Die spusu Vienna Capitals haben den ersten wichtigen Schritt in der Kaderplanung für die neue Saison 2021/2022 gesetzt. Österreichs Hauptstadtklub gelang es seine „Wiener Young Guns“ weiter an den Verein zu binden und verlängerte die Verträge der Eigenbau-Spieler Patrick Antal, Fabio Artner, Timo Pallierer, Armin Preiser, Lukas Piff sowie Bernhard Posch. Außerdem gaben die Wiener den Abgang von Ty Loney bekannt. Laut “Ring Sports Informationen” hat der Stürmer in Salzburg unterschrieben (hier zum Nachlesen).

Weiter in Gelb-Schwarz
Sie waren in der vergangenen Saison die „Gesichter“ des jungen „Wiener Weg“ der spusu Vienna Capitals und werden auch in Zukunft im Jersey ihres Heimatvereins auflaufen. Patrick Antal (20), Fabio Artner (22), Timo Pallierer (19), Armin Preiser (20) und Lukas Piff (20) kamen in der Spielzeit 2020/2021, die für Wien erst im Halbfinal endete, auf gesamt 154 Einsätze in der bet-at-home ICE Hockey League. Dabei hinterließen die Hauptstadt-Eigengewächse deutliche Spuren.

„Haben ihre Chancen genutzt“
Patrick Antal (aufgrund eines Armbruchs vor den Play-Offs out) und Lukas Piff wurden jeweils zum „Liga Young Star des Monats“ gewählt. Piff, der wie alle Wiener Young Guns den vereinseigenen Silver Capitals-Nachwuchs durchlief, erhielt sogar die Auszeichnung zum „Liga Young Star der Saison“Fabio Artner, zunehmend in den vorderen Linien eingesetzt und regelmäßiges Mitglied der Wiener Powerplay Unit, Timo Pallierer, eisläuferisch starker Defender und Teil des U20 Nationalteams bei den World Juniors in Kanada, sowie Armin Preiser, kampfkräftiger Stürmer mit unbändigem Willen, rechtfertigten ebenfalls das in sie gesetzte Vertrauen. „Unsere Eigenbau-Spieler haben in der vergangenen Saison, die aufgrund der äußeren Einflussfaktoren – Stichwort Corona – sicher keine einfache war – ihre Chancen genutzt. Sie haben gezeigt, dass mit Fleiß und Einsatz das große Ziel – nämlich Eishockey-Profi zu werden – erreicht werden kann und dienen auch als Vorbild für die vielen weiteren Talente, die in unserem Nachwuchs in den Startlöchern stehen“, so Franz Kalla, General Manager der spusu Vienna Capitals.

Darüber hinaus verlängerten die spusu Vienna Capitals auch den Vertrag mit Bernhard Posch. Der 20-jährige Verteidiger, ebenfalls Mitglied des U20-Nationalteams in Kanada, war in der vergangenen Saison an den EC Bregenzerwald verliehen und sammelte in der Alps Hockey League wichtige Erfahrungen auf Profi-Niveau.

Ty Loney verlässt Wien
Nicht mehr im Caps-Jersey auflaufen wird hingegen Ty Loney. Der Torschützen-König der bet-at-home ICE Hockey League – Loney traf in 54 Spielen gleich 37 mal – hat sich entschlossen, Wien nach zwei Saisonen zu verlassen.

ring-sports.at
Presseaussendung Vienna Capitals

BREAKING NEWS

  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021

Die spusu Vienna Capitals haben den ersten wichtigen Schritt in der Kaderplanung für die neue Saison 2021/2022 gesetzt. Österreichs Hauptstadtklub gelang es seine „Wiener Young Guns“ weiter an den Verein zu binden und verlängerte die Verträge der Eigenbau-Spieler Patrick Antal, Fabio Artner, Timo Pallierer, Armin Preiser, Lukas Piff sowie Bernhard Posch. Außerdem gaben die Wiener den Abgang von Ty Loney bekannt. Laut “Ring Sports Informationen” hat der Stürmer in Salzburg unterschrieben (hier zum Nachlesen).

Weiter in Gelb-Schwarz
Sie waren in der vergangenen Saison die „Gesichter“ des jungen „Wiener Weg“ der spusu Vienna Capitals und werden auch in Zukunft im Jersey ihres Heimatvereins auflaufen. Patrick Antal (20), Fabio Artner (22), Timo Pallierer (19), Armin Preiser (20) und Lukas Piff (20) kamen in der Spielzeit 2020/2021, die für Wien erst im Halbfinal endete, auf gesamt 154 Einsätze in der bet-at-home ICE Hockey League. Dabei hinterließen die Hauptstadt-Eigengewächse deutliche Spuren.

„Haben ihre Chancen genutzt“
Patrick Antal (aufgrund eines Armbruchs vor den Play-Offs out) und Lukas Piff wurden jeweils zum „Liga Young Star des Monats“ gewählt. Piff, der wie alle Wiener Young Guns den vereinseigenen Silver Capitals-Nachwuchs durchlief, erhielt sogar die Auszeichnung zum „Liga Young Star der Saison“Fabio Artner, zunehmend in den vorderen Linien eingesetzt und regelmäßiges Mitglied der Wiener Powerplay Unit, Timo Pallierer, eisläuferisch starker Defender und Teil des U20 Nationalteams bei den World Juniors in Kanada, sowie Armin Preiser, kampfkräftiger Stürmer mit unbändigem Willen, rechtfertigten ebenfalls das in sie gesetzte Vertrauen. „Unsere Eigenbau-Spieler haben in der vergangenen Saison, die aufgrund der äußeren Einflussfaktoren – Stichwort Corona – sicher keine einfache war – ihre Chancen genutzt. Sie haben gezeigt, dass mit Fleiß und Einsatz das große Ziel – nämlich Eishockey-Profi zu werden – erreicht werden kann und dienen auch als Vorbild für die vielen weiteren Talente, die in unserem Nachwuchs in den Startlöchern stehen“, so Franz Kalla, General Manager der spusu Vienna Capitals.

Darüber hinaus verlängerten die spusu Vienna Capitals auch den Vertrag mit Bernhard Posch. Der 20-jährige Verteidiger, ebenfalls Mitglied des U20-Nationalteams in Kanada, war in der vergangenen Saison an den EC Bregenzerwald verliehen und sammelte in der Alps Hockey League wichtige Erfahrungen auf Profi-Niveau.

Ty Loney verlässt Wien
Nicht mehr im Caps-Jersey auflaufen wird hingegen Ty Loney. Der Torschützen-König der bet-at-home ICE Hockey League – Loney traf in 54 Spielen gleich 37 mal – hat sich entschlossen, Wien nach zwei Saisonen zu verlassen.

ring-sports.at
Presseaussendung Vienna Capitals

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL