Die spusu Vienna Capitals bauen auf einer der Tormann-Positionen weiter auf Bernhard Starkbaum. Der Wiener, während der Saison 2018/2019 in seine Heimatstadt zurückgekehrt, geht somit beim Hauptstadtklub in seine vierte Spielzeit. Österreichs 126-facher Teamgoalie überzeugte zuletzt nicht nur in den Play-Offs, sondern auch im Nationalteam, mit dem der 35-jährige Ende Mai das „Beat Covid-19 Tournament“ in Ljubljana gewann.

Routinierter Rückhalt

Nach Auslandsstationen in Schweden und der Schweiz kehrte Bernhard Starkbaum Anfang Dezember 2018 zu den spusu Vienna Capitals zurück. Seitdem hütete der Wiener 62-mal das Tor der Hauptstädter. Vor allem in den vergangenen Play-Offs 2021 lief der 35-jährige Routinier zur Hochform auf. Dank des starken Rückhalts blieben die spusu Vienna Capitals im Viertelfinale gegen Hydro Fehervar AV19 mit 4:0-Siegen makellos Starkbaum selbst brillierte mit einer Fangquote von 96,6 Prozent und feierte sogar ein Back-To-Back-Shutout. Aber auch im Nationalteam stellt der Wiener Ruhepool seine Qualitäten unter Beweis. Beim „Beat Covid-19 Tournament“ in Slowenien, welches Österreich mit vier Siegen in vier Spielen gewann, war Starkbaum u.a. mit einem Shutout der Fels in der rot-weiß-roten Brandung. „Bernhard verfügt über sehr viel Routine, auf ihn ist Verlass. Das hat er in der vergangenen Saison nicht nur bei uns, sondern auch bei seinen Einsätzen im Nationalteam gezeigt. Ich freue mich sehr, dass uns Bernhard auch in der kommenden Spielzeit den nötigen Rückhalt geben wird“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals.

Starkbaum in Wien verwurzelt

Mit seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag geht Starkbaum nun in seine 16. Profi-Saison, die vierte mit dem Caps-Logo auf der Brust. „Wien ist meine Heimat, ich bin mit meiner Familie hier verwurzelt, die Stadt ist eben mein Lebensmittelpunkt. Klar war die vergangene Saison nicht schlecht, aber ich will und strebe immer nach mehr. So ist mein Naturell. Ich habe immer noch großen Hunger mich stetig zu verbessern. Ich will auch in der kommenden Saison eine Stütze im Team sein, meine Erfahrung weitergeben und mit dem Team die Play-Offs erreichen. Danach kann immer alles passieren“, so Starkbaum.

ring-sports.at / Presseaussendung Vienna Capitals

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021

Die spusu Vienna Capitals bauen auf einer der Tormann-Positionen weiter auf Bernhard Starkbaum. Der Wiener, während der Saison 2018/2019 in seine Heimatstadt zurückgekehrt, geht somit beim Hauptstadtklub in seine vierte Spielzeit. Österreichs 126-facher Teamgoalie überzeugte zuletzt nicht nur in den Play-Offs, sondern auch im Nationalteam, mit dem der 35-jährige Ende Mai das „Beat Covid-19 Tournament“ in Ljubljana gewann.

Routinierter Rückhalt

Nach Auslandsstationen in Schweden und der Schweiz kehrte Bernhard Starkbaum Anfang Dezember 2018 zu den spusu Vienna Capitals zurück. Seitdem hütete der Wiener 62-mal das Tor der Hauptstädter. Vor allem in den vergangenen Play-Offs 2021 lief der 35-jährige Routinier zur Hochform auf. Dank des starken Rückhalts blieben die spusu Vienna Capitals im Viertelfinale gegen Hydro Fehervar AV19 mit 4:0-Siegen makellos Starkbaum selbst brillierte mit einer Fangquote von 96,6 Prozent und feierte sogar ein Back-To-Back-Shutout. Aber auch im Nationalteam stellt der Wiener Ruhepool seine Qualitäten unter Beweis. Beim „Beat Covid-19 Tournament“ in Slowenien, welches Österreich mit vier Siegen in vier Spielen gewann, war Starkbaum u.a. mit einem Shutout der Fels in der rot-weiß-roten Brandung. „Bernhard verfügt über sehr viel Routine, auf ihn ist Verlass. Das hat er in der vergangenen Saison nicht nur bei uns, sondern auch bei seinen Einsätzen im Nationalteam gezeigt. Ich freue mich sehr, dass uns Bernhard auch in der kommenden Spielzeit den nötigen Rückhalt geben wird“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals.

Starkbaum in Wien verwurzelt

Mit seiner Unterschrift unter den neuen Vertrag geht Starkbaum nun in seine 16. Profi-Saison, die vierte mit dem Caps-Logo auf der Brust. „Wien ist meine Heimat, ich bin mit meiner Familie hier verwurzelt, die Stadt ist eben mein Lebensmittelpunkt. Klar war die vergangene Saison nicht schlecht, aber ich will und strebe immer nach mehr. So ist mein Naturell. Ich habe immer noch großen Hunger mich stetig zu verbessern. Ich will auch in der kommenden Saison eine Stütze im Team sein, meine Erfahrung weitergeben und mit dem Team die Play-Offs erreichen. Danach kann immer alles passieren“, so Starkbaum.

ring-sports.at / Presseaussendung Vienna Capitals

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL