Red Bull München hat den ehemaligen Stanley-Cup-Sieger Ben Smith verpflichtet. Der 32-jährige Stürmer führte in der vergangenen Saison Liga-Konkurrent Adler Mannheim als Kapitän aufs Eis. Für die Kurpfälzer erzielte der US-Amerikaner zwischen 2018 und 2021 in 157 PENNY-DEL-Partien 127 Scorerpunkte (52 Tore | 75 Assists). Damit war der Rechtsschütze sowohl bester Torschütze als auch bester Punktesammler seines Teams.

Don Jackson, Trainer Red Bull München: „Wir sind megahappy, dass sich Ben für uns entschieden hat und künftig unser Trikot tragen wird. Er verkörpert alles, was einen Top-Profi ausmacht. Es ist gut zu wissen, zukünftig nicht mehr gegen ihn spielen zu müssen.“

Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey: „Ben hat in den vergangenen Jahren seine Führungsqualitäten auf und neben dem Eis in beeindruckender Form unter Beweis gestellt. Sein Können und sein Leadership waren genau jene Eigenschaften, nach denen wir gesucht haben. Er kennt zudem die Liga, sicherlich ein weiterer großer Vorteil. Darüber hinaus bringt er weitere Gewinnermentalität in die Kabine, seine großen Erfolge sprechen für sich.“

Ben Smith: „Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und nur gute Dinge über die Mannschaft, die Trainer, die Organisation und die Stadt gehört. Als Profi versuche ich stets, ein komplettes Spiel abzuliefern. Das heißt für mich, stark zu verteidigen und in der Offensive zum Torerfolg beizutragen. Ich setze mich immer für die Mannschaft ein, das ist meine Philosophie. Und ich möchte dem Team helfen, zu gewinnen. Egal, auf welche Art.“

Für Smith, der 2008 in der sechsten Runde von den Chicago Blackhawks gedraftet wurde, war Mannheim die erste Station außerhalb Nordamerikas. In der NHL kam der Familienvater 264 Mal zum Einsatz, sammelte dabei 63 Scorerpunkte. Hinzu kommen 110 Tore und 100 Assists aus seinen insgesamt 285 AHL-Partien. Seine Zeit in der American Hockey League krönte Smith 2018 als Kapitän der Toronto Marlies mit dem Gewinn des Calder Cups. Ein Jahr später holte er mit Mannheim den DEL-Pokal. Für die Red Bulls wird der 1,80 Meter große Angreifer zukünftig mit der Nummer 12 auflaufen.

Aktueller Kader des EHC Red Bull München für die Saison 2021/22
Torhüter (3): Daniel Allavena, Danny aus den Birken und Daniel Fießinger.

Verteidiger (6): Konrad Abeltshauser, Nico Appendino, Daryl Boyle, Zach Redmond (AL), Yannic Seidenberg und Maksymilian Szuber.

Stürmer (16): Maximilian Daubner, Bastian Eckl, Yasin Ehliz, Philip Gogulla, Patrick Hager, Maximilian Kastner, Elias Lindner, Julian Lutz, Frank Mauer, Austin Ortega (AL), Trevor Parkes (AL), John Peterka, Justin Schütz, Ben Smith (AL), Frederik Tiffels und Filip Varejcka.

ring-sports.at / EHC Red Bull München

BREAKING NEWS

  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021

Red Bull München hat den ehemaligen Stanley-Cup-Sieger Ben Smith verpflichtet. Der 32-jährige Stürmer führte in der vergangenen Saison Liga-Konkurrent Adler Mannheim als Kapitän aufs Eis. Für die Kurpfälzer erzielte der US-Amerikaner zwischen 2018 und 2021 in 157 PENNY-DEL-Partien 127 Scorerpunkte (52 Tore | 75 Assists). Damit war der Rechtsschütze sowohl bester Torschütze als auch bester Punktesammler seines Teams.

Don Jackson, Trainer Red Bull München: „Wir sind megahappy, dass sich Ben für uns entschieden hat und künftig unser Trikot tragen wird. Er verkörpert alles, was einen Top-Profi ausmacht. Es ist gut zu wissen, zukünftig nicht mehr gegen ihn spielen zu müssen.“

Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey: „Ben hat in den vergangenen Jahren seine Führungsqualitäten auf und neben dem Eis in beeindruckender Form unter Beweis gestellt. Sein Können und sein Leadership waren genau jene Eigenschaften, nach denen wir gesucht haben. Er kennt zudem die Liga, sicherlich ein weiterer großer Vorteil. Darüber hinaus bringt er weitere Gewinnermentalität in die Kabine, seine großen Erfolge sprechen für sich.“

Ben Smith: „Ich habe mit vielen Leuten gesprochen und nur gute Dinge über die Mannschaft, die Trainer, die Organisation und die Stadt gehört. Als Profi versuche ich stets, ein komplettes Spiel abzuliefern. Das heißt für mich, stark zu verteidigen und in der Offensive zum Torerfolg beizutragen. Ich setze mich immer für die Mannschaft ein, das ist meine Philosophie. Und ich möchte dem Team helfen, zu gewinnen. Egal, auf welche Art.“

Für Smith, der 2008 in der sechsten Runde von den Chicago Blackhawks gedraftet wurde, war Mannheim die erste Station außerhalb Nordamerikas. In der NHL kam der Familienvater 264 Mal zum Einsatz, sammelte dabei 63 Scorerpunkte. Hinzu kommen 110 Tore und 100 Assists aus seinen insgesamt 285 AHL-Partien. Seine Zeit in der American Hockey League krönte Smith 2018 als Kapitän der Toronto Marlies mit dem Gewinn des Calder Cups. Ein Jahr später holte er mit Mannheim den DEL-Pokal. Für die Red Bulls wird der 1,80 Meter große Angreifer zukünftig mit der Nummer 12 auflaufen.

Aktueller Kader des EHC Red Bull München für die Saison 2021/22
Torhüter (3): Daniel Allavena, Danny aus den Birken und Daniel Fießinger.

Verteidiger (6): Konrad Abeltshauser, Nico Appendino, Daryl Boyle, Zach Redmond (AL), Yannic Seidenberg und Maksymilian Szuber.

Stürmer (16): Maximilian Daubner, Bastian Eckl, Yasin Ehliz, Philip Gogulla, Patrick Hager, Maximilian Kastner, Elias Lindner, Julian Lutz, Frank Mauer, Austin Ortega (AL), Trevor Parkes (AL), John Peterka, Justin Schütz, Ben Smith (AL), Frederik Tiffels und Filip Varejcka.

ring-sports.at / EHC Red Bull München

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL