Auf der Suche nach einem neuen Torhüter ist der EHC Lustenau in der Slowakei fündig geworden. So konnten die Vereinsverantwortlichen aus Lustenau den 29-jährigen Juraj Simboch ins Ländle lotsen. Der in Nitra (SLK) geborene Torhüter stammt aus dem ortsansässigen Verein und wechselte zwischenzeitlich in die tschechische Liga. In der letzten Saison hütete er in Polen für den KH GKS Kattowitz das Tor und kann auf einen Fangquote von 93 Prozent zurückblicken.

Lustenaus Präsident Herbert Oberscheider freut sich, dass es rasch mit der Verpflichtung des Torhüters geklappt hat: „Es ist enorm wichtig, auf der Torhüterposition über zwei gleichwertige Spieler zu verfügen. Ich bin davon überzeugt, dass Juraj sich sehr schnell in das Team einfügen kann und wir sehr viel Freude mit ihm haben werden“, so Oberscheider. Auch Simboch freut sich auf die Herausforderung in Lustenau: „Ich bin sehr froh, im kommenden Jahr ein Teil des Lustenauer Teams zu sein und hoffe, eine sehr erfolgreiche Saison spielen zu können“.

Presseaussendung EHC Lustenau

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Auf der Suche nach einem neuen Torhüter ist der EHC Lustenau in der Slowakei fündig geworden. So konnten die Vereinsverantwortlichen aus Lustenau den 29-jährigen Juraj Simboch ins Ländle lotsen. Der in Nitra (SLK) geborene Torhüter stammt aus dem ortsansässigen Verein und wechselte zwischenzeitlich in die tschechische Liga. In der letzten Saison hütete er in Polen für den KH GKS Kattowitz das Tor und kann auf einen Fangquote von 93 Prozent zurückblicken.

Lustenaus Präsident Herbert Oberscheider freut sich, dass es rasch mit der Verpflichtung des Torhüters geklappt hat: „Es ist enorm wichtig, auf der Torhüterposition über zwei gleichwertige Spieler zu verfügen. Ich bin davon überzeugt, dass Juraj sich sehr schnell in das Team einfügen kann und wir sehr viel Freude mit ihm haben werden“, so Oberscheider. Auch Simboch freut sich auf die Herausforderung in Lustenau: „Ich bin sehr froh, im kommenden Jahr ein Teil des Lustenauer Teams zu sein und hoffe, eine sehr erfolgreiche Saison spielen zu können“.

Presseaussendung EHC Lustenau

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL