David Fischer beendet offiziell seine Spielerkarriere. Der ehemalige Kapitän des EC KAC bleibt der Organisation erhalten und wird Assistant Coach im Future Team des EC KAC in der AlpsHL.

„So bitter es ist, dass David Fischer seine aktive Laufbahn so früh beenden muss, so erfreulich ist es, dass wir ihn in unserer Organisation halten können. In seinen fünf Saisonen beim EC-KAC war er am Eis und auch abseits davon stets eine Persönlichkeit, zu der andere Athleten aufgeschaut haben. Neben seinen Führungsqualitäten bringt er auch die Erfahrung aus über 500 Ligaspielen als Profi mit, davon werden unsere Talente in der AHL-Mannschaft enorm profitieren. Mit Kirk Furey, Christoph Brandner und David Fischer arbeiten im Future Team nun drei Trainer an der Weiterentwicklung unserer Perspektivspieler, die als Aktive allesamt bleibenden Eindruck in Klagenfurt hinterlassen haben“, meint General Manager Oliver Pilloni auf der KAC-Homepage.

David Fischer:„Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dem Future Team – gemeinsam mit Kirk Furey und Christoph Brandner. Es kam überraschend, dass sich dieser direkte Übergang von der Rolle als Spieler zu jener als Coach ergab, aber so ist das Leben, es geht darum, sich anzupassen. Für mich persönlich ist das eine große Möglichkeit und Chance, denn ich wollte unbedingt weiterhin im Eishockey aktiv sein, außerdem liebe ich es, Teil eines Teams zu sein und gemeinsam am Erreichen von Zielen zu arbeiten. Wir haben im Klub – von den Profis über das Future Team bis hinein in den Nachwuchs – einen großen und tollen Trainerstab, das heißt, ich habe die Möglichkeit, von einer Vielzahl an Coaches mit unterschiedlichen Stilrichtungen und Hernagehensweisen zu lernen. Gleichzeitig möchte ich in diesem neuen Umfeld auch meinen eigenen Weg finden, entwickeln und beschreiten. Mir geht es darum, dass ich meinen kleinen Teil dazu beitrage, diese erfolgreiche und großartige Organisation noch besser zu machen, und ich fühle mich sehr geehrt, dass ich die Chance erhalte, mich in dieser Form einzubringen.“

ring-sports.at / EC KAC

BREAKING NEWS
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

David Fischer beendet offiziell seine Spielerkarriere. Der ehemalige Kapitän des EC KAC bleibt der Organisation erhalten und wird Assistant Coach im Future Team des EC KAC in der AlpsHL.

„So bitter es ist, dass David Fischer seine aktive Laufbahn so früh beenden muss, so erfreulich ist es, dass wir ihn in unserer Organisation halten können. In seinen fünf Saisonen beim EC-KAC war er am Eis und auch abseits davon stets eine Persönlichkeit, zu der andere Athleten aufgeschaut haben. Neben seinen Führungsqualitäten bringt er auch die Erfahrung aus über 500 Ligaspielen als Profi mit, davon werden unsere Talente in der AHL-Mannschaft enorm profitieren. Mit Kirk Furey, Christoph Brandner und David Fischer arbeiten im Future Team nun drei Trainer an der Weiterentwicklung unserer Perspektivspieler, die als Aktive allesamt bleibenden Eindruck in Klagenfurt hinterlassen haben“, meint General Manager Oliver Pilloni auf der KAC-Homepage.

David Fischer:„Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dem Future Team – gemeinsam mit Kirk Furey und Christoph Brandner. Es kam überraschend, dass sich dieser direkte Übergang von der Rolle als Spieler zu jener als Coach ergab, aber so ist das Leben, es geht darum, sich anzupassen. Für mich persönlich ist das eine große Möglichkeit und Chance, denn ich wollte unbedingt weiterhin im Eishockey aktiv sein, außerdem liebe ich es, Teil eines Teams zu sein und gemeinsam am Erreichen von Zielen zu arbeiten. Wir haben im Klub – von den Profis über das Future Team bis hinein in den Nachwuchs – einen großen und tollen Trainerstab, das heißt, ich habe die Möglichkeit, von einer Vielzahl an Coaches mit unterschiedlichen Stilrichtungen und Hernagehensweisen zu lernen. Gleichzeitig möchte ich in diesem neuen Umfeld auch meinen eigenen Weg finden, entwickeln und beschreiten. Mir geht es darum, dass ich meinen kleinen Teil dazu beitrage, diese erfolgreiche und großartige Organisation noch besser zu machen, und ich fühle mich sehr geehrt, dass ich die Chance erhalte, mich in dieser Form einzubringen.“

ring-sports.at / EC KAC

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL