Rob Pallin steht auch in der Saison 2021/2022 an der ESVK Bande ESVK bindet Trainer Rob Pallin eine weitere Spielzeit.

Der 54 Jahre alte US-Amerikaner und der ESV Kaufbeuren werden die erfolgreiche Arbeit der letzten Monate auch in der kommenden Spielzeit gemeinsam fortführen. Rob Pallin kam zur aktuellen Saison vom EBEL (mittlerweile ICEHL) Club HC Innsbruck in die Wertachstadt und steht derzeit mit seiner Mannschaft kurz vor dem Einzug in die DEL2 Playoffs.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit Rob Pallin, der auch bei einigen anderen Clubs hoch im Kurs stand, die in den letzten Monaten erfolgreiche Arbeit hier in Kaufbeuren auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen können. Rob Pallin hat auch in der schwierigeren Anfangsphase der Saison bewiesen, dass er solche Situationen sehr gut managen und moderieren kann. Dazu hat er die Mannschaft, auch als wir viele und auch langfristige Ausfälle von Leistungsträgern wie Stefan Vajs oder Sami Blomqvist zu beklagen hatten, sehr gut weiterentwickelt. Dies alles aber ohne ständig auf dem internationalen Transfermarkt tätig werden zu wollen, sondern eben auch wie es die Philosophie des ESVK ist, auf junge Spieler oder wie im Fall der Torhüter auf Spieler aus der Region zu bauen. Wir haben natürlich auch schon zusammen die Planungen für die Saison 2021/2022 aufgenommen und werden versuchen wie jedes Jahr, eine schlagkräftige ESVK Mannschaft in die dann kommende DEL2 Saison zu schicken.“

Trainer Rob Pallin zu seiner Vertragsverlängerung: „Ich bin sehr glücklich darüber, auch in der kommenden Saison wieder als Trainer an der ESVK Bande zu stehen. Wir hatten zwar einen schweren Start in die Saison, haben uns aber seit ein paar Monaten alle gefunden und spielen nun auch wirklich gutes und vor allem erfolgreiches Eishockey. Für mich ist es auch wichtiger am Ende einer Saison die Erfolge zu haben, wie vielleicht zu Beginn. Eine komplette Saison ist oftmals ein längerer Prozess und wir hatten mit der Corona Pause, den eigenen erkrankten Spielern und einigen, teils langfristigen Ausfällen auf wichtigen Positionen, arg zu kämpfen. Die jungen Spieler haben auch immer einen guten Job gemacht und ich freue mich auch schon, mit dem einen oder anderen in der neuen Saison wieder arbeiten zu können und diese Entwicklungen zu begleiten. Aktuell gelten meine volle Konzentration und Aufmerksamkeit aber noch den restlichen fünf Hauptrunden Spielen, in denen wir dann hoffentlich auch noch den Playoff-Einzug perfekt machen können.“

ring-sports.at / Presseaussendung Kaufbeuren

BREAKING NEWS

  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021

Rob Pallin steht auch in der Saison 2021/2022 an der ESVK Bande ESVK bindet Trainer Rob Pallin eine weitere Spielzeit.

Der 54 Jahre alte US-Amerikaner und der ESV Kaufbeuren werden die erfolgreiche Arbeit der letzten Monate auch in der kommenden Spielzeit gemeinsam fortführen. Rob Pallin kam zur aktuellen Saison vom EBEL (mittlerweile ICEHL) Club HC Innsbruck in die Wertachstadt und steht derzeit mit seiner Mannschaft kurz vor dem Einzug in die DEL2 Playoffs.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir zusammen mit Rob Pallin, der auch bei einigen anderen Clubs hoch im Kurs stand, die in den letzten Monaten erfolgreiche Arbeit hier in Kaufbeuren auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen können. Rob Pallin hat auch in der schwierigeren Anfangsphase der Saison bewiesen, dass er solche Situationen sehr gut managen und moderieren kann. Dazu hat er die Mannschaft, auch als wir viele und auch langfristige Ausfälle von Leistungsträgern wie Stefan Vajs oder Sami Blomqvist zu beklagen hatten, sehr gut weiterentwickelt. Dies alles aber ohne ständig auf dem internationalen Transfermarkt tätig werden zu wollen, sondern eben auch wie es die Philosophie des ESVK ist, auf junge Spieler oder wie im Fall der Torhüter auf Spieler aus der Region zu bauen. Wir haben natürlich auch schon zusammen die Planungen für die Saison 2021/2022 aufgenommen und werden versuchen wie jedes Jahr, eine schlagkräftige ESVK Mannschaft in die dann kommende DEL2 Saison zu schicken.“

Trainer Rob Pallin zu seiner Vertragsverlängerung: „Ich bin sehr glücklich darüber, auch in der kommenden Saison wieder als Trainer an der ESVK Bande zu stehen. Wir hatten zwar einen schweren Start in die Saison, haben uns aber seit ein paar Monaten alle gefunden und spielen nun auch wirklich gutes und vor allem erfolgreiches Eishockey. Für mich ist es auch wichtiger am Ende einer Saison die Erfolge zu haben, wie vielleicht zu Beginn. Eine komplette Saison ist oftmals ein längerer Prozess und wir hatten mit der Corona Pause, den eigenen erkrankten Spielern und einigen, teils langfristigen Ausfällen auf wichtigen Positionen, arg zu kämpfen. Die jungen Spieler haben auch immer einen guten Job gemacht und ich freue mich auch schon, mit dem einen oder anderen in der neuen Saison wieder arbeiten zu können und diese Entwicklungen zu begleiten. Aktuell gelten meine volle Konzentration und Aufmerksamkeit aber noch den restlichen fünf Hauptrunden Spielen, in denen wir dann hoffentlich auch noch den Playoff-Einzug perfekt machen können.“

ring-sports.at / Presseaussendung Kaufbeuren

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL