Die Rot-Gelben schrauben weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Jakob Mayenschein wird die Düsseldorfer EG in der neuen Eiszeit in der Offensive verstärken. Der Stürmer wechselt von Ligakonkurrent EHC Red Bull München an den Rhein und erhält einen Einjahresvertrag. Damit hat die DEG derzeit 16 Profis unter Vertrag, zwölf aus Deutschland und vier Kontingentspieler. In beiden Kategorien wird es noch zu weiteren Verpflichtungen kommen.

Sportdirektor Niki Mondt: „Jakob Mayenschein hat in Landshut und nicht zuletzt in der Münchner Organisation eine sehr gute Ausbildung genossen. Zudem ist Jakob sehr ehrgeizig und laufstark. Er hat die Voraussetzungen um in verschiedenen Rollen bei uns spielen zu können.“

Jakob Mayenschein: „Ich bin sehr glücklich über den Wechsel zur DEG und freue mich natürlich auch auf die neue ‚Landshuter Connection‘. Ich sehe mich als Zwei-Wege-Stürmer, möchte dem Club offensiv wie defensiv weiterhelfen und meine Leistung in Punkte umwandeln.“

Mayenschein ist am 1. April 1997 in Landshut geboren worden. Bei seinem Heimatclub EV Landshut durchlief der Linksschütze ab 2010 alle Stationen im Nachwuchs und schaffte zur Saison 2013/14 erstmals den Sprung in den Profikader. 2015 wagte der 24-Jährige den Sprung nach Nordamerika und absolvierte 56 Spiele für die Erie Otters in der kanadischen Jugendliga OHL. Zum Ende der Spielzeit zog sich der Stürmer unglücklicherweise einen Kreuzbandriss zu und kehrte zurück in die Heimat. Nach kurzem Auftritt bei den RB Hockey Junior in Österreich wechselte Mayenschein im Dezember 2016 zum EHC Red Bull München und wurde zudem mit einer Förderlizenz für Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet. In drei Jahren kam er in München insgesamt auf 82 Einsätze (zwei Tore, acht Vorlagen) und beim SC Riessersee auf 87 Partien (23 Tore, 26 Vorlagen). 2019 absolvierte er auf Leihbasis 49 Partien (neun Vorlagen) für die Augsburger Panther und wechselte anschließend zurück zu München, für die er in der vergangenen Saison 24 Mal aufgelaufen ist (vier Vorlagen). Für beide bayrischen Teams kommt er zusätzlich auf insgesamt 25 weitere Einsätze (zwei Tore, eine Vorlage) in der Champions Hockey League, erreichte mit München in der Spielzeit 2018/19 sogar das Finale des Wettbewerbs. Darüber hinaus kommt der Stürmer auf vier Spiele für die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft (ein Tor). Jakob Mayenschein ist 1,81 m groß, wiegt 83 kg und schießt links. Bei der DEG wird er die Rückennummer 41 erhalten.

Presseaussendung DEG

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021

Die Rot-Gelben schrauben weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Jakob Mayenschein wird die Düsseldorfer EG in der neuen Eiszeit in der Offensive verstärken. Der Stürmer wechselt von Ligakonkurrent EHC Red Bull München an den Rhein und erhält einen Einjahresvertrag. Damit hat die DEG derzeit 16 Profis unter Vertrag, zwölf aus Deutschland und vier Kontingentspieler. In beiden Kategorien wird es noch zu weiteren Verpflichtungen kommen.

Sportdirektor Niki Mondt: „Jakob Mayenschein hat in Landshut und nicht zuletzt in der Münchner Organisation eine sehr gute Ausbildung genossen. Zudem ist Jakob sehr ehrgeizig und laufstark. Er hat die Voraussetzungen um in verschiedenen Rollen bei uns spielen zu können.“

Jakob Mayenschein: „Ich bin sehr glücklich über den Wechsel zur DEG und freue mich natürlich auch auf die neue ‚Landshuter Connection‘. Ich sehe mich als Zwei-Wege-Stürmer, möchte dem Club offensiv wie defensiv weiterhelfen und meine Leistung in Punkte umwandeln.“

Mayenschein ist am 1. April 1997 in Landshut geboren worden. Bei seinem Heimatclub EV Landshut durchlief der Linksschütze ab 2010 alle Stationen im Nachwuchs und schaffte zur Saison 2013/14 erstmals den Sprung in den Profikader. 2015 wagte der 24-Jährige den Sprung nach Nordamerika und absolvierte 56 Spiele für die Erie Otters in der kanadischen Jugendliga OHL. Zum Ende der Spielzeit zog sich der Stürmer unglücklicherweise einen Kreuzbandriss zu und kehrte zurück in die Heimat. Nach kurzem Auftritt bei den RB Hockey Junior in Österreich wechselte Mayenschein im Dezember 2016 zum EHC Red Bull München und wurde zudem mit einer Förderlizenz für Kooperationspartner SC Riessersee ausgestattet. In drei Jahren kam er in München insgesamt auf 82 Einsätze (zwei Tore, acht Vorlagen) und beim SC Riessersee auf 87 Partien (23 Tore, 26 Vorlagen). 2019 absolvierte er auf Leihbasis 49 Partien (neun Vorlagen) für die Augsburger Panther und wechselte anschließend zurück zu München, für die er in der vergangenen Saison 24 Mal aufgelaufen ist (vier Vorlagen). Für beide bayrischen Teams kommt er zusätzlich auf insgesamt 25 weitere Einsätze (zwei Tore, eine Vorlage) in der Champions Hockey League, erreichte mit München in der Spielzeit 2018/19 sogar das Finale des Wettbewerbs. Darüber hinaus kommt der Stürmer auf vier Spiele für die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft (ein Tor). Jakob Mayenschein ist 1,81 m groß, wiegt 83 kg und schießt links. Bei der DEG wird er die Rückennummer 41 erhalten.

Presseaussendung DEG

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL