Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit den Stürmern René Deluca, Paul Eisendle, Tommy Gschnitzer und Alex Planatscher bekannt zu geben.

René Deluca, sowohl in alphabetischer Reihenfolge der erste wie auch altersmäßig mit erst 19 Jahren der jüngste im Bunde, geht in seine dritte Saison mit der ersten Mannschaft der Broncos. Der 189 cm große und 78 kg schwere Linksschütze verfügt über sehr viel Talent, musste aber in der vergangenen Saison eine Durststrecke durchlaufen. Nachdem er in seiner Premierensaison in 41 Spielen zwei Tore erzielte, 13 Scorerpunkte sammelte und damit die Gesamtbilanz seines Bruders Ivan aus dessen ersten beiden Saisonen übertraf, gelang ihm vergangene Saison in 17 Spielen kein einziger Punkt. René hatte allerdings auch mit Verletzungssorgen zu kämpfen, die ihn immer wieder zum Aussetzen und Mitte März schließlich zum Aufgeben zwangen. Nach überstandener Schulteroperation absolviert er derzeit die Rehabilitation und wird wohl erst gegen Ende Oktober wieder voll einsatzfähig sein.

Paul Eisendle, Jahrgang 1998, 189 cm groß und 90 kg schwer, gelang in seiner dritten vollen Saison mit den Senior-Broncos der endgültige Durchbruch. Eisendle ist das, was man im Eishockey einen Power-Forward nennt, der vor dem gegenerischen Tor mit seiner körperlichen Präsenz für Verkehr sorgt und dem Goalie die Sicht nimmt. Mit 11 Treffern war er hinter Markus Gander und Matthias Mantinger der beste einheimische Torschütze im Team. Dazu gab er acht Assists für insgesamt 19 Punkte. Paul ist sich nicht zu schade, dorthin zu gehen, wo es wehtut und scheut auch nicht zurück, wenn das Spiel härter wird. Diese körperliche Präsenz gepaart mit einer soliden Offensivproduktion werden ihn auch in der kommenden Saison zu einem wichtigen Spieler für Headcoach Dustin Whitecotton machen.

Tommy Gschnitzer, Jahrgang 1997, ist der älteste in diesem Quartett. Der 174 cm große und 72 kg schwere Center hat ein Auge für das Spiel wie kaum ein zweiter Spieler im Team der Broncos. Auch ihm gelang in der vergangenen Saison der endgültige Durchbruch mit dem Seniorteam und mit 3 Toren und 13 Assists in 36 Regular-Season-Spielen sowie einem Tor und zwei Assists in fünf Playoff-Spielen war er ein wichtiger Faktor in der weißblauen Offensive. Das gestärkte Selbstvertrauen machte sich auch in den Zweikämpfen bemerkbar. Auf diese Saison will Tommy aufbauen und alles spricht dafür, dass er seine Rolle im Team weiter ausbauen können wird.

Alex Planatscher wird im Dezember 23 Jahre alt und geht in seine dritte Saison mit dem Seniorteam der Broncos. Der 182 cm große und 82 kg schwere Flügel zeichnet sich vor allem durch Kampfstärke und Einsatz aus, und so gelangen dem unermüdlichen Kämpfer in der abgelaufenen Saison auch sein erstes Tor und sein erstes Assist in der AHL. Alex wird vor allem eine Rolle als Defensivstürmer und im Penalty Killing einnehmen, doch die Erfahrung aus zwei ganzen Saisonen wird auch ihm darin zugute kommen, seine Rolle stetig auszubauen.

Presseaussendung: Wipptal Broncos/ Foto: Copyright Oskar Brunner – www.brunner-fotowelt.com

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 15. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 15. Oktober 2021

Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit den Stürmern René Deluca, Paul Eisendle, Tommy Gschnitzer und Alex Planatscher bekannt zu geben.

René Deluca, sowohl in alphabetischer Reihenfolge der erste wie auch altersmäßig mit erst 19 Jahren der jüngste im Bunde, geht in seine dritte Saison mit der ersten Mannschaft der Broncos. Der 189 cm große und 78 kg schwere Linksschütze verfügt über sehr viel Talent, musste aber in der vergangenen Saison eine Durststrecke durchlaufen. Nachdem er in seiner Premierensaison in 41 Spielen zwei Tore erzielte, 13 Scorerpunkte sammelte und damit die Gesamtbilanz seines Bruders Ivan aus dessen ersten beiden Saisonen übertraf, gelang ihm vergangene Saison in 17 Spielen kein einziger Punkt. René hatte allerdings auch mit Verletzungssorgen zu kämpfen, die ihn immer wieder zum Aussetzen und Mitte März schließlich zum Aufgeben zwangen. Nach überstandener Schulteroperation absolviert er derzeit die Rehabilitation und wird wohl erst gegen Ende Oktober wieder voll einsatzfähig sein.

Paul Eisendle, Jahrgang 1998, 189 cm groß und 90 kg schwer, gelang in seiner dritten vollen Saison mit den Senior-Broncos der endgültige Durchbruch. Eisendle ist das, was man im Eishockey einen Power-Forward nennt, der vor dem gegenerischen Tor mit seiner körperlichen Präsenz für Verkehr sorgt und dem Goalie die Sicht nimmt. Mit 11 Treffern war er hinter Markus Gander und Matthias Mantinger der beste einheimische Torschütze im Team. Dazu gab er acht Assists für insgesamt 19 Punkte. Paul ist sich nicht zu schade, dorthin zu gehen, wo es wehtut und scheut auch nicht zurück, wenn das Spiel härter wird. Diese körperliche Präsenz gepaart mit einer soliden Offensivproduktion werden ihn auch in der kommenden Saison zu einem wichtigen Spieler für Headcoach Dustin Whitecotton machen.

Tommy Gschnitzer, Jahrgang 1997, ist der älteste in diesem Quartett. Der 174 cm große und 72 kg schwere Center hat ein Auge für das Spiel wie kaum ein zweiter Spieler im Team der Broncos. Auch ihm gelang in der vergangenen Saison der endgültige Durchbruch mit dem Seniorteam und mit 3 Toren und 13 Assists in 36 Regular-Season-Spielen sowie einem Tor und zwei Assists in fünf Playoff-Spielen war er ein wichtiger Faktor in der weißblauen Offensive. Das gestärkte Selbstvertrauen machte sich auch in den Zweikämpfen bemerkbar. Auf diese Saison will Tommy aufbauen und alles spricht dafür, dass er seine Rolle im Team weiter ausbauen können wird.

Alex Planatscher wird im Dezember 23 Jahre alt und geht in seine dritte Saison mit dem Seniorteam der Broncos. Der 182 cm große und 82 kg schwere Flügel zeichnet sich vor allem durch Kampfstärke und Einsatz aus, und so gelangen dem unermüdlichen Kämpfer in der abgelaufenen Saison auch sein erstes Tor und sein erstes Assist in der AHL. Alex wird vor allem eine Rolle als Defensivstürmer und im Penalty Killing einnehmen, doch die Erfahrung aus zwei ganzen Saisonen wird auch ihm darin zugute kommen, seine Rolle stetig auszubauen.

Presseaussendung: Wipptal Broncos/ Foto: Copyright Oskar Brunner – www.brunner-fotowelt.com

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL