Johannes Bischofberger und der EC-KAC setzen ihre Kooperation bis zumindest 2024 fort. Der 27-Jährige bestritt bislang 278 Liga-Partien für den Rekordmeister und verbuchte dabei 73 Treffer und 97 Assists. Mit den Klagenfurtern gewann der Flügelstürmer in den vergangenen Jahren zwei Meistertitel.

Johannes Bischofberger sammelte in Salzburg erste Liga-Einsätze und kamim Sommer 2016 nach Klagenfurt. Bislang lief der Flügelstürmer in 294 Bewerbsspielen für den Rekordmeister auf, 278 dieser Partien bestritt er in der win2day ICE Hockey League – daraus resultierten 73 Treffer und 97 Assists. Von seinen zahlreichen Toren in Rot-Weiß war eines besonders geschichtsträchtig: In der vierten Verlängerung des zweiten Viertelfinalspiels 2019 beendete er auswärts gegen den HCB Südtirol Alperia nach 120:51 Minuten das längste Spiel der Ligageschichte. Mit dem EC-KAC konnte Johannes Bischofberger in sechs Jahren beim Klub zwei Meistertitel gewinnen, auch beendete er jede einzelne seiner Spielzeiten in Klagenfurt mit einer positiven Plus/Minus-Bilanz.

In der abgelaufenen Saison war der flinke Flügelstürmer ab Anfang Januar aufgrund einer Oberkörperverletzung zum Zusehen verurteilt. Der Klub und der gebürtige Vorarlberger einigten sich auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, die vertraglich vorerst bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 festgeschrieben ist und verschiedene vereinsseitige Optionen beinhaltet.

„In seinen bislang sechs Jahren bei unserem Klub hat sich Johannes Bischofberger zu einem unverzichtbaren Teil unserer Mannschaft entwickelt. Mit seiner Spielanlage und seinen Fähigkeiten macht er unser Team variabler und gefährlicher, seine Geschwindigkeit eröffnet uns viele Möglichkeiten. In der vergangenen Saison fehlte er aufgrund von Verletzungen gleich in zwei Phasen, aber wir sind davon überzeugt, dass er stärker zurückkommen wird, und freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit ihm. Österreichische Spieler mit seinen Vorzügen gibt es nicht sehr viele, daher haben wir uns darum bemüht, dass wir Johannes Bischofberger auch längerfristig halten können“, ordnet General Manager Oliver Pilloni die Vertragsverlängerung ein.

Johannes Bischofberger: „Es erfüllt mich mit viel Stolz, dass ich für zwei weitere Jahre das rot-weiße Trikot tragen darf. Ich möchte mich bei der gesamten Organisation bedanken, die mich in der vergangenen Saison, einer sehr schwierigen Zeit für mich, toll unterstützt hat. Den beiden kommenden Saisonen blicke ich mit sehr viel Vorfreude entgegen: Ich werde alles für den EC-KAC geben, um das Vertrauen, das man hier in Klagenfurt in mich setzt, mit guten Leistungen zurückzuzahlen.“

Presseaussendung ICEHL/ hockeyreport.net

BREAKING NEWS

  • 22. Juni 2022
  • 19. Juni 2022
  • 17. Juni 2022
  • 17. Juni 2022
  • 17. Juni 2022
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Juni 2022
  • 19. Juni 2022
  • 17. Juni 2022
  • 17. Juni 2022
  • 17. Juni 2022

Johannes Bischofberger und der EC-KAC setzen ihre Kooperation bis zumindest 2024 fort. Der 27-Jährige bestritt bislang 278 Liga-Partien für den Rekordmeister und verbuchte dabei 73 Treffer und 97 Assists. Mit den Klagenfurtern gewann der Flügelstürmer in den vergangenen Jahren zwei Meistertitel.

Johannes Bischofberger sammelte in Salzburg erste Liga-Einsätze und kamim Sommer 2016 nach Klagenfurt. Bislang lief der Flügelstürmer in 294 Bewerbsspielen für den Rekordmeister auf, 278 dieser Partien bestritt er in der win2day ICE Hockey League – daraus resultierten 73 Treffer und 97 Assists. Von seinen zahlreichen Toren in Rot-Weiß war eines besonders geschichtsträchtig: In der vierten Verlängerung des zweiten Viertelfinalspiels 2019 beendete er auswärts gegen den HCB Südtirol Alperia nach 120:51 Minuten das längste Spiel der Ligageschichte. Mit dem EC-KAC konnte Johannes Bischofberger in sechs Jahren beim Klub zwei Meistertitel gewinnen, auch beendete er jede einzelne seiner Spielzeiten in Klagenfurt mit einer positiven Plus/Minus-Bilanz.

In der abgelaufenen Saison war der flinke Flügelstürmer ab Anfang Januar aufgrund einer Oberkörperverletzung zum Zusehen verurteilt. Der Klub und der gebürtige Vorarlberger einigten sich auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, die vertraglich vorerst bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 festgeschrieben ist und verschiedene vereinsseitige Optionen beinhaltet.

„In seinen bislang sechs Jahren bei unserem Klub hat sich Johannes Bischofberger zu einem unverzichtbaren Teil unserer Mannschaft entwickelt. Mit seiner Spielanlage und seinen Fähigkeiten macht er unser Team variabler und gefährlicher, seine Geschwindigkeit eröffnet uns viele Möglichkeiten. In der vergangenen Saison fehlte er aufgrund von Verletzungen gleich in zwei Phasen, aber wir sind davon überzeugt, dass er stärker zurückkommen wird, und freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit ihm. Österreichische Spieler mit seinen Vorzügen gibt es nicht sehr viele, daher haben wir uns darum bemüht, dass wir Johannes Bischofberger auch längerfristig halten können“, ordnet General Manager Oliver Pilloni die Vertragsverlängerung ein.

Johannes Bischofberger: „Es erfüllt mich mit viel Stolz, dass ich für zwei weitere Jahre das rot-weiße Trikot tragen darf. Ich möchte mich bei der gesamten Organisation bedanken, die mich in der vergangenen Saison, einer sehr schwierigen Zeit für mich, toll unterstützt hat. Den beiden kommenden Saisonen blicke ich mit sehr viel Vorfreude entgegen: Ich werde alles für den EC-KAC geben, um das Vertrauen, das man hier in Klagenfurt in mich setzt, mit guten Leistungen zurückzuzahlen.“

Presseaussendung ICEHL/ hockeyreport.net

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL