Bild: Streunerich / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) / Wikimedia

Die WTA hat mit Pörtschach einen weiteren, möglichen Austragungsort seiner Turniere im Visier. So könnte noch im August die Profi-Tour in Kärnten Halt machen.

Auch bei den Frauen soll die Tour demnächst zurückkehren. So steht das Turnier in Cincinnati und die US Open auf dem Plan. Allerdings finden die US Open ohne Qualifikation statt, nun ist man auf der Suche nach Alternativen. Laut der „Kleinen Zeitung“ nahm Gernot Dreier (Kärntner Tennisverband) Kontakt mit den Verantwortlichen auf und nun steht ein Turnier im Raum mit einem Preisgeld von 125.000 Dollar.

Wie die Zeitung berichtet gibt es aber doch einige Probleme, die man lösen muss. So zum Beispiel muss man 120 Hotelzimmer reservieren, die Hygienemaßnahmen aufstellen und auch die Courts anpassen. „Das Turnier ist von 31. August bis 6. September geplant. Da sind fast alle Häuser übervoll. Aber es wurde von höchster Stelle Unterstützung zugesagt. Insofern hoffe ich auf eine schnelle Lösung“, so Dreier gegenüber der „Kleinen Zeitung“.

ring-sports.at

Bild: Streunerich / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0) / Wikimedia