Auch Andy Murray kritisiert nach Toni Nadal (hier zum Nachlesen) den dichten, neu ausgearbeiteten, ATP-Turnierkalender.

Der 3fache Grand-Slam Sieger Andy Murray geht davon aus, dass einige Topspieler heuer einige Turniere aufgrund des dichten Zeitplans auslassen müssen. Am 14.August startet die Tour in Washington. Danach folgt das Masters-1000-Turnier von Cincinnatti und die US Open – beide finden in New York statt. Parallel zu den US Open startet in Österreich am 8.September auch das Sandplatzturnier in Kitzbühel. Die weiteren Sandplatzturniere beginnen am 13.September in Madrid und am 20.September in Rom. Danach stehen dann die French Open auf dem Programm. Ab 27.September wird in Paris aufgeschlagen. Murray schlägt eine Änderung der Weltrangliste vor, will ein 2 Jahresranking einführen. Auf einer Pressekonferenz vor dem Charity-Turnier „Battle of the Brits“ merkte der 33jährige an: „Damit jene, die im Vorjahr gut gespielt haben und ihre Punkte heuer nicht wirklich verteidigen können, dafür nicht bestraft werden.“ 

ring-sports.at

Bild: JC / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia