Bild: MD111 / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia

Die Verantwortlichen der Australian Open arbeiten bereits intensiv an der Ausgabe für das Jahr 2021. Eines ist bereits fix, die Spieler müssen ein mehrstufiges Sicherheitsprogramm absolvieren.

Das bestätigte Craig Tiley gegenüber der „Associated Press“. Das bedeutet, dass die Spieler zunächst in Quarantäne müssen und sich anschließend einem Corona-Test unterziehen müssen. Die Hotels werden vom Veranstalter ausgesucht und die Spieler müssen die zur Verfügung gestellten Shuttle-Services benutzen. Es werden Fans zugelassen, allerdings nur Besucher aus Melbourne, dem Bundesstaat Victoria (teilweise anderen Bundesstaaten) und Neuseeland. Fans aus Übersee werden aus jetziger Sicht nicht zugelassen. Tiley will nun von den US Open und French Open lernen und die Australian Open dementsprechend anpassen.

ring-sports.at

Bild: MD111 / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia