Die „Mutua Madrid Open“ stehen vor der Absage. Die Verantwortlichen werden sich zwar in naher Zukunft noch einmal beratschlagen, allerdings sieht es derzeit nicht danach aus, als würde das Turnier stattfinden.

Am 29.Juli gab es eine Sitzung zwischen den Organisatoren und dabei wurde vor allem die Zunahme der COVID-19 Fälle in den letzten Tagen thematisiert. Zurzeit ist man sich nicht sicher, ob man das Turnier ohne gesundheitliche Komplikationen ablaufen kann. So bat man auch mit Gesundheitsminister Zapatero um Rat und der meinte, dass er das Turnier aus jetziger Sicht nicht durchführen würde.

Die Verantwortlichen werden nun die Situation noch einmal genau analysieren und zu einem späteren Zeitpunkt die endgültige Entscheidung treffen.

ring-sports.at

Bild: Fred053 / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia