Bild: fodo.media/Dostal

Dominic Thiem holt seinen ersten Grand Slam Titel! Dabei lag Thiem bereits mit 0:2 Sätzen und Break zurück, am Ende setzte er sich mit 2:6, 4:6, 6:4, 6:3 und 7:6 gegen Alexander Zverev durch.

„Es ist absolut unreal. Die ersten beiden Sätze haben sich sehr bleiern angefühlt. Mit dem Re-Break im dritten Satz habe ich begonnen, immer besser zu spielen. Danach war es einfach nur mehr Drama. Ich glaube aber, dass passt zu meiner ganzen Karriere. Der erste ganz große Titel musste so sein und es war ein würdiger Abschluss der US Open. Das ich jetzt den Grand Slam geholt habe, ist für mich noch unrealisierbar.“

„Es war null körperlich, ich war top fit. Das war rein mental. Es war natürlich alles in meinem Kopf, auch wenn ich das zuerst nicht zugeben wollte. Ab dem Zeitpunkt wo Djokovic draußen war, hat sich die Chance auf den Titel erhöht. Von dem her war ich ab dem Viertelfinale richtig richtig angespannt. Und das hat man auch gesehen. Ich hab mich zu Beginn vom Match sehr bleiern gefühlt und es war schon unglaublich, nach 2 Sätzen zurückzukommen.“

ring-sports.at