Bild: JC / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia

Der Österreicher Dominic Thiem ist in New York gelandet. Sofort musste er sich einem Corona-Test unterziehen. „Wir sind gelandet und mussten sofort zum Test. Derzeit trage ich ein blaues Armband. Erst wenn das negative Testergebnis vorliegt, wechselt das Band auf Grün. Dann darf ich mit dem Training beginnen“, so Thiem gegenüber der „Krone“. Derzeit sitzt der Österreicher also im Hotelzimmer fest und wartet auf das Ergebnis. Positiv für den Superstar ist der Balkon: „Gottlob verfügt das Zimmer über einen Balkon, was unglaublich viel wert ist“, berichtet Thiem.

Das erste richtige Match seit langer Zeit

In Cincinnati wartet Ende kommender Woche wieder das erste „richtige“ Match. Thiem hat in letzter Zeit mit Jan-Lennard Struff trainiert und meint, dass das Training gut verlaufen ist. „Aber es war kein Stress da, die letzte Ernsthaftigkeit und der letzte Druck haben etwas gefehlt.“ Cincinnati ist für die Thiem die Generalprobe für die US Open: „Und ist natürlich das klare Ziel, dass ich bei den US Open gut performe.“ Ausser die Tennis- und die Hotelanlage werden die Profis in den nächsten Wochen nicht viel sehen, weiß Dominic Thiem: „In den nächsten drei, vier Wochen werden wir alle nicht viel mehr sehen als das Hotel und die Tennis-Anlage.“

ring-sports.at
Bild: JC / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) / Wikimedia