Dominic Thiem (AUT)/Dennis Novak (AUT) (Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle); Copyright: e-motion/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer, 26.10.2020

Dominic Thiem und Dennis Novak werden Österreich im ATP-Cup vertreten. Mittlerweile sind die Beiden beste Freunde, das war aber nicht immer so.

„In der U10, U12 war er mit Abstand der Beste in unserem Alter in Österreich und ich kam nicht so gut mit ihm klar, weil er für mich ein bisschen arrogant war und zu viel gewonnen hat. Zwei, drei Jahre später hat sich das alles geändert“, so Novak gegenüber „ATP.com“.

Novak freut sich bereits wieder, zusammen mit Thiem sein Land zu vertreten. „Als wir angefangen haben, viel zusammen zu trainieren, haben wir viel geredet und gesagt, wie schön es wäre, wenn wir zusammen für unser Land im Davis Cup spielen würden. Der Traum wurde wahr und jetzt spielen wir zusammen Davis Cup, wir spielen zusammen den ATP Cup, wir können jetzt die großen Turniere zusammen spielen. Das ist alles ein Traum.“

Novak zeigt sich außerdem von der Entwicklung Thiem´s beeindruckt. „Seine Vorhand war immer sehr gut, aber seine Rückhand ist es jetzt auch. In der Jugend war seine Vorhand viel besser als seine Rückhand. Er hat auch seine Rückhand von beidhändig auf einhändig geändert, deshalb war sie am Anfang sehr schwach. Jeder hat versucht auf seine Rückhand zu spielen und ich denke, dass sie genau deshalb jetzt so gut ist.“

Und was meint er zum ATP-Cup? „Letztes Jahr war alles neu. Wir wussten nicht, was auf uns zukommt. Aber als wir dann in Sydney gespielt haben, war die Atmosphäre unglaublich. Man spürt die Energie, man spürt die Unterstützung. Ich liebe Team-Matches… Ich bin wirklich aufgeregt und freue mich darauf.“

Wolfgang Thiem ist der Kapitän, Novak selbst freut sich auf die Zusammenarbeit. „Ich denke, es wird cool sein, weil wir uns schon so lange kennen. Ich glaube, er kennt mich und auch Dominic am besten. Es wird eine gute Kombination.“

ring-sports.at
ATP.com