Die Aussagen von Dominic Thiem machen weiterhin Schlagzeilen. Dieses Mal kritisierte Nick Kyrgios den Österreicher.

„Keiner der nicht so gut gereihten Tennisspieler ums Überleben, es wird keiner verhungern. Ich habe selbst zwei Jahre auf der Future-Tour gespielt. Da gibt es genug Spieler, die nicht alles dem Sport unterordnen. Daher würde ich nicht einsehen, warum ich solchen Spielern Geld schenken soll. Da würde ich das Geld lieber Leuten oder Organisationen spenden, die es wirklich brauchen!“, so Thiem gegenüber der „Krone“.

Der Australier Nick Kyrgios reagierte auf diesen Sager, kritisierte Thiem:“„Er versteht nicht, worum es geht. Wir bekommen an der Spitze viel zu viel bezahlt und zu wenig Geld wird verteilt. Es geht darum zu helfen, wo es geht, egal ob professionell. Versuche dich, in ihre Lage zu versetzen.“

Thiem hatte aber erst zuletzt bestätigt, dass er von seiner Meinung nicht abweiche. Das hier Spieler eben dabei sind, die er nicht gerne unterstützen würde.

ring-sports.at
ring-tennis.at

Bild: JC / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)/Wikimedia