Dominic Thiem. Bild: fodo.media/Dostal

Für Dominic Thiem geht es in New York nun bald wieder los. Dabei gibt es aber strenge Sicherheits- und Hygienevorkehrungen. Zwei Spieler dürfen aufgrund eines positiven Corona-Tests nicht antreten.

Die Spieler befinden sich in New York in einer „Bubble“ und hier finden nun demnächst gleich zwei Turniere statt. Das Masters-1000-Turnier von Cincinnati (Ohio) wird nun nämlich in New York stattfinden, direkt danach folgen die US Open. Die Spieler selbst werden die Stadt nicht zu Gesicht bekommen, denn sie verweilen auf Long Island und werden anschließend nach Manhatten transferiert. Beide Turniere finden ohne Zuseher statt. Thiem hat sich in seiner Heimat optimal auf die Turniere vorbereitet und auch in den Exhibitions ansprechende Leistungen gezeigt. Er zählt mit Sicherheit zu einem der großen Favoriten.

Zwei Profis dürfen nicht antreten
Mit Guido Pella und Hugo Dellien werden zwei Spieler nicht auf dem Platz stehen. Beide hatten in ihrem Umfeld einen positiven Corona-Test, nun wurde entschieden, dass sie nicht antreten dürfen. Pella und Dellien zeigen keine Symptome, waren aber mit der positiv getesteten Person (dem Fitnesstrainer) in Kontakt.

ring-sports.at