Bild: fodo.media/Dostal

Die klare Niederlage von Dominic Thiem gegen den Serben Filip Krajinovic gibt Rätsel auf. Der Österreicher unterlag mit 2:6, 1:6 und konnte die großen Erwartungen in ihn noch nicht erfüllen. Nun beginnt die Vorbereitung auf die US Open.

Wenn man der Niederlage schon etwas Positives abgewinnen möchte: Thiem hat nun mehr Tage Zeit, um sich auf die US Open vorzubereiten. Trotzdem muss man nun genau analysieren, warum teilweise das Timing überhaupt nicht gestimmt hat oder warum Thiem dementsprechende Fehler begangen hat. „Das war ein furchtbares Match von mir“, wird Thiem in der „Krone“ zitiert. „Ich habe sehr schlecht retourniert, mir hat der Rhythmus gefehlt. Ein echter Horror!“ Der Österreicher blickt aber bereits wieder nach vorne und die Fans und auch seine Gegner können wohl davon ausgehen, beim Start der US Open einen anderen Thiem zu sehen. „Ich habe noch ein paar Tage, um für die US Open bereit zu sein. Ich muss die fehlenden Bausteine zusammenbauen!“ 

ring-sports.at