Andrey RUBLEV (RUS) (Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle); Copyright: e-motion/Bildagentur Zolles KG/Leo Hagen, 30.10.2020

Es war bereits vor dem Match klar – die Nummer 3 der Welt steht fix im Halbfinale. Und auch für seinen russischen Gegner, Andrej Rublew, ging es in diesem Match nur noch um das Prestige. Thiem konnte in seinen beiden Spielen bereits Tsitsipas und Nadal niederringen, hingegen verlor Rublew seine beiden Spiele.

Thiem startete heute äußerst schlecht in das Spiel. Der Österreicher musste gleich seine ersten beiden Aufschlagsspiele abgeben und lag rasch mit 0:4 zurück. Danach konnte er sich etwas fangen, der erste Satz ging aber nach nur 26 Minuten 2:6 verloren. Auch im zweiten Durchgang war die Nummer 3 schnell mit Break zurück, diesmal allerdings holte er sich später das Rebreak. Beim Stand von 5:5 konnte der Russe Thiem zum vierten Mal breaken und servierte dann aus.

Thiem – Rublew 2:6 5:7

ring-sports.at