Wien, 6. Mai 2021 – Dominic Thiem zieht mit einem Erfolg gegen den Australier Alex de Minaur ins Viertelfinale des Masters von Madrid ein. Die Stimmen von Dominic Thiem zum Achtelfinal-Match bei Sky:

…über das Match: “Angefühlt hat es sich sehr gut. Es war ein unglaublich wichtiges und gutes Match für mich gegen einen Top-Gegner, der auch gerne lange Rallyes spielt. Es waren viele lange, intensive Ballwechsel dabei und das ist genau was ich auf Sand brauche. Es war ein richtig enger erster Satz mit Break-Rückstand, dem Rebreak und dann konnte ich im Tie-Break den einen Satzball natürlich sensationell abwehren. Es waren schon viele gute Dinge dabei heute und der Sieg, beziehungsweise diese zwei Siege sind für mich eine positive Überraschung. Jetzt freue ich mich, dass ich morgen noch eine Chance gegen einen neuerlichen absoluten Top-Spieler bekomme.”

…wo er derzeit noch das größte Potential bei sich sieht: “Also ich finde das größte Potential ist, dass der ganze Matchrhythmus noch ein wenig fehlt. Ich will es wieder schaffen die Intensität wirklich auf 100% zu halten. Und zwar über das ganze Match, ich hatte heute einen kleinen Abfall nach diesem engen ersten Satz. Ich habe dann teilweise mit zu viel Kraftaufwand gespielt. Es muss alles einfach noch ein bisschen lockerer werden, weil dann die Schläge einfach noch aggresiver sind. Der ganze Matchrhythmus, die ganze Antizipation fehlt noch ein wenig, aber das ist eigentlich Jammern auf richtig hohem Niveau. Die zwei Matches waren richtig gut und auch die Trainingstage waren richtig gut. Von dem her bin ich sehr sehr glücklich, dass ich sicher wieder auf dem richtigen Weg bin.”

…über die nachkommende Generation im Tennis-Sport: “Wenn ich selber nicht in den Turnieren bin, schaue ich meistens selbst kein Tennis. Das habe ich mir einfach so angewöhnt. Aber je näher ich wieder zu dem Turnier gekommen bin, desto mehr habe ich dann auch wieder selbst geschaut. Alle jüngeren Spieler sind richtig interessant und attraktiv zum Ansehen. Sinner (Anm. Jannik) ist wahrscheinlich schon am Allerweitesten, gestern habe ich auch Alcaraz (Anm. Carlos) gegen Nadal live im Stadion gesehen. Da kommen richtig, richtig gute Spieler nach und ich denke, dass das wichtig ist, vor allem nach dieser kranken Ära mit Nadal, Djokovic und Federer.”

Presseaussendung Sky Sport Austria

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Wien, 6. Mai 2021 – Dominic Thiem zieht mit einem Erfolg gegen den Australier Alex de Minaur ins Viertelfinale des Masters von Madrid ein. Die Stimmen von Dominic Thiem zum Achtelfinal-Match bei Sky:

…über das Match: “Angefühlt hat es sich sehr gut. Es war ein unglaublich wichtiges und gutes Match für mich gegen einen Top-Gegner, der auch gerne lange Rallyes spielt. Es waren viele lange, intensive Ballwechsel dabei und das ist genau was ich auf Sand brauche. Es war ein richtig enger erster Satz mit Break-Rückstand, dem Rebreak und dann konnte ich im Tie-Break den einen Satzball natürlich sensationell abwehren. Es waren schon viele gute Dinge dabei heute und der Sieg, beziehungsweise diese zwei Siege sind für mich eine positive Überraschung. Jetzt freue ich mich, dass ich morgen noch eine Chance gegen einen neuerlichen absoluten Top-Spieler bekomme.”

…wo er derzeit noch das größte Potential bei sich sieht: “Also ich finde das größte Potential ist, dass der ganze Matchrhythmus noch ein wenig fehlt. Ich will es wieder schaffen die Intensität wirklich auf 100% zu halten. Und zwar über das ganze Match, ich hatte heute einen kleinen Abfall nach diesem engen ersten Satz. Ich habe dann teilweise mit zu viel Kraftaufwand gespielt. Es muss alles einfach noch ein bisschen lockerer werden, weil dann die Schläge einfach noch aggresiver sind. Der ganze Matchrhythmus, die ganze Antizipation fehlt noch ein wenig, aber das ist eigentlich Jammern auf richtig hohem Niveau. Die zwei Matches waren richtig gut und auch die Trainingstage waren richtig gut. Von dem her bin ich sehr sehr glücklich, dass ich sicher wieder auf dem richtigen Weg bin.”

…über die nachkommende Generation im Tennis-Sport: “Wenn ich selber nicht in den Turnieren bin, schaue ich meistens selbst kein Tennis. Das habe ich mir einfach so angewöhnt. Aber je näher ich wieder zu dem Turnier gekommen bin, desto mehr habe ich dann auch wieder selbst geschaut. Alle jüngeren Spieler sind richtig interessant und attraktiv zum Ansehen. Sinner (Anm. Jannik) ist wahrscheinlich schon am Allerweitesten, gestern habe ich auch Alcaraz (Anm. Carlos) gegen Nadal live im Stadion gesehen. Da kommen richtig, richtig gute Spieler nach und ich denke, dass das wichtig ist, vor allem nach dieser kranken Ära mit Nadal, Djokovic und Federer.”

Presseaussendung Sky Sport Austria

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL