Red Bull München steht im Finale des Red Bulls Salute 2021. Yasin Ehliz sowie die Neuzugänge Jonathon Blum, Ben Smith und Ben Street erzielten die Tore beim 4:1-Sieg (2:0|0:0|2:1) gegen den HC Košice. Die Münchner haben nach ihrem Sieg vor 800 Zuschauern im Sportpark Kitzbühel die Chance auf ihren dritten Titel beim internationalen Einladungsturnier. Um 19:00 Uhr trifft man heute auf Bílí Tygři Liberec.

Spielverlauf gegen Kosice

Die Red Bulls starteten mit Tempo in ihr erstes Spiel vor Publikum seit eineinhalb Jahren. Košice versteckte sich aber nicht. Allan McPherson hatte eine Topchance, Münchens Torhüter Danny aus den Birken parierte mit der Schulter (6. Minute). Nach der ausgeglichenen Anfangsphase erhöhte Don Jacksons Team den Druck – mit Erfolg: Ehliz erzielte nach exakt 6:53 Minuten das 1:0. Beflügelt vom ersten Saisontreffer kombinierten sich die Münchner zu weiteren Möglichkeiten. Blum nutzte die Vorlage von Neuzugang Frederik Tiffels zum 2:0 (20.).

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel spielten sich in der Zone des slowakischen Rekordmeisters ab. Košices Goalie Andrej Košarišťan glänzte mehrfach – unter anderem gegen Frank Mauer (22.) und Ehliz (30.). Die Red Bulls waren im Mittelabschnitt klar besser, verpassten es aber, ihre Führung auszubauen.

München kontrollierte auch zu Beginn des Schlussabschnitts die Partie, Ladislav Romančík brachte Košice aber mit einem verdeckten Schuss auf ein Tor heran (46.). Die Slowaken drängten im Powerplay auf ihren zweiten Treffer, aus den Birken (53.) und wenig später der Pfosten (55.) verhinderten aber den Ausgleich. In diese Druckphase hinein stellte Smith auf 3:1 (56.). Street legte zwei Minuten später das 4:1 nach – die Entscheidung.

Heute Abend spielen die Münchner um 19:00 Uhr im Finale des Red Bulls Salute 2021 gegen Bílí Tygři Liberec. 

Patrick Hager:
„Für das erste Spiel haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt. Wir waren sehr aktiv in der Offensive und haben sehr viele Scheiben aufs Tor gebracht.”

Endergebnis
Red Bull München gegen HC Košice 4:1 (2:0|0:0|2:1)

Tore
1:0 | 06:53 | Yasin Ehliz
2:0 | 19:17 | Jonathon Blum
2:1 | 45:54 | Ladislav Romančík
3:1 | 55:35 | Ben Smith
4:1 | 57:11 | Ben Street

Zuschauer:
800

ring-sports.at / EHC Red Bull München

BREAKING NEWS

  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021

Red Bull München steht im Finale des Red Bulls Salute 2021. Yasin Ehliz sowie die Neuzugänge Jonathon Blum, Ben Smith und Ben Street erzielten die Tore beim 4:1-Sieg (2:0|0:0|2:1) gegen den HC Košice. Die Münchner haben nach ihrem Sieg vor 800 Zuschauern im Sportpark Kitzbühel die Chance auf ihren dritten Titel beim internationalen Einladungsturnier. Um 19:00 Uhr trifft man heute auf Bílí Tygři Liberec.

Spielverlauf gegen Kosice

Die Red Bulls starteten mit Tempo in ihr erstes Spiel vor Publikum seit eineinhalb Jahren. Košice versteckte sich aber nicht. Allan McPherson hatte eine Topchance, Münchens Torhüter Danny aus den Birken parierte mit der Schulter (6. Minute). Nach der ausgeglichenen Anfangsphase erhöhte Don Jacksons Team den Druck – mit Erfolg: Ehliz erzielte nach exakt 6:53 Minuten das 1:0. Beflügelt vom ersten Saisontreffer kombinierten sich die Münchner zu weiteren Möglichkeiten. Blum nutzte die Vorlage von Neuzugang Frederik Tiffels zum 2:0 (20.).

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel spielten sich in der Zone des slowakischen Rekordmeisters ab. Košices Goalie Andrej Košarišťan glänzte mehrfach – unter anderem gegen Frank Mauer (22.) und Ehliz (30.). Die Red Bulls waren im Mittelabschnitt klar besser, verpassten es aber, ihre Führung auszubauen.

München kontrollierte auch zu Beginn des Schlussabschnitts die Partie, Ladislav Romančík brachte Košice aber mit einem verdeckten Schuss auf ein Tor heran (46.). Die Slowaken drängten im Powerplay auf ihren zweiten Treffer, aus den Birken (53.) und wenig später der Pfosten (55.) verhinderten aber den Ausgleich. In diese Druckphase hinein stellte Smith auf 3:1 (56.). Street legte zwei Minuten später das 4:1 nach – die Entscheidung.

Heute Abend spielen die Münchner um 19:00 Uhr im Finale des Red Bulls Salute 2021 gegen Bílí Tygři Liberec. 

Patrick Hager:
„Für das erste Spiel haben wir eine sehr gute Leistung gezeigt. Wir waren sehr aktiv in der Offensive und haben sehr viele Scheiben aufs Tor gebracht.”

Endergebnis
Red Bull München gegen HC Košice 4:1 (2:0|0:0|2:1)

Tore
1:0 | 06:53 | Yasin Ehliz
2:0 | 19:17 | Jonathon Blum
2:1 | 45:54 | Ladislav Romančík
3:1 | 55:35 | Ben Smith
4:1 | 57:11 | Ben Street

Zuschauer:
800

ring-sports.at / EHC Red Bull München