Für den HC Pustertal ist es eine ganz besondere Vorbereitung auf die Eishockey-Saison 2021/22. Denn die Wölfe stehen vor ihrer ersten Spielzeit in der bet-at-home ICE Hockey League. In der Preseason nimmt der Liga-Neuling zudem Abschied vom alten Rienzstadion, am kommenden Samstag gastiert Jesenice zum ersten von vier Heim-Tests.

In den vergangenen Jahren war der 1954 gegründete Verein in der Alps Hockey League tätig, wo er 2019 Vizemeister wurde. Nun laufen beim HC Pustertal die Vorbereitungen auf die erste Spielzeit in der bet-at-home ICE Hockey League auf Hochtouren. Die Wölfe werden ihre Premierensaison in einem neuen Stadion absolvieren. Die „Arena Bruneck / Brunico“ mit einem Fassungsvermögen von 3.100 Plätzen wird aktuell fertiggestellt. Aus diesem Grund bereitet sich der Liga-Neuling noch im alten Rienzstadion vor, wo am Donnerstag hundert Besucher den Trainingsauftakt verfolgten.

Luciano Basile konnte in der ersten Einheit bis auf Reece Willcox, Zach Budish (warten noch auf die Einreisepapiere) und Johan Harju auf den kompletten Kader zurückgreifen. Aufgrund der Olympia-Qualifikation muss der Headcoach jedoch demnächst ohne die italienischen Nationalspieler Matthias Mantinger, Raphael Andergassen, Anthony Bardaro, Daniel Glira, Ivan Deluca und Tommaso Traversa auskommen.

Bei der Preseason-Abschiedstournee werden auch noch vier Partien im alten Rienzstadion bestritten. Den Auftakt macht das Aufeinandertreffen mit dem HDD SIJ Acroni Jesenice aus der Alps Hockey League am Samstag, den 14. August um 20 Uhr. Am darauffolgenden Wochenende nehmen die Südtiroler an einem Vorbereitungsturnier im slowakischen Poprad teil. In weiterer Folge testet der HCP jeweils zweimal gegen die Liga-Konkurrenten EC GRAND Immo VSV und HC TIWAG Innsbruck – die Haie. Zudem steht ein Duell mit AHL-Vertreter Cortina auf dem Programm.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

Fotos: optic rapid/foppa/hcp

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021

Für den HC Pustertal ist es eine ganz besondere Vorbereitung auf die Eishockey-Saison 2021/22. Denn die Wölfe stehen vor ihrer ersten Spielzeit in der bet-at-home ICE Hockey League. In der Preseason nimmt der Liga-Neuling zudem Abschied vom alten Rienzstadion, am kommenden Samstag gastiert Jesenice zum ersten von vier Heim-Tests.

In den vergangenen Jahren war der 1954 gegründete Verein in der Alps Hockey League tätig, wo er 2019 Vizemeister wurde. Nun laufen beim HC Pustertal die Vorbereitungen auf die erste Spielzeit in der bet-at-home ICE Hockey League auf Hochtouren. Die Wölfe werden ihre Premierensaison in einem neuen Stadion absolvieren. Die „Arena Bruneck / Brunico“ mit einem Fassungsvermögen von 3.100 Plätzen wird aktuell fertiggestellt. Aus diesem Grund bereitet sich der Liga-Neuling noch im alten Rienzstadion vor, wo am Donnerstag hundert Besucher den Trainingsauftakt verfolgten.

Luciano Basile konnte in der ersten Einheit bis auf Reece Willcox, Zach Budish (warten noch auf die Einreisepapiere) und Johan Harju auf den kompletten Kader zurückgreifen. Aufgrund der Olympia-Qualifikation muss der Headcoach jedoch demnächst ohne die italienischen Nationalspieler Matthias Mantinger, Raphael Andergassen, Anthony Bardaro, Daniel Glira, Ivan Deluca und Tommaso Traversa auskommen.

Bei der Preseason-Abschiedstournee werden auch noch vier Partien im alten Rienzstadion bestritten. Den Auftakt macht das Aufeinandertreffen mit dem HDD SIJ Acroni Jesenice aus der Alps Hockey League am Samstag, den 14. August um 20 Uhr. Am darauffolgenden Wochenende nehmen die Südtiroler an einem Vorbereitungsturnier im slowakischen Poprad teil. In weiterer Folge testet der HCP jeweils zweimal gegen die Liga-Konkurrenten EC GRAND Immo VSV und HC TIWAG Innsbruck – die Haie. Zudem steht ein Duell mit AHL-Vertreter Cortina auf dem Programm.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

Fotos: optic rapid/foppa/hcp

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL