Da freut sich die Organisation der Red Bulls – John „JJ“ Peterka hat in seinem ersten Vorbereitungsspiel in der NHL am 28. September 2021 sein erstes Tor für die Buffalo Sabres erzielt.

Peterka, einer von vier Debütanten (Jack Quinn, Oskari Laaksonen, Linus Weissbach) beim NHL-Team aus dem Bundesstaat New York. „Die Intensität und Qualität des Spiels ist zwar noch entfernt von regulären NHL-Spielen“, wie Buffalo Trainer Don Granato nach dem Spiel sagte, „doch war es ein erster guter Maßstab für die unerfahrenen Spieler“. Just die beiden Debütanten Weissbach und der #RedBullAcademyAlumni Peterka nahmen im ersten Drittel zwei Strafen, was Columbus mit ersten Toren zu nutzen wusste (eines davon im Powerplay).

Buffalo, schon 1:4 zurück nach zwei Dritteln, fand schlussendlich einen Weg das Spiel zu drehen. Nach dem Spiel stand Ex-Red Bulls Stürmer Peterka den US-Journalisten direkt Rede und Antwort: „Ich glaube wir haben alles aus uns rausgeholt im letzten Abschnitt. Jeder hat hart für den anderen gearbeitet und war zur Stelle. Jeder wollte die Scheibe tief bringen, die Scheibe zum Tor bringen und war für den anderen da. Das war ein super Gefühl.“

Buffalo verkürzte früh auf 2:4, ehe der gebürtige Münchner per Direktabnahme 124 Sekunden vor dem Ende einen Weissbach-Pass aus kurzer Distanz im Tor versenkte. Der 23-jährige Schwede traf 54 Sekunden vor dem Schluss sogar noch zum Ausgleich, ehe Buffalo im Shutout das Comeback und den Pre-Season-Sieg feiern durfte. Jack Quinn traf für die Sabres im ersten Anlauf, während die NHL-Stürmer Oliver Bjorkstrand und Jack Roslovic, ebenso wie Rookie Peterka bei ihren Versuchen scheiterten.

 

Nach dem Spiel durften Gratulations-SMS an den 19-Jährigen natürlich nicht fehlen. Ein Einblick in die ersten Tage seiner USA-Zeit kam retour: „Bis jetzt gefällt es mir hier echt gut. Ich hatte auch schon ein paar Möglichkeiten, die Stadt und alles ein wenig zu erkunden. Ein Football-Spiel ging sich leider noch nicht aus, jedoch war ich bereits bei einem Baseball-Match. Ansonsten verbringt man hier viel Zeit im Stadion bzw. in dem Hotel daneben. Ich war schon gut aufgeregt vor dem Spiel, habe aber versucht schnell in das Spiel zu finden und mein Bestes zu geben. Das Tempo war schon super hoch, es hat richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die nächsten Spiele“, schrieb ein sichtlich stolzer Peterka. 

ring-sports.at / Red Bull Eishockey Akademie

BREAKING NEWS

  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Da freut sich die Organisation der Red Bulls – John „JJ“ Peterka hat in seinem ersten Vorbereitungsspiel in der NHL am 28. September 2021 sein erstes Tor für die Buffalo Sabres erzielt.

Peterka, einer von vier Debütanten (Jack Quinn, Oskari Laaksonen, Linus Weissbach) beim NHL-Team aus dem Bundesstaat New York. „Die Intensität und Qualität des Spiels ist zwar noch entfernt von regulären NHL-Spielen“, wie Buffalo Trainer Don Granato nach dem Spiel sagte, „doch war es ein erster guter Maßstab für die unerfahrenen Spieler“. Just die beiden Debütanten Weissbach und der #RedBullAcademyAlumni Peterka nahmen im ersten Drittel zwei Strafen, was Columbus mit ersten Toren zu nutzen wusste (eines davon im Powerplay).

Buffalo, schon 1:4 zurück nach zwei Dritteln, fand schlussendlich einen Weg das Spiel zu drehen. Nach dem Spiel stand Ex-Red Bulls Stürmer Peterka den US-Journalisten direkt Rede und Antwort: „Ich glaube wir haben alles aus uns rausgeholt im letzten Abschnitt. Jeder hat hart für den anderen gearbeitet und war zur Stelle. Jeder wollte die Scheibe tief bringen, die Scheibe zum Tor bringen und war für den anderen da. Das war ein super Gefühl.“

Buffalo verkürzte früh auf 2:4, ehe der gebürtige Münchner per Direktabnahme 124 Sekunden vor dem Ende einen Weissbach-Pass aus kurzer Distanz im Tor versenkte. Der 23-jährige Schwede traf 54 Sekunden vor dem Schluss sogar noch zum Ausgleich, ehe Buffalo im Shutout das Comeback und den Pre-Season-Sieg feiern durfte. Jack Quinn traf für die Sabres im ersten Anlauf, während die NHL-Stürmer Oliver Bjorkstrand und Jack Roslovic, ebenso wie Rookie Peterka bei ihren Versuchen scheiterten.

 

Nach dem Spiel durften Gratulations-SMS an den 19-Jährigen natürlich nicht fehlen. Ein Einblick in die ersten Tage seiner USA-Zeit kam retour: „Bis jetzt gefällt es mir hier echt gut. Ich hatte auch schon ein paar Möglichkeiten, die Stadt und alles ein wenig zu erkunden. Ein Football-Spiel ging sich leider noch nicht aus, jedoch war ich bereits bei einem Baseball-Match. Ansonsten verbringt man hier viel Zeit im Stadion bzw. in dem Hotel daneben. Ich war schon gut aufgeregt vor dem Spiel, habe aber versucht schnell in das Spiel zu finden und mein Bestes zu geben. Das Tempo war schon super hoch, es hat richtig viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die nächsten Spiele“, schrieb ein sichtlich stolzer Peterka. 

ring-sports.at / Red Bull Eishockey Akademie

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL