Die bet-at-home ICE Hockey League steht in den Startlöchern. Wie die Jahre zuvor gibt es auch in diesem Jahr eine Kaderbewertung von RING SPORTS. Neben der Bewertung der Redaktion, haben auch die Fans bei uns die Möglichkeit, die jeweiligen Kader der ICE-Klubs im Anschluss einzuschätzen. Ring Sports vergibt höchstens 15 Sterne (5 Sterne pro Kategorie möglich).


Die Verantwortlichen von Red Bull Salzburg haben heuer in der Off-Season ordentlich am Transfermarkt gewütet – allen voran bei den Vienna Capitals. Aktuell hat Coach Matt McIlvane nur sechs Legionäre im Kader – doch wird man bei dieser Anzahl bleiben oder wird hier früher oder später nachgerüstet? 

Aktueller Kader: Hier findet IHR den aktuellen Kader vom EC Red Bull Salzburg sowie alle Transfers in der Off-Season.

Der Coach

Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

Matt McIlvane geht in seine bereits dritte Saison in der Mozartstadt. Der erst 35-Jährige kann trotz seines noch jungen Alters auf viel Erfahrung als Coach zurückgreifen. Nach dem letztjährigen Saisonaus im Halbfinale gegen den EC KAC will der Amerikaner heuer mehr. Ihm zur Seite stehen als Assistant Coaches der Kanadier Ben Cooper sowie der Schwede Daniel Petersson. Mit Markus Kerschbaumer hat man weiterhin einen großartigen Goalie-Coach in den Reihen.

 

 

Die Torhüter: 

Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter – For editorial use only. Image is free of charge.

Auf der Torhüterposition ist in Salzburg ein altbewährtes Duo im Einsatz. Die klare Nummer 1 ist natürlich JP Lamoureux. Ihm zur Seite steht der 24-Jährige Nicolas Wieser, der in den vergangenen Jahren hauptsächlich im Farmteam bei den Red Bull Juniors im Einsatz war. Der 37-Jährige Lamoureux geht in seine dritte Saison in Salzburg und in seine elfte Saison in der heimischen Liga. Nimmt man nur die Grunddurchgangsstatistik, hatte der Amerikaner immer über 91,6 Save-Percentage.

 

 

 

Die Verteidiger – Player to Watch: T.J. Brennan

Image shows TJ Brennan and head coach Matt McIlvane (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

In der Defensive ist man heuer in Salzburg wieder ziemlich tief besetzt – auch die Qualität scheint zu stimmen. Bereits in der Vorbereitung zeigte Neuzugang T.J. Brennan, welche Offensivpower von ihm erwartet werden darf. Der 32-Jährige besitzt einen mächtigen Schuss und ist deshalb im Powerplay eine Waffe an der blauen Linie. Den Großteil seiner Karriere verbrachte der Amerikaner in der AHL – satte 742 Spiele und für einen Verteidiger beachtliche 522 Punkte konnte er für seine Teams beisteuern. Auch kann Brennan auf die Erfahrung von 53 NHL-Spielen zurückblicken. 

Mit Vincent LoVerde wurde ein Führungsspieler nach Salzburg gelotst. Er trug in der AHL die letzten 7 Jahre immer einen Buchstaben auf der Brust – 4 Jahre führte er seine Teams als Kapitän auf das Eis, 3 Jahre fungierte der 32-Jährige als Assistant-Captain. Fürs Grobe wurde mit Keegan Kanzig ein 26-Jähriger Mann erstmals nach Europa geholt, der für seine Härte bekannt ist. Ein Blick auf die Strafminuten zeigt, dass Kanzig viel Zeit auf der Strafbank verbringt. Weiters im Dress der Salzburger zu finden sind Dominique Heinrich, Alexander Pallestrang, Jung-Nationalteamspieler Kilian Zündel, Lukas Schreier sowie der Verletzte Layne Viveiros. Die jungen Cracks um Paul Stapelfeldt und Philipp Wimmer gehören auch dem Kader an. Auf Seiten der Abgänge gilt es aber auch namhafte Cracks wie Derek Joslin, Stefan Espeland, Alexander Urbom, Taylor Chorney oder etwa Daniel Jakubitzka zu ersetzen.

Der Sturm – Player to Watch: Ty Loney

Image shows TY Loney (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

Im Angriff gab es einen größeren Umbruch in Salzburg. Viele Leistungsträger bekamen keinen neuen Vertrag – darunter auch langjährige Erfolgsgaranten wie John Hughes oder Alexander Rauchenwald. Dazu kommen noch Cracks wie Jack Skille, Austin Ortega, David McIntyre, Rick Schofield sowie die Österreicher Nico Feldner, Maximilian Rebernig, Yannic Pilloni, Filip Vareijcka und Marcel Zitz. Das Hauptaugenmerk bei den Neuzugängen: bekannte Ligaqualität. Neben den Ex-Vienna Capitals Cracks Peter Schneider, Ali Wukovits, Benjamin Nissner und Ty Loney wurde mit dem Finnen Jan-Mikael Järvinen nur ein Stürmer geholt, für den die ICEHL Neuland ist. Der 33-Jährige Finne hat jahrelange Erfahrung in der Liiga gesammelt, danach war er noch jeweils ein Jahr in der DEL und der SHL tätig. Peter Schneider kehrt wieder in die Liga zurück. Nach einem Jahr in Tschechien und einem Jahr in der Schweiz ist er zurück in Österreich. Der MVP der Saison 2018/19 ist als Goalgetter bestens bekannt. Für Ali Wukovits und Benjamin Nissner gilt die Frage: Können die beiden an ihre starken Leistungen bei den Vienna Capitals anknüpfen? 

Mit Ty Loney konnten die Salzburger einen absoluten Top-Stürmer in die Mozartstadt locken. Der Amerikaner ist bekannt für seinen guten Charakter, seine mannschaftsdienliche Spielweise und seinen Instinkt vor dem Tor. Der 29-Jährige hat bereits drei Saisonen in der ICEHL (EBEL) auf dem Buckel und gehörte jeweils zu den besten Spielern der Liga. Der zweifache Ring-Sports-Award Gewinner hat in der Liga in 167 Spielen starke 178 Punkte gescort. Matt McIlvane weiß ganz genau, was er an seinem Landsmann hat.

Den Sturm komplettieren die bekannten Ligagrößen rund um Thomas Raffl, Mario Huber, Florian Baltram, Paul Huber und Peter Hochkofler. Von der jungen Garde zählen noch Tim Harnisch, Danjo Leonhardt, Aljaz Predan, Jakub Borzecki, Lucas Thaler und Oskar Maier zum Kader.

 
BEWERTUNG RING SPORTS:
 
Torhüter
Verteidigung
Stürmer
Durchschnitt:
.
 
Was sagen die Fans? Wo seht ihr die Mannschaft vom EC Red Bull Salzburg? 
 

Welchen Platz belegen die Bullen aus Salzburg nach dem Grunddurchgang?

View Results

Loading ... Loading ...
 
Bisherige Bewertungen:
1. Red Bull Salzburg     – 11,5 von 15 Sternen
2. Villacher SV             – 9,0 von 15 Sternen
3. HC Innsbruck           – 8,0 von 15 Sternen
4. HC Orli Znojmo        – 6,5 von 15 Sternen
5. Olimpija Ljubljana  – 3,5 von 15 Sternen
 
 
 

 

 
 
 
BREAKING NEWS

  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Die bet-at-home ICE Hockey League steht in den Startlöchern. Wie die Jahre zuvor gibt es auch in diesem Jahr eine Kaderbewertung von RING SPORTS. Neben der Bewertung der Redaktion, haben auch die Fans bei uns die Möglichkeit, die jeweiligen Kader der ICE-Klubs im Anschluss einzuschätzen. Ring Sports vergibt höchstens 15 Sterne (5 Sterne pro Kategorie möglich).


Die Verantwortlichen von Red Bull Salzburg haben heuer in der Off-Season ordentlich am Transfermarkt gewütet – allen voran bei den Vienna Capitals. Aktuell hat Coach Matt McIlvane nur sechs Legionäre im Kader – doch wird man bei dieser Anzahl bleiben oder wird hier früher oder später nachgerüstet? 

Aktueller Kader: Hier findet IHR den aktuellen Kader vom EC Red Bull Salzburg sowie alle Transfers in der Off-Season.

Der Coach

Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

Matt McIlvane geht in seine bereits dritte Saison in der Mozartstadt. Der erst 35-Jährige kann trotz seines noch jungen Alters auf viel Erfahrung als Coach zurückgreifen. Nach dem letztjährigen Saisonaus im Halbfinale gegen den EC KAC will der Amerikaner heuer mehr. Ihm zur Seite stehen als Assistant Coaches der Kanadier Ben Cooper sowie der Schwede Daniel Petersson. Mit Markus Kerschbaumer hat man weiterhin einen großartigen Goalie-Coach in den Reihen.

 

 

Die Torhüter: 

Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter – For editorial use only. Image is free of charge.

Auf der Torhüterposition ist in Salzburg ein altbewährtes Duo im Einsatz. Die klare Nummer 1 ist natürlich JP Lamoureux. Ihm zur Seite steht der 24-Jährige Nicolas Wieser, der in den vergangenen Jahren hauptsächlich im Farmteam bei den Red Bull Juniors im Einsatz war. Der 37-Jährige Lamoureux geht in seine dritte Saison in Salzburg und in seine elfte Saison in der heimischen Liga. Nimmt man nur die Grunddurchgangsstatistik, hatte der Amerikaner immer über 91,6 Save-Percentage.

 

 

 

Die Verteidiger – Player to Watch: T.J. Brennan

Image shows TJ Brennan and head coach Matt McIlvane (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

In der Defensive ist man heuer in Salzburg wieder ziemlich tief besetzt – auch die Qualität scheint zu stimmen. Bereits in der Vorbereitung zeigte Neuzugang T.J. Brennan, welche Offensivpower von ihm erwartet werden darf. Der 32-Jährige besitzt einen mächtigen Schuss und ist deshalb im Powerplay eine Waffe an der blauen Linie. Den Großteil seiner Karriere verbrachte der Amerikaner in der AHL – satte 742 Spiele und für einen Verteidiger beachtliche 522 Punkte konnte er für seine Teams beisteuern. Auch kann Brennan auf die Erfahrung von 53 NHL-Spielen zurückblicken. 

Mit Vincent LoVerde wurde ein Führungsspieler nach Salzburg gelotst. Er trug in der AHL die letzten 7 Jahre immer einen Buchstaben auf der Brust – 4 Jahre führte er seine Teams als Kapitän auf das Eis, 3 Jahre fungierte der 32-Jährige als Assistant-Captain. Fürs Grobe wurde mit Keegan Kanzig ein 26-Jähriger Mann erstmals nach Europa geholt, der für seine Härte bekannt ist. Ein Blick auf die Strafminuten zeigt, dass Kanzig viel Zeit auf der Strafbank verbringt. Weiters im Dress der Salzburger zu finden sind Dominique Heinrich, Alexander Pallestrang, Jung-Nationalteamspieler Kilian Zündel, Lukas Schreier sowie der Verletzte Layne Viveiros. Die jungen Cracks um Paul Stapelfeldt und Philipp Wimmer gehören auch dem Kader an. Auf Seiten der Abgänge gilt es aber auch namhafte Cracks wie Derek Joslin, Stefan Espeland, Alexander Urbom, Taylor Chorney oder etwa Daniel Jakubitzka zu ersetzen.

Der Sturm – Player to Watch: Ty Loney

Image shows TY Loney (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun – For editorial use only. Image is free of charge.

Im Angriff gab es einen größeren Umbruch in Salzburg. Viele Leistungsträger bekamen keinen neuen Vertrag – darunter auch langjährige Erfolgsgaranten wie John Hughes oder Alexander Rauchenwald. Dazu kommen noch Cracks wie Jack Skille, Austin Ortega, David McIntyre, Rick Schofield sowie die Österreicher Nico Feldner, Maximilian Rebernig, Yannic Pilloni, Filip Vareijcka und Marcel Zitz. Das Hauptaugenmerk bei den Neuzugängen: bekannte Ligaqualität. Neben den Ex-Vienna Capitals Cracks Peter Schneider, Ali Wukovits, Benjamin Nissner und Ty Loney wurde mit dem Finnen Jan-Mikael Järvinen nur ein Stürmer geholt, für den die ICEHL Neuland ist. Der 33-Jährige Finne hat jahrelange Erfahrung in der Liiga gesammelt, danach war er noch jeweils ein Jahr in der DEL und der SHL tätig. Peter Schneider kehrt wieder in die Liga zurück. Nach einem Jahr in Tschechien und einem Jahr in der Schweiz ist er zurück in Österreich. Der MVP der Saison 2018/19 ist als Goalgetter bestens bekannt. Für Ali Wukovits und Benjamin Nissner gilt die Frage: Können die beiden an ihre starken Leistungen bei den Vienna Capitals anknüpfen? 

Mit Ty Loney konnten die Salzburger einen absoluten Top-Stürmer in die Mozartstadt locken. Der Amerikaner ist bekannt für seinen guten Charakter, seine mannschaftsdienliche Spielweise und seinen Instinkt vor dem Tor. Der 29-Jährige hat bereits drei Saisonen in der ICEHL (EBEL) auf dem Buckel und gehörte jeweils zu den besten Spielern der Liga. Der zweifache Ring-Sports-Award Gewinner hat in der Liga in 167 Spielen starke 178 Punkte gescort. Matt McIlvane weiß ganz genau, was er an seinem Landsmann hat.

Den Sturm komplettieren die bekannten Ligagrößen rund um Thomas Raffl, Mario Huber, Florian Baltram, Paul Huber und Peter Hochkofler. Von der jungen Garde zählen noch Tim Harnisch, Danjo Leonhardt, Aljaz Predan, Jakub Borzecki, Lucas Thaler und Oskar Maier zum Kader.

 
BEWERTUNG RING SPORTS:
 
Torhüter
Verteidigung
Stürmer
Durchschnitt:
.
 
Was sagen die Fans? Wo seht ihr die Mannschaft vom EC Red Bull Salzburg? 
 

Welchen Platz belegen die Bullen aus Salzburg nach dem Grunddurchgang?

View Results

Loading ... Loading ...
 
Bisherige Bewertungen:
1. Red Bull Salzburg     – 11,5 von 15 Sternen
2. Villacher SV             – 9,0 von 15 Sternen
3. HC Innsbruck           – 8,0 von 15 Sternen
4. HC Orli Znojmo        – 6,5 von 15 Sternen
5. Olimpija Ljubljana  – 3,5 von 15 Sternen
 
 
 

 

 
 
 
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL