Die bet-at-home ICE Hockey League steht in den Startlöchern. Wie die Jahre zuvor gibt es auch in diesem Jahr eine Kaderbewertung von RING SPORTS. Neben der Bewertung der Redaktion, haben auch die Fans bei uns die Möglichkeit, die jeweiligen Kader der ICE-Klubs im Anschluss einzuschätzen. Ring Sports vergibt höchstens 15 Sterne (5 Sterne pro Kategorie möglich).

Olimpija Ljubljana ist zurück in der ICE. Die Slowenen spielten viele Jahre in der damaligen Erste Bank Eishockey Liga, ehe es einen finanziellen Crash gab. Der neue Klub hat mit dem Alten nichts mehr zu tun. So hat man den Verein völlig neu aufgestellt und die letzten Jahre erfolgreich in der AlpsHL verbracht. Nun wagt man wieder die Rückkehr und man möchte zumindest den einen oder anderen Favoriten ärgern. Ob der Kader wirklich für eine Playoff-Qualifikation reichen wird, ist fraglich. Hier aber der Blick auf die Drachen:

Aktueller Kader: Hier findet IHR den aktuellen Kader von Olimpija Ljubljana sowie alle Transfers in der Off-Season.

Der Coach:
 Die Slowenen setzen als Headcoach auf den 41-Jährigen Mitja Sivic. Bereits in der Saison 2015/2016 fungierte der junge Coach als Haupttrainer in Frankreich bei Lyon. Immerhin 4 Jahre lang schwang er das Zepter bei den Franzosen, ehe er in der Saison 2019/2020 nach Jesenice wechselte. Nun haben die Drachen zugeschlagen und Sivic für die ICE nach Laibach gelotst. Mit 41 ist der Trainer zwar noch relativ jung, auf der anderen Seite stand er insgesamt bereits 6 Jahre als Headcoach hinter der Bande.

Die Torhüter: Im Tor werden die Drachen erneut auf den Finnen Paavo Hölsä setzen. Der 26-Jährige zeigte sehr starke Vorstellungen in der AlpsHL, kam in 24 Spielen auf eine Savepercentage von 94,5%. Im Playoff waren es 93,1%. Natürlich gilt es nun abzuwarten, ob Hölsä auch in der ICE diese Performance wiederholen kann. Zuvor stand der Goalie nämlich in Finnland nur in der Mestis am Eis und hatte hier bescheidene Statistiken. Als zweiter Torhüter kommt von Jesenice Zan Us. Der 25-jährige Slowene zeigte ebenfalls starke Leistungen in der AlpsHL, bei ihm gilt aber ähnliches, wie bei Paavo Hölsä.

Die Verteidigung – Player to Watch: Sebastien Piché

Piche

Sebastien Piché (BWL) – Bild: fodo.media/Dostal

In der Verteidigung setzt man zu Beginn der neuen Saison auf nur zwei Legionäre. Dabei handelt es sich um den Finnen Joona Erving, sowie um den Kanadier Sebastien Piché. Letztgenannter hat zuletzt bei den Black Wings wieder Fuß gefasst, konnte während der Saison aber nie wirklich überzeugen. 1 Tor und 12 Assists hatte der mittlerweile 33-Jährige zu Buche stehen und konnte damit nicht an seine erfolgreichen Zeiten in der EBEL anschließen. Generell könnte es mit dem aktuellen Aufgebot in der Verteidigung sehr schwer für die Slowenen werden. Aleksandar Magovac, Miha Stebih, Mark Cepon, Miha Logar und Kristjan Cepon können noch EBEL-Erfahrung aufweisen, der Finne Erving spielte zuletzt bei IPK in der Mestis, sowie in der Slowakei bei Poprad.

Der Sturm – Player to Watch: Wade Murphy

Auch im Angriff setzen die Slowenen auf viele einheimische Spieler. Dazu zählen zum Beispiel Ales Music (39 Jahre!), Ziga Pance, Anze Ropret, Miha Zajc , Luka Kalan oder Gregor Koblar. Imports sind nur zwei an Bord. Zum einen der Franzose Guillaume Leclerc (25), der letzte Saison in Frankreich bei Amiens (7 Tore, 8 Asssists) und in Dänemark (Mighty Bulls – 4 Tore, 6 Assists) engagiert war.

 
Ein interessanter Mann ist Wade Murphy. Der 27-jährige Kanadier spielte in den letzten beiden Jahren in Norwegen und das durchaus erfolgreich. In der Saison 2019/2020 kam Murphy in 44 Spielen auf 15 Tore und 31 Assists und letztes Jahr für Valerenga auf 7 Tore und 8 Assists aus 24 Spielen.
Der Sturm könnte eine weitere Baustelle in Laibach darstellen. Von der Qualität ist der Angriff mit anderen Playoff-Anwärtern der ICE kaum vergleichbar.
 
BEWERTUNG RING SPORTS:
 
Torhüter
Verteidigung
Stürmer
Durchschnitt:
.
 
Was sagen die Fans? Wo seht ihr die Mannschaft von Olimpija Ljubljana? 
 

Welchen Platz belegen die Drachen aus Laibach nach dem Grunddurchgang?

View Results

Loading ... Loading ...
 
Bisherige Bewertungen:
1. Olimpija Ljubljana – 3,5 von 15 Sternen
 
 
 

 

 
 
 
BREAKING NEWS

  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021

Die bet-at-home ICE Hockey League steht in den Startlöchern. Wie die Jahre zuvor gibt es auch in diesem Jahr eine Kaderbewertung von RING SPORTS. Neben der Bewertung der Redaktion, haben auch die Fans bei uns die Möglichkeit, die jeweiligen Kader der ICE-Klubs im Anschluss einzuschätzen. Ring Sports vergibt höchstens 15 Sterne (5 Sterne pro Kategorie möglich).

Olimpija Ljubljana ist zurück in der ICE. Die Slowenen spielten viele Jahre in der damaligen Erste Bank Eishockey Liga, ehe es einen finanziellen Crash gab. Der neue Klub hat mit dem Alten nichts mehr zu tun. So hat man den Verein völlig neu aufgestellt und die letzten Jahre erfolgreich in der AlpsHL verbracht. Nun wagt man wieder die Rückkehr und man möchte zumindest den einen oder anderen Favoriten ärgern. Ob der Kader wirklich für eine Playoff-Qualifikation reichen wird, ist fraglich. Hier aber der Blick auf die Drachen:

Aktueller Kader: Hier findet IHR den aktuellen Kader von Olimpija Ljubljana sowie alle Transfers in der Off-Season.

Der Coach:
 Die Slowenen setzen als Headcoach auf den 41-Jährigen Mitja Sivic. Bereits in der Saison 2015/2016 fungierte der junge Coach als Haupttrainer in Frankreich bei Lyon. Immerhin 4 Jahre lang schwang er das Zepter bei den Franzosen, ehe er in der Saison 2019/2020 nach Jesenice wechselte. Nun haben die Drachen zugeschlagen und Sivic für die ICE nach Laibach gelotst. Mit 41 ist der Trainer zwar noch relativ jung, auf der anderen Seite stand er insgesamt bereits 6 Jahre als Headcoach hinter der Bande.

Die Torhüter: Im Tor werden die Drachen erneut auf den Finnen Paavo Hölsä setzen. Der 26-Jährige zeigte sehr starke Vorstellungen in der AlpsHL, kam in 24 Spielen auf eine Savepercentage von 94,5%. Im Playoff waren es 93,1%. Natürlich gilt es nun abzuwarten, ob Hölsä auch in der ICE diese Performance wiederholen kann. Zuvor stand der Goalie nämlich in Finnland nur in der Mestis am Eis und hatte hier bescheidene Statistiken. Als zweiter Torhüter kommt von Jesenice Zan Us. Der 25-jährige Slowene zeigte ebenfalls starke Leistungen in der AlpsHL, bei ihm gilt aber ähnliches, wie bei Paavo Hölsä.

Die Verteidigung – Player to Watch: Sebastien Piché

Piche

Sebastien Piché (BWL) – Bild: fodo.media/Dostal

In der Verteidigung setzt man zu Beginn der neuen Saison auf nur zwei Legionäre. Dabei handelt es sich um den Finnen Joona Erving, sowie um den Kanadier Sebastien Piché. Letztgenannter hat zuletzt bei den Black Wings wieder Fuß gefasst, konnte während der Saison aber nie wirklich überzeugen. 1 Tor und 12 Assists hatte der mittlerweile 33-Jährige zu Buche stehen und konnte damit nicht an seine erfolgreichen Zeiten in der EBEL anschließen. Generell könnte es mit dem aktuellen Aufgebot in der Verteidigung sehr schwer für die Slowenen werden. Aleksandar Magovac, Miha Stebih, Mark Cepon, Miha Logar und Kristjan Cepon können noch EBEL-Erfahrung aufweisen, der Finne Erving spielte zuletzt bei IPK in der Mestis, sowie in der Slowakei bei Poprad.

Der Sturm – Player to Watch: Wade Murphy

Auch im Angriff setzen die Slowenen auf viele einheimische Spieler. Dazu zählen zum Beispiel Ales Music (39 Jahre!), Ziga Pance, Anze Ropret, Miha Zajc , Luka Kalan oder Gregor Koblar. Imports sind nur zwei an Bord. Zum einen der Franzose Guillaume Leclerc (25), der letzte Saison in Frankreich bei Amiens (7 Tore, 8 Asssists) und in Dänemark (Mighty Bulls – 4 Tore, 6 Assists) engagiert war.

 
Ein interessanter Mann ist Wade Murphy. Der 27-jährige Kanadier spielte in den letzten beiden Jahren in Norwegen und das durchaus erfolgreich. In der Saison 2019/2020 kam Murphy in 44 Spielen auf 15 Tore und 31 Assists und letztes Jahr für Valerenga auf 7 Tore und 8 Assists aus 24 Spielen.
Der Sturm könnte eine weitere Baustelle in Laibach darstellen. Von der Qualität ist der Angriff mit anderen Playoff-Anwärtern der ICE kaum vergleichbar.
 
BEWERTUNG RING SPORTS:
 
Torhüter
Verteidigung
Stürmer
Durchschnitt:
.
 
Was sagen die Fans? Wo seht ihr die Mannschaft von Olimpija Ljubljana? 
 

Welchen Platz belegen die Drachen aus Laibach nach dem Grunddurchgang?

View Results

Loading ... Loading ...
 
Bisherige Bewertungen:
1. Olimpija Ljubljana – 3,5 von 15 Sternen