Der HC Orli Znojmo ist in seinem fünften Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison in der bet-at-home ICE Hockey League erstmals ohne Gegentreffer geblieben und schlug den AZ Havířov mit 5:0. Die iClinic Bratislava Capitals mussten hingegen eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Zwei Gegentore kassierten sie erst in den Schlussminuten bei einem Mann mehr auf dem Eis.

In seinem fünften Preseason-Spiel ist der HC Orli Znojmo erstmals ohne Gegentor geblieben. Goalie Pavel Kantor hielt sämtliche Schüsse auf sein Tor und erzielte ein Shutout. Das ICE-Team ging in der 16. Minute durch Routinier Tomas Svoboda in Führung – und baute diese mit jeweils zwei Toren in den weiteren beiden Spielabschnitten kontinuierlich aus. Am Ende waren fünf Spieler für die Treffer verantwortlich, zwei fielen im Powerplay.

Auf neutralem Boden in Brünn duellierten einander die iClinic Bratislava Capitals und Energie Karlové Vary. Das slowakische ICE-Team ging in der 6. Minute durch einen Shorthander von Neuzugang David Levin in Führung, ehe der tschechische Erstligist die Partie mit drei unbeantworteten Treffern drehte. Der ehemalige KHL-Spieler Nikolai Zherdev brachte Bratislava zurück ins Spiel – und die Capitals suchten den Ausgleich: Schlussendlich konnten sie kein Tor mehr erzielen, mussten aber in den finalen Minuten noch zwei Empty-Net-Treffer hinnehmen.

ICE-Preseason | 26.08.2021 | Results:
iClinic Bratislava Capitals – Energie Karlové Vary 2:5 (1:2, 1:1, 0:2)
Goals IBC: Levin (6./SH), Zherdev (27.)

HC Orli Znojmo – AZ Havířov 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)
Goals ZNO: Svoboda (16.), Fejes (32./PP), Kover (34.), Haman (47./PP), Nemec (50.)

Presseaussendung ICEHL/ Foto: Kamila Chmel

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021
  • 21. September 2021

Der HC Orli Znojmo ist in seinem fünften Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison in der bet-at-home ICE Hockey League erstmals ohne Gegentreffer geblieben und schlug den AZ Havířov mit 5:0. Die iClinic Bratislava Capitals mussten hingegen eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Zwei Gegentore kassierten sie erst in den Schlussminuten bei einem Mann mehr auf dem Eis.

In seinem fünften Preseason-Spiel ist der HC Orli Znojmo erstmals ohne Gegentor geblieben. Goalie Pavel Kantor hielt sämtliche Schüsse auf sein Tor und erzielte ein Shutout. Das ICE-Team ging in der 16. Minute durch Routinier Tomas Svoboda in Führung – und baute diese mit jeweils zwei Toren in den weiteren beiden Spielabschnitten kontinuierlich aus. Am Ende waren fünf Spieler für die Treffer verantwortlich, zwei fielen im Powerplay.

Auf neutralem Boden in Brünn duellierten einander die iClinic Bratislava Capitals und Energie Karlové Vary. Das slowakische ICE-Team ging in der 6. Minute durch einen Shorthander von Neuzugang David Levin in Führung, ehe der tschechische Erstligist die Partie mit drei unbeantworteten Treffern drehte. Der ehemalige KHL-Spieler Nikolai Zherdev brachte Bratislava zurück ins Spiel – und die Capitals suchten den Ausgleich: Schlussendlich konnten sie kein Tor mehr erzielen, mussten aber in den finalen Minuten noch zwei Empty-Net-Treffer hinnehmen.

ICE-Preseason | 26.08.2021 | Results:
iClinic Bratislava Capitals – Energie Karlové Vary 2:5 (1:2, 1:1, 0:2)
Goals IBC: Levin (6./SH), Zherdev (27.)

HC Orli Znojmo – AZ Havířov 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)
Goals ZNO: Svoboda (16.), Fejes (32./PP), Kover (34.), Haman (47./PP), Nemec (50.)

Presseaussendung ICEHL/ Foto: Kamila Chmel

ring-sports.at