Nachdem am Freitag sowohl der amtierende Meister als auch der Vizemeister sowie Titelkandidat EC Red Bull Salzburg überraschende Niederlagen hinnehmen mussten, wollen sich die Favoriten am Sonntag mit Erfolgen zurückmelden. Auf den EC-KAC wartet mit Dornbirn der nächste schwierige Gegner „on the road“, konnten die Vorarlberger doch volle drei Punkte aus Salzburg mitnehmen. Der HCB Südtirol Alperia bekommt es mit dem HC Orli Znojmo zu tun, der am Freitag die Rotjacken deklassierte. Salzburg möchte sich gegen die iClinic Bratislava Capitals rehabilitieren, die in Graz einen Overtime-Sieg erkämpften. Ebenfalls zurück in die Erfolgsspur wollen die Moser Medical Graz99ers und die Steinbach Black Wings Linz, die am Sonntag gegen die beiden – am Freitag siegreichen – Newcomer, HC Pustertal und HK SZ Olimpija Ljubljana antreten. Hydro Fehérvár AV19 empfängt erstmals als Tabellenführer ein Team der bet-at-home ICE Hockey League – den EC Grand Immo VSV.

So, 26.09.2021, 16.30 Uhr: EC Red Bull Salzburg – iClinic Bratislava Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Bedynek, Bärnthaler
Die iClinic Bratislava Capitals reisen mit breiter Brust nach Salzburg, stehen sie doch im Moment auf Rang zwei der Tabelle der bet-at-home ICE Hockey League. Drei Siege gelangen den Slowaken in ihren bisherigen vier Spielen, zuletzt feierten sie einen Overtimeerfolg gegen die Graz99ers. Vor allem Neuzugang Marc-Olivier Roy wusste mit einem 5-Punkte-Spiel (2 Tore, 3 Assists) zu überzeugen. Noch nicht ganz überzeugend war die Defensivleistung des EC Red Bull Salzburg am Freitag. Trotz eines deutlichen Chancenplus mussten sich die Mozartstädter knapp gegen die Dornbirn Bulldogs geschlagen geben. Dass JP Lamoureux und Danjo Leonhardt weiterhin ausfallen, macht die Aufgabe für die Salzburger nicht einfacher.

So, 26.09.2021, 17.30 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – EC Grand Immo VSV  | >> PPV-Livestream
Referees: REZEK, ZRNIC, Jedlicka, Vaczi
Erstmals empfängt Hydro Fehérvár AV19 als Tabellenführer ein Team der bet-at-home ICE Hockey League. Die Ungarn sind als einziges Team der Liga noch ungeschlagen und mussten dabei noch keinen einzigen Punkt abgeben. Am Freitag sorgte aber erst ein Umschwung im letzten Drittel für den knappen Sieg gegen Wien. Nicht für einen Sieg reichte es hingegen für den EC Grand Immo VSV, der sich am Freitag die Zähne an HC Pustertal-Goalie Tomas Sholl ausbiss. Die Adler konnten erst eines ihrer bisherigen drei Spiele gewinnen und stehen aktuell auf dem elften Tabellenrang – die Reise zum Tabellenführer kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

So, 26.09.2021, 17:30 Uhr: Dornbirn Bulldogs – EC-KAC | >> PPV-Livestream
Referees: HUBER, NIKOLIC K., Martin, Pardatscher
Die Dornbirn Bulldogs überraschten am Freitag gegen den EC Red Bull Salzburg und kletterten mit diesem Erfolg auf den achten Tabellenrang. Ausschlaggebend für die drei Punkte in Salzburg war vor allem eine herausragende Effizienz vor dem Tor. Agieren die Bulldogs am Sonntag ähnlich kaltschnäuzig, wird es auch für den EC-KAC schwierig zurück in die Erfolgsspur zu finden. Die Rotjacken mussten zuletzt ein 0:6 Debakel in Znojmo hinnehmen. Vor dem Aufeinandertreffen mit den Tschechen überzeugten die Kärntner mit einem Torverhältnis von 11:2 aus zwei Spielen.

So, 26.09.2021, 17:30 Uhr: Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal Wölfe 
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Seewald, Wimmler
Der HC Pustertal Wölfe gastiert nach dem Erfolg über den EC Grand Immo VSV bei den Moser Medical Graz99ers. Beim Liganewcomer konnte vor allem Goalie Tomas Sholl überzeugen, der 50 Schüsse der Adler entschärfte. Aber auch in der Offensive dürfte mit der Verpflichtung des Routiniers Johan Harju ein „Goldgriff“ gelungen sein. Der 35-jährige Schwede sorgte in den ersten drei Spielen für sechs Scorerpunkte und traf in jeder Begegnung. Gleich viermal konnte Dominik Grafenthin am vergangenen Freitag gegen Bratislava einnetzen – die Overtime-Niederlage konnte er dennoch nicht verhindern. Die 99ers sind damit weiterhin in dieser Saison noch sieglos – zweimal konnten die Steirer zumindest einen Punkt erobern.

So, 26.09.2021, 18:00 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – Steinbach Black Wings Linz  | >> PPV-Livestream
Referees: SMETANA, STERNAT, Riecken, Zonc,
Sechs Punkte aus drei Spielen hat der Liga-Newcomer HK SZ Olimpija Lubljana zu Buche stehen und steht damit aktuell auf Rang vier der bet-at-home ICE Hockey League. Zuletzt feierten die Slowenen einen eindrucksvollen Erfolg über Vize-Champion Bozen. Weniger erfolgreich verliefen die ersten drei Spiele der Steinbach Black Wings Linz, die mit einem Punkt aktuell nur den 13. Platz einnehmen. Am Freitag gelang den Oberösterreichern aber immerhin das erste Tor und der erste Punkt der Saison.

So, 26.09.2021, 18:30 Uhr: HCB Südtirol Alperia – HC Orli Znojmo
Referees: BULOVEC, TRILAR, Hribar, Rigoni
Für die Wohl größte Überraschung in der vergangenen Runde sorgte der HC Orli Znojmo, der den amtierenden Meister mit 6:0 deklassierte. Herausragend dabei agierten vor allem Tomas Svoboda (2 Tore, 1 Assist) und Filip Ahl (1 Tor, 3 Assist). Die beiden Adler gilt es für den HCB Südtirol Alperia zu stoppen, wollen sie nach der Schlappe gegen Ljubljana zurück auf die Erfolgsspur. Dafür muss vor allem die Defensivleistung der Südtiroler verbessert werden.

ring-sports.at/ Presseaussendung ICEHL

BREAKING NEWS
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Nachdem am Freitag sowohl der amtierende Meister als auch der Vizemeister sowie Titelkandidat EC Red Bull Salzburg überraschende Niederlagen hinnehmen mussten, wollen sich die Favoriten am Sonntag mit Erfolgen zurückmelden. Auf den EC-KAC wartet mit Dornbirn der nächste schwierige Gegner „on the road“, konnten die Vorarlberger doch volle drei Punkte aus Salzburg mitnehmen. Der HCB Südtirol Alperia bekommt es mit dem HC Orli Znojmo zu tun, der am Freitag die Rotjacken deklassierte. Salzburg möchte sich gegen die iClinic Bratislava Capitals rehabilitieren, die in Graz einen Overtime-Sieg erkämpften. Ebenfalls zurück in die Erfolgsspur wollen die Moser Medical Graz99ers und die Steinbach Black Wings Linz, die am Sonntag gegen die beiden – am Freitag siegreichen – Newcomer, HC Pustertal und HK SZ Olimpija Ljubljana antreten. Hydro Fehérvár AV19 empfängt erstmals als Tabellenführer ein Team der bet-at-home ICE Hockey League – den EC Grand Immo VSV.

So, 26.09.2021, 16.30 Uhr: EC Red Bull Salzburg – iClinic Bratislava Capitals
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Bedynek, Bärnthaler
Die iClinic Bratislava Capitals reisen mit breiter Brust nach Salzburg, stehen sie doch im Moment auf Rang zwei der Tabelle der bet-at-home ICE Hockey League. Drei Siege gelangen den Slowaken in ihren bisherigen vier Spielen, zuletzt feierten sie einen Overtimeerfolg gegen die Graz99ers. Vor allem Neuzugang Marc-Olivier Roy wusste mit einem 5-Punkte-Spiel (2 Tore, 3 Assists) zu überzeugen. Noch nicht ganz überzeugend war die Defensivleistung des EC Red Bull Salzburg am Freitag. Trotz eines deutlichen Chancenplus mussten sich die Mozartstädter knapp gegen die Dornbirn Bulldogs geschlagen geben. Dass JP Lamoureux und Danjo Leonhardt weiterhin ausfallen, macht die Aufgabe für die Salzburger nicht einfacher.

So, 26.09.2021, 17.30 Uhr: Hydro Fehérvár AV19 – EC Grand Immo VSV  | >> PPV-Livestream
Referees: REZEK, ZRNIC, Jedlicka, Vaczi
Erstmals empfängt Hydro Fehérvár AV19 als Tabellenführer ein Team der bet-at-home ICE Hockey League. Die Ungarn sind als einziges Team der Liga noch ungeschlagen und mussten dabei noch keinen einzigen Punkt abgeben. Am Freitag sorgte aber erst ein Umschwung im letzten Drittel für den knappen Sieg gegen Wien. Nicht für einen Sieg reichte es hingegen für den EC Grand Immo VSV, der sich am Freitag die Zähne an HC Pustertal-Goalie Tomas Sholl ausbiss. Die Adler konnten erst eines ihrer bisherigen drei Spiele gewinnen und stehen aktuell auf dem elften Tabellenrang – die Reise zum Tabellenführer kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

So, 26.09.2021, 17:30 Uhr: Dornbirn Bulldogs – EC-KAC | >> PPV-Livestream
Referees: HUBER, NIKOLIC K., Martin, Pardatscher
Die Dornbirn Bulldogs überraschten am Freitag gegen den EC Red Bull Salzburg und kletterten mit diesem Erfolg auf den achten Tabellenrang. Ausschlaggebend für die drei Punkte in Salzburg war vor allem eine herausragende Effizienz vor dem Tor. Agieren die Bulldogs am Sonntag ähnlich kaltschnäuzig, wird es auch für den EC-KAC schwierig zurück in die Erfolgsspur zu finden. Die Rotjacken mussten zuletzt ein 0:6 Debakel in Znojmo hinnehmen. Vor dem Aufeinandertreffen mit den Tschechen überzeugten die Kärntner mit einem Torverhältnis von 11:2 aus zwei Spielen.

So, 26.09.2021, 17:30 Uhr: Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal Wölfe 
Referees: GROZNIK, PIRAGIC, Seewald, Wimmler
Der HC Pustertal Wölfe gastiert nach dem Erfolg über den EC Grand Immo VSV bei den Moser Medical Graz99ers. Beim Liganewcomer konnte vor allem Goalie Tomas Sholl überzeugen, der 50 Schüsse der Adler entschärfte. Aber auch in der Offensive dürfte mit der Verpflichtung des Routiniers Johan Harju ein „Goldgriff“ gelungen sein. Der 35-jährige Schwede sorgte in den ersten drei Spielen für sechs Scorerpunkte und traf in jeder Begegnung. Gleich viermal konnte Dominik Grafenthin am vergangenen Freitag gegen Bratislava einnetzen – die Overtime-Niederlage konnte er dennoch nicht verhindern. Die 99ers sind damit weiterhin in dieser Saison noch sieglos – zweimal konnten die Steirer zumindest einen Punkt erobern.

So, 26.09.2021, 18:00 Uhr: HK SZ Olimpija Ljubljana – Steinbach Black Wings Linz  | >> PPV-Livestream
Referees: SMETANA, STERNAT, Riecken, Zonc,
Sechs Punkte aus drei Spielen hat der Liga-Newcomer HK SZ Olimpija Lubljana zu Buche stehen und steht damit aktuell auf Rang vier der bet-at-home ICE Hockey League. Zuletzt feierten die Slowenen einen eindrucksvollen Erfolg über Vize-Champion Bozen. Weniger erfolgreich verliefen die ersten drei Spiele der Steinbach Black Wings Linz, die mit einem Punkt aktuell nur den 13. Platz einnehmen. Am Freitag gelang den Oberösterreichern aber immerhin das erste Tor und der erste Punkt der Saison.

So, 26.09.2021, 18:30 Uhr: HCB Südtirol Alperia – HC Orli Znojmo
Referees: BULOVEC, TRILAR, Hribar, Rigoni
Für die Wohl größte Überraschung in der vergangenen Runde sorgte der HC Orli Znojmo, der den amtierenden Meister mit 6:0 deklassierte. Herausragend dabei agierten vor allem Tomas Svoboda (2 Tore, 1 Assist) und Filip Ahl (1 Tor, 3 Assist). Die beiden Adler gilt es für den HCB Südtirol Alperia zu stoppen, wollen sie nach der Schlappe gegen Ljubljana zurück auf die Erfolgsspur. Dafür muss vor allem die Defensivleistung der Südtiroler verbessert werden.

ring-sports.at/ Presseaussendung ICEHL

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL