Der HCB Südtirol Alperia hat am Freitag die Möglichkeit, die erste Grunddurchgangsphase der bet-at-home ICE Hockey League vorzeitig für sich zu entscheiden – und damit auch einen Startplatz für die kommende Saison der Champions Hockey League fixieren. Dafür braucht der Tabellenführer zumindest einen Punkt aus dem Spiel gegen den EC GRAND Immo VSV. Der EC-KAC kann indes Rang zwei final absichern, muss dafür bei den spusu Vienna Capitals (live auf Sky Sport Austria) drei Punkte holen.

Bei einem Punktgewinn der Dornbirn Bulldogs in Graz, ist den Vorarlbergern die maximale Anzahl an Bonuspunkte (8) für die Qualification-Round nicht mehr zu nehmen. Um eine gute Ausgangslage für die Zwischenrunde kämpfen aber auch noch die iClinic Bratislava Capitals und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – beide Teams haben ein Heimspiel.

Bet-at-home ICE Hockey League | Freitag, 5. Februar 2021:
Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: iClinic Bratislava Capitals – EC Red Bull Salzburg 
Referees: BALUSKA, SOOS, Durmis, Vaczi. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Die Begegnung ist vor allem für die iClinic Bratislava Capitals von großer Bedeutung: Die Slowaken haben als aktuell Achter noch die Möglichkeit, das Maximum an Bonuspunkte für die Qualification-Round mitzunehmen – können jeden der Plätze zwischen sechs und neun nach Ende der ersten Phase des Grunddurchgangs noch belegen.
  • Der EC Red Bull Salzburg wird definitiv von Rang fünf aus in die Pick-Round starten, er hat in den ausstehenden Spielen keine Möglichkeit mehr, auf eine Rangverbesserung.
  • Der ICE-Newcomer hat jüngst eine gute Form gezeigt, seine letzten drei Spiele gewonnen. Auch daheim sind die Slowaken seit drei Partien ohne Niederlage.
  • RBS hat hingegen seine beiden Spiele am Dienstag und Mittwoch daheim jeweils 2:4 verloren.
  • Das letzte Duell am 22. Jänner in Bratislava hat das Heimteam knapp mit 1:0 gewonnen, die beiden Spiele in Salzburg gingen an die „Red Bulls“.
  • Beim BRC steht die Rückkehr von Lukas Bohunicky an, Matt Finn und Filip Ahl fehlen weiterhin.
  • In Bratislava werden bei RBS die Rekonvaleszenten Taylor Chorney, Yannic Pilloni, Paul Huber und Jack Skille sowie einige Arrivierte fehlen. Einige Spieler der Red Bull Hockey Juniors rücken nach.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 
Referees: OFNER, PIRAGIC, Bärnthaler, Miklic. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Die Dornbirn Bulldogs haben bei ihrem Verfolger Moser Medical Graz99ers ihre erste Möglichkeit, Rang sechs abzusichern. Mit jedem Punktgewinn ist den Vorarlbergern dieser Platz sicher – damit würden sie auch mit der maximalen Anzahl von acht Bonuspunkten in die Qualification-Round starten.
  • Aber auch Herausforderer Graz hat noch die minimale Chance das Bonuspunkte-Maximum zu erreichen, braucht dafür zunächst einen Sieg nach 60 Minuten.
  • DEC hat alle drei Saisonbegegnungen mit G99 gewonnen. Auf das 2:1 im ersten Duell folgten ein 2:0 und ein klares 6:2. Die „Bulldogs“ haben noch nie vier aufeinanderfolgende Spiele gegen die 99ers gewonnen.
  • G99 ist daheim seit zwei Spielen ohne Niederlage, DEC hat seine letzten beiden Auswärtsspiele verloren.
  • Von 43 Duellen hat Graz 25 gewonnen.
  • William Rapuzzi (11G|19A), der Top-Scorer Dornbirns, hat in den letzten drei Spielen immer getroffen.
  • Vitaljis Pavlovs soll bei DEC sein ICE-Debüt geben.
  • Bis auf Dominik Grafenthin (verletzt) und Charlie Dodero (gesperrt) sollte G99 der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – EC-KAC 
Referees: NAGY, STERNAT, Kis-Kiraly, Riecken. | >> SKY SPORT AUSTRIA <<

  • Der EC-KAC hat noch eine minimale Chance, die erste Phase des Grunddurchgangs in der bet-at-home ICE Hockey League zu gewinnen. Dazu müssten die Klagenfurter beide ausstehenden Spiele nach regulärer Spielzeit gewinnen und der mit fünf Punkten an der Spitze stehende HCB Südtirol Alperia beide Begegnungen nach 60 Minuten verlieren.
  • Mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit in Wien, ist dem EC-KAC zumindest Rang zwei nicht mehr zu nehmen.
  • Für die spusu Vienna Capitals ist keine Rangverbesserung mehr möglich.
  • Während VIC am Dienstag einen Sieg in Villach holte, riss die KAC-Siegesserie nach sechs Erfolgen in Bozen.
  • Der EC-KAC hat in den letzten zwölf Duellen mit VIC immer gepunktet, neun davon gewonnen.
  • Nach dem OT-Sieg von VIC im ersten Saisonduell, gewann der KAC die letzten beiden (1:0 @VIC bzw. 5:3).
  • Der KAC führt mittlerweile sowohl die PP- (20,27%) als auch die PK-Wertung (87,94%) an.
  • Es ist das 137. Duell gegeneinander, der KAC hat 72 davon gewonnen.
  • Clemens Unterweger bestreitet gegen die Caps sein 150. Liga-Spiel für den KAC.
  • Den Rotjacken fehlen unverändert David Fischer und Niki Kraus, für die Begegnung in Wien ist zudem Rok Tičar fraglich, der leicht erkrankt ist. Sebastian Dahm steht wieder im Tor.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: HCB Südtirol Alperia – EC GRAND Immo VSV 
Referees: BULOVEC, ZRNIC, Pardatscher, Rigoni. | >> PPV-LIVESTREAM << | VB 33

  • Der HCB Südtirol Alperia kann sich am Freitag vorzeitig den Gewinn der ersten Phase des Grunddurchgangs – und damit auch ein Ticket für die kommende Saison in der Champions Hockey League – sichern. Den Südtriolern reicht in den beiden ausstehenden Spielen ein Punkt.
  • Für den EC GRAND Immo VSV, der Tabellenzehnte wird die Qualification-Round bestreiten, ist keine Rangverbesserung mehr möglich.
  • Der HCB ist das beste Heimteam der Liga, holte bislang 45 von 57 möglichen Punkten und unterlag nur zweimal nach regulärer Spielzeit. Aktuell ist Bozen in der Palaonda seit drei Spielen ohne Niederlage.
  • Auch gegen den VSV hat Bozen ein beeindruckende Heimserie am Laufen, die letzten sieben Spiele wurden allesamt gewonnen. Der letzte VSV-Auswärtssieg in diesem Duell datiert vom 15. Oktober 2017 (4:3). Der aktuelle HCB-Akteur Mike Halmo hat bei dieser Niederlage zwei Assists und ein Tor verzeichnet.
  • Es ist das 40. Duell dieser beiden Mannschaft, Bozen (26) hat exakt zwei Drittel aller Duelle gewonnen.
  • Beide Teams haben Schwierigkeiten in Unterzahl: VSV (#8 | 80,5%) bzw. HCB (#10 | 78%)
  • Der VSV hat bei seinem letzten drei Spielen jeweils fünf Gegentore erhalten. Goalie-Neuzugang Jakub Sedlacek wird gegen seinen Ex-Klub – in Bozen spielte er 2017/18 für sechs Spiele – kein Debüt geben.
  • Dem VSV fehlen weiterhin Patrick Bjorkstrand, Christof Wappis, Philipp Kreuzer, Daniel Wachter, Benjamin Lanzinger, Jordan Caron sowie Kapitän Jamie Fraser.
  • Coach Greg Ireland steht der komplette Kader mit Ausnahme des langzeitverletzten Ivan Tauferer zur Verfügung. Der Südtiroler Verteidiger wird aller Voraussicht nach gegen Mitte Februar einsatzbereit sein. 

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – Steinbach Black Wings 1992
Referees: SCHAUER, SMETANA, Sparer, Tschrepitsch. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat vor den letzten beiden Spieltagen der ersten Phase des Grunddurchgangs noch die Möglichkeit, Rang sieben zu erreichen – und damit sechs Punkte für die Qualification-Round mitzunehmen.
  • Dazu brauchen die Tiroler aber einen Sieg gegen Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings 1992.
  • Die bisherigen drei Saisonbegegnungen hat der HCI jeweils dominiert. Beim letzten Sieg (4:1 @BWI) schossen die „Haie“ gleich drei Tore in Unterzahl. Die beiden HCI-Top-Scorer Daniel Ciampini (22G | 24A) und Braden Christoffer (16G |22A) haben in jeder Saisonbegegnung mit BWI getroffen.
  • Mit Ciampini und Brian Lebler (21G) stehen in diesem Duell die beiden ICE-Top-Scorer gegenüber.
  • Der HCI hat drei seine letzten vier Spiele gewonnen, BWI überraschte am Dienstag mit einem 4:2-Auswärtssieg in Salzburg.
  • Der HCI hat gegen BWI noch nie vier aufeinanderfolgende Spiele gewonnen.
  • Von 103 Begegnungen hat BWI 64 gewonnen.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE

BREAKING NEWS

  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021
  • 19. September 2021

Der HCB Südtirol Alperia hat am Freitag die Möglichkeit, die erste Grunddurchgangsphase der bet-at-home ICE Hockey League vorzeitig für sich zu entscheiden – und damit auch einen Startplatz für die kommende Saison der Champions Hockey League fixieren. Dafür braucht der Tabellenführer zumindest einen Punkt aus dem Spiel gegen den EC GRAND Immo VSV. Der EC-KAC kann indes Rang zwei final absichern, muss dafür bei den spusu Vienna Capitals (live auf Sky Sport Austria) drei Punkte holen.

Bei einem Punktgewinn der Dornbirn Bulldogs in Graz, ist den Vorarlbergern die maximale Anzahl an Bonuspunkte (8) für die Qualification-Round nicht mehr zu nehmen. Um eine gute Ausgangslage für die Zwischenrunde kämpfen aber auch noch die iClinic Bratislava Capitals und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – beide Teams haben ein Heimspiel.

Bet-at-home ICE Hockey League | Freitag, 5. Februar 2021:
Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: iClinic Bratislava Capitals – EC Red Bull Salzburg 
Referees: BALUSKA, SOOS, Durmis, Vaczi. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Die Begegnung ist vor allem für die iClinic Bratislava Capitals von großer Bedeutung: Die Slowaken haben als aktuell Achter noch die Möglichkeit, das Maximum an Bonuspunkte für die Qualification-Round mitzunehmen – können jeden der Plätze zwischen sechs und neun nach Ende der ersten Phase des Grunddurchgangs noch belegen.
  • Der EC Red Bull Salzburg wird definitiv von Rang fünf aus in die Pick-Round starten, er hat in den ausstehenden Spielen keine Möglichkeit mehr, auf eine Rangverbesserung.
  • Der ICE-Newcomer hat jüngst eine gute Form gezeigt, seine letzten drei Spiele gewonnen. Auch daheim sind die Slowaken seit drei Partien ohne Niederlage.
  • RBS hat hingegen seine beiden Spiele am Dienstag und Mittwoch daheim jeweils 2:4 verloren.
  • Das letzte Duell am 22. Jänner in Bratislava hat das Heimteam knapp mit 1:0 gewonnen, die beiden Spiele in Salzburg gingen an die „Red Bulls“.
  • Beim BRC steht die Rückkehr von Lukas Bohunicky an, Matt Finn und Filip Ahl fehlen weiterhin.
  • In Bratislava werden bei RBS die Rekonvaleszenten Taylor Chorney, Yannic Pilloni, Paul Huber und Jack Skille sowie einige Arrivierte fehlen. Einige Spieler der Red Bull Hockey Juniors rücken nach.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 
Referees: OFNER, PIRAGIC, Bärnthaler, Miklic. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Die Dornbirn Bulldogs haben bei ihrem Verfolger Moser Medical Graz99ers ihre erste Möglichkeit, Rang sechs abzusichern. Mit jedem Punktgewinn ist den Vorarlbergern dieser Platz sicher – damit würden sie auch mit der maximalen Anzahl von acht Bonuspunkten in die Qualification-Round starten.
  • Aber auch Herausforderer Graz hat noch die minimale Chance das Bonuspunkte-Maximum zu erreichen, braucht dafür zunächst einen Sieg nach 60 Minuten.
  • DEC hat alle drei Saisonbegegnungen mit G99 gewonnen. Auf das 2:1 im ersten Duell folgten ein 2:0 und ein klares 6:2. Die „Bulldogs“ haben noch nie vier aufeinanderfolgende Spiele gegen die 99ers gewonnen.
  • G99 ist daheim seit zwei Spielen ohne Niederlage, DEC hat seine letzten beiden Auswärtsspiele verloren.
  • Von 43 Duellen hat Graz 25 gewonnen.
  • William Rapuzzi (11G|19A), der Top-Scorer Dornbirns, hat in den letzten drei Spielen immer getroffen.
  • Vitaljis Pavlovs soll bei DEC sein ICE-Debüt geben.
  • Bis auf Dominik Grafenthin (verletzt) und Charlie Dodero (gesperrt) sollte G99 der komplette Kader zur Verfügung stehen.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: spusu Vienna Capitals – EC-KAC 
Referees: NAGY, STERNAT, Kis-Kiraly, Riecken. | >> SKY SPORT AUSTRIA <<

  • Der EC-KAC hat noch eine minimale Chance, die erste Phase des Grunddurchgangs in der bet-at-home ICE Hockey League zu gewinnen. Dazu müssten die Klagenfurter beide ausstehenden Spiele nach regulärer Spielzeit gewinnen und der mit fünf Punkten an der Spitze stehende HCB Südtirol Alperia beide Begegnungen nach 60 Minuten verlieren.
  • Mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit in Wien, ist dem EC-KAC zumindest Rang zwei nicht mehr zu nehmen.
  • Für die spusu Vienna Capitals ist keine Rangverbesserung mehr möglich.
  • Während VIC am Dienstag einen Sieg in Villach holte, riss die KAC-Siegesserie nach sechs Erfolgen in Bozen.
  • Der EC-KAC hat in den letzten zwölf Duellen mit VIC immer gepunktet, neun davon gewonnen.
  • Nach dem OT-Sieg von VIC im ersten Saisonduell, gewann der KAC die letzten beiden (1:0 @VIC bzw. 5:3).
  • Der KAC führt mittlerweile sowohl die PP- (20,27%) als auch die PK-Wertung (87,94%) an.
  • Es ist das 137. Duell gegeneinander, der KAC hat 72 davon gewonnen.
  • Clemens Unterweger bestreitet gegen die Caps sein 150. Liga-Spiel für den KAC.
  • Den Rotjacken fehlen unverändert David Fischer und Niki Kraus, für die Begegnung in Wien ist zudem Rok Tičar fraglich, der leicht erkrankt ist. Sebastian Dahm steht wieder im Tor.

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: HCB Südtirol Alperia – EC GRAND Immo VSV 
Referees: BULOVEC, ZRNIC, Pardatscher, Rigoni. | >> PPV-LIVESTREAM << | VB 33

  • Der HCB Südtirol Alperia kann sich am Freitag vorzeitig den Gewinn der ersten Phase des Grunddurchgangs – und damit auch ein Ticket für die kommende Saison in der Champions Hockey League – sichern. Den Südtriolern reicht in den beiden ausstehenden Spielen ein Punkt.
  • Für den EC GRAND Immo VSV, der Tabellenzehnte wird die Qualification-Round bestreiten, ist keine Rangverbesserung mehr möglich.
  • Der HCB ist das beste Heimteam der Liga, holte bislang 45 von 57 möglichen Punkten und unterlag nur zweimal nach regulärer Spielzeit. Aktuell ist Bozen in der Palaonda seit drei Spielen ohne Niederlage.
  • Auch gegen den VSV hat Bozen ein beeindruckende Heimserie am Laufen, die letzten sieben Spiele wurden allesamt gewonnen. Der letzte VSV-Auswärtssieg in diesem Duell datiert vom 15. Oktober 2017 (4:3). Der aktuelle HCB-Akteur Mike Halmo hat bei dieser Niederlage zwei Assists und ein Tor verzeichnet.
  • Es ist das 40. Duell dieser beiden Mannschaft, Bozen (26) hat exakt zwei Drittel aller Duelle gewonnen.
  • Beide Teams haben Schwierigkeiten in Unterzahl: VSV (#8 | 80,5%) bzw. HCB (#10 | 78%)
  • Der VSV hat bei seinem letzten drei Spielen jeweils fünf Gegentore erhalten. Goalie-Neuzugang Jakub Sedlacek wird gegen seinen Ex-Klub – in Bozen spielte er 2017/18 für sechs Spiele – kein Debüt geben.
  • Dem VSV fehlen weiterhin Patrick Bjorkstrand, Christof Wappis, Philipp Kreuzer, Daniel Wachter, Benjamin Lanzinger, Jordan Caron sowie Kapitän Jamie Fraser.
  • Coach Greg Ireland steht der komplette Kader mit Ausnahme des langzeitverletzten Ivan Tauferer zur Verfügung. Der Südtiroler Verteidiger wird aller Voraussicht nach gegen Mitte Februar einsatzbereit sein. 

Fr, 05.02.2021, 19.15 Uhr: HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – Steinbach Black Wings 1992
Referees: SCHAUER, SMETANA, Sparer, Tschrepitsch. | >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat vor den letzten beiden Spieltagen der ersten Phase des Grunddurchgangs noch die Möglichkeit, Rang sieben zu erreichen – und damit sechs Punkte für die Qualification-Round mitzunehmen.
  • Dazu brauchen die Tiroler aber einen Sieg gegen Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings 1992.
  • Die bisherigen drei Saisonbegegnungen hat der HCI jeweils dominiert. Beim letzten Sieg (4:1 @BWI) schossen die „Haie“ gleich drei Tore in Unterzahl. Die beiden HCI-Top-Scorer Daniel Ciampini (22G | 24A) und Braden Christoffer (16G |22A) haben in jeder Saisonbegegnung mit BWI getroffen.
  • Mit Ciampini und Brian Lebler (21G) stehen in diesem Duell die beiden ICE-Top-Scorer gegenüber.
  • Der HCI hat drei seine letzten vier Spiele gewonnen, BWI überraschte am Dienstag mit einem 4:2-Auswärtssieg in Salzburg.
  • Der HCI hat gegen BWI noch nie vier aufeinanderfolgende Spiele gewonnen.
  • Von 103 Begegnungen hat BWI 64 gewonnen.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE