Der ungeschlagene Tabellenführer der bet-at-home ICE Hockey League Hydro Fehèrvár AV19 bestreitet am Freitag in Dornbirn und Samstag in Salzburg zwei Auswärtsspiele binnen 24 Stunden. Der HC Pustertal Wölfe hingegen begeht sein Heimdebüt in der kürzlich fertiggestellten Intercable Arena, während es in zwei weiteren Duellen – etwa dem von PULS 24 live übertragenen “Klassiker” EC-KAC gegen spusu Vienna Capitals – bereits um frühe Revanche geht. Zudem bietet der HC Orli Znojmo seinen neuen Verteidiger auf und die Steinbach Black Wings Linz wollen ihren ersten Saisonsieg landen.

Das Spiel zwischen den iClinic Bratislava Capitals und dem EC GRAND Immo VSV ist aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden.

bet-at-home ICE Hockey League | 1. Oktober 2021:
Fr, 1. Oktober 2021, 18.30 Uhr: HC Orli Znojmo – Moser Medical Graz99ers
Referees: FICHTNER, SIEGEL, Bedynek, Gatol. | >> PPV-Livestream <<
Den kommenden Spieltag in der bet-at-home ICE Hockey League eröffnet die Begegnung zwischen dem HC Orli Znojmo und den Moser Medical Graz99ers. Die vor heimischem Publikum noch ungeschlagenen Tschechen bieten mit Alexander Younan einen neuen Verteidiger auf, der die ansteigende Form in der eigenen Zone weiter ausbauen soll: Nach neun Gegentoren in den ersten beiden Begegnungen, waren es in den letzten beiden deren drei. Graz feierte am Sonntag (5:2 vs. PUS) seinen ersten Saisonsieg – und möchte in Znojmo nachlegen, braucht aber eine Steigerung im Penalty-Killing: Mit 60% (15/6) liegen die 99ers, die weiterhin ohne Oberkofler, Rappold und Zusevics auskommen müssen, ligaweit an letzter Stelle des Rankings.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.15 Uhr: Dornbirn Bulldogs – Hydro Fehérvár AV19
Referees: BERNEKER, RUETZ, Martin, Racicot. | >> PPV-Livestream <<
Der Tabellenführer Hydro Fehérvár AV19 startet seinen Road-Trip bei den Dornbirn Bulldogs. Die Ungarn sind nach vier Runden das einzige ICE-Team ohne Niederlage. Mit den vier Siegen am Stück hat AVS seinen bislang besten Saisonstart eingestellt: 2008/09 eröffneten die Ungarn mit vier Erfolgen en suite. Vor allem bei Even-Strength zeigte die Constantine-Truppe mit nur vier Gegentoren auf. Insgesamt musste das Goalie-Duo Tirronen/Kornakker erst acht Gegentore – und damit die wenigsten aller Goalie-Tandems – hinnehmen. Die auf Rang sechs liegenden Bulldogs zeigten sich bislang ebenfalls in guter Verfassung und nervenstark: Alle drei Siege konnten sie mit einem Tor Differenz feiern, zwei davon erst via OT-Game-Winner. Für Fehérvár geht es dann bereits am Samstag beim EC Red Bull Salzburg weiter.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.15 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia
Referees: RENCZ, TRILAR, Kis-Kiraly, Zgonc.
Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings Linz hat vergangenes Wochenende seinen ersten Punkt geholte (1:2 OT-Niederlage vs. HCI), wartet aber weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Auf heimischem Eis empfangen sie mit dem HCB Südtirol Alperia den aktuell Drittplatzierten. Die Personalsituation bei den Oberösterreichern, die erst vier Tore in dieser Saison erzielen konnten, im Powerplay noch gar keinen Treffer landeten, hat sich in den letzten Tagen entspannt: Bis auf Kai Kantola, Raphael Wolf und Maxim Lamarche steht das gesamte Line-Up zur Verfügung. Bozen hat bislang drei seiner vier Saisonspiele gewonnen und zeigte sich speziell im Powerplay (28,6%) ähnlich stark wie in der Vorsaison. Bei den letzten sieben Partien in Linz haben sie die Teams immer abwechseln den Sieg geholt – diesmal wären wieder die „Füchse“ an der Reihe. Ihnen fehlt der gesperrte Brett Findlay.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.30 Uhr: EC-KAC – spusu Vienna Capitals
Referees: HRONSKY, STERNAT, Durmis, Miklic. | >> LIVE AUF PULS 24 (weltweit verfügbar) <<
Das Duell zwischen dem EC-KAC und den spusu Vienna Capitals findet am Freitag bereits zum zweiten Mal in dieser Saison statt. Die erste Begegnung dominierte der Titelverteidiger mit 5:0. Mittlerweile sind die „Rotjacken“ seit zwei Spielen ohne Erfolg, während Wien am Samstag (3:0 vs. HCI) der erste Saisonsieg gelungen ist. Vor allem der dänische Neuzugang Nicolai Meyer (3G|4A) zeigte starke Leistungen und in den letzten drei Spielen jeweils Multiple-Points. Der EC-KAC tritt personell unverändert an, der wieder im Line-Up stehende Paul Postma bestreitet sein erstes Heimspiel vor Publikum. In der Klagenfurter Stadthalle ist der EC-KAC in Pflichtspielen seit 26. Februar ohne Niederlage.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.45 Uhr: HK SZ Olimpija – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: BULOVEC, OFNER, Nothegger, Puff. | >> PPV-Livestream <<
Auch die Begegnung zwischen dem HK SZ Olimpija und dem HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat Revanche-Charakter. In der ersten Runde setzten sich die Tiroler – trotz zwei Toren Rückstands – gegen die Slowenen durch, hernach gingen der beiden Formkurven aber auseinander: Innsbruck holte aus vier Spielen nur einen OT-Sieg. Ljubljana startete eine Siegesserie, gewann alle drei Begegnungen – und diese zumindest mit drei Toren Vorsprung. Das Erfolgsrezept der „Drachen“ ist ein makelloses Penalty-Killing (14/0). Überragend bislang auch das Top-Scorer-Duo Leclerc (5G|6A) und Murphy (3G|6A). Der mit zwei Toren in der ersten Begegnung dieser beiden Teams so starke Alex Dostie sollte nach überstandener Verletzungspause wieder im Line-Up stehen.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – EC Red Bull Salzburg
Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Pardatscher, Seewald. | >> PPV-Livestream <<
Der HC Pustertal Wölfe feiert am Freitag seine Heimpremiere. Erstmals in der bet-at-home ICE Hockey League bestreiten die Südtiroler in der neuen Intercable Arena ein Spiel. Die ersten Trainingseinheiten haben sie am Dienstag absolviert, der erste Gegner ist der EC Red Bull Salzburg. Die beiden Teams weisen eine nahezu idente Bilanz auf: zwei Siege, zwei Niederlagen. Das einzige Auswärtsspiel in dieser Saison haben die „Bullen“ gewonnen (4:0). Während beide Teams vor allem im Penalty-Killing nicht die beste Performance an den Tag gelegt haben, dominiert Salzburg das PP-Ranking mit 36,4%. Die Red Bulls treten bereits am Samstag daheim gegen Hydro Fehérvár AV19 an, fehlen werden Lukas Schreier und Ty Loney. Neo-Goalie Atte Tolvanen, Paul Stapelfeldt und Tim Harnisch stehen wieder im Kader.

bet-at-home ICE Hockey League | 2. Oktober 2021:
Sa, 2. Oktober 2021, 19.15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár AV19
Referees: FICHTNER, TRILAR, Nothegger, Zgonc.

ring-sports.at/ Presseaussendung ICEHL

BREAKING NEWS
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 15. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 16. Oktober 2021
  • 15. Oktober 2021

Der ungeschlagene Tabellenführer der bet-at-home ICE Hockey League Hydro Fehèrvár AV19 bestreitet am Freitag in Dornbirn und Samstag in Salzburg zwei Auswärtsspiele binnen 24 Stunden. Der HC Pustertal Wölfe hingegen begeht sein Heimdebüt in der kürzlich fertiggestellten Intercable Arena, während es in zwei weiteren Duellen – etwa dem von PULS 24 live übertragenen “Klassiker” EC-KAC gegen spusu Vienna Capitals – bereits um frühe Revanche geht. Zudem bietet der HC Orli Znojmo seinen neuen Verteidiger auf und die Steinbach Black Wings Linz wollen ihren ersten Saisonsieg landen.

Das Spiel zwischen den iClinic Bratislava Capitals und dem EC GRAND Immo VSV ist aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden.

bet-at-home ICE Hockey League | 1. Oktober 2021:
Fr, 1. Oktober 2021, 18.30 Uhr: HC Orli Znojmo – Moser Medical Graz99ers
Referees: FICHTNER, SIEGEL, Bedynek, Gatol. | >> PPV-Livestream <<
Den kommenden Spieltag in der bet-at-home ICE Hockey League eröffnet die Begegnung zwischen dem HC Orli Znojmo und den Moser Medical Graz99ers. Die vor heimischem Publikum noch ungeschlagenen Tschechen bieten mit Alexander Younan einen neuen Verteidiger auf, der die ansteigende Form in der eigenen Zone weiter ausbauen soll: Nach neun Gegentoren in den ersten beiden Begegnungen, waren es in den letzten beiden deren drei. Graz feierte am Sonntag (5:2 vs. PUS) seinen ersten Saisonsieg – und möchte in Znojmo nachlegen, braucht aber eine Steigerung im Penalty-Killing: Mit 60% (15/6) liegen die 99ers, die weiterhin ohne Oberkofler, Rappold und Zusevics auskommen müssen, ligaweit an letzter Stelle des Rankings.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.15 Uhr: Dornbirn Bulldogs – Hydro Fehérvár AV19
Referees: BERNEKER, RUETZ, Martin, Racicot. | >> PPV-Livestream <<
Der Tabellenführer Hydro Fehérvár AV19 startet seinen Road-Trip bei den Dornbirn Bulldogs. Die Ungarn sind nach vier Runden das einzige ICE-Team ohne Niederlage. Mit den vier Siegen am Stück hat AVS seinen bislang besten Saisonstart eingestellt: 2008/09 eröffneten die Ungarn mit vier Erfolgen en suite. Vor allem bei Even-Strength zeigte die Constantine-Truppe mit nur vier Gegentoren auf. Insgesamt musste das Goalie-Duo Tirronen/Kornakker erst acht Gegentore – und damit die wenigsten aller Goalie-Tandems – hinnehmen. Die auf Rang sechs liegenden Bulldogs zeigten sich bislang ebenfalls in guter Verfassung und nervenstark: Alle drei Siege konnten sie mit einem Tor Differenz feiern, zwei davon erst via OT-Game-Winner. Für Fehérvár geht es dann bereits am Samstag beim EC Red Bull Salzburg weiter.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.15 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia
Referees: RENCZ, TRILAR, Kis-Kiraly, Zgonc.
Tabellenschlusslicht Steinbach Black Wings Linz hat vergangenes Wochenende seinen ersten Punkt geholte (1:2 OT-Niederlage vs. HCI), wartet aber weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Auf heimischem Eis empfangen sie mit dem HCB Südtirol Alperia den aktuell Drittplatzierten. Die Personalsituation bei den Oberösterreichern, die erst vier Tore in dieser Saison erzielen konnten, im Powerplay noch gar keinen Treffer landeten, hat sich in den letzten Tagen entspannt: Bis auf Kai Kantola, Raphael Wolf und Maxim Lamarche steht das gesamte Line-Up zur Verfügung. Bozen hat bislang drei seiner vier Saisonspiele gewonnen und zeigte sich speziell im Powerplay (28,6%) ähnlich stark wie in der Vorsaison. Bei den letzten sieben Partien in Linz haben sie die Teams immer abwechseln den Sieg geholt – diesmal wären wieder die „Füchse“ an der Reihe. Ihnen fehlt der gesperrte Brett Findlay.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.30 Uhr: EC-KAC – spusu Vienna Capitals
Referees: HRONSKY, STERNAT, Durmis, Miklic. | >> LIVE AUF PULS 24 (weltweit verfügbar) <<
Das Duell zwischen dem EC-KAC und den spusu Vienna Capitals findet am Freitag bereits zum zweiten Mal in dieser Saison statt. Die erste Begegnung dominierte der Titelverteidiger mit 5:0. Mittlerweile sind die „Rotjacken“ seit zwei Spielen ohne Erfolg, während Wien am Samstag (3:0 vs. HCI) der erste Saisonsieg gelungen ist. Vor allem der dänische Neuzugang Nicolai Meyer (3G|4A) zeigte starke Leistungen und in den letzten drei Spielen jeweils Multiple-Points. Der EC-KAC tritt personell unverändert an, der wieder im Line-Up stehende Paul Postma bestreitet sein erstes Heimspiel vor Publikum. In der Klagenfurter Stadthalle ist der EC-KAC in Pflichtspielen seit 26. Februar ohne Niederlage.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.45 Uhr: HK SZ Olimpija – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: BULOVEC, OFNER, Nothegger, Puff. | >> PPV-Livestream <<
Auch die Begegnung zwischen dem HK SZ Olimpija und dem HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat Revanche-Charakter. In der ersten Runde setzten sich die Tiroler – trotz zwei Toren Rückstands – gegen die Slowenen durch, hernach gingen der beiden Formkurven aber auseinander: Innsbruck holte aus vier Spielen nur einen OT-Sieg. Ljubljana startete eine Siegesserie, gewann alle drei Begegnungen – und diese zumindest mit drei Toren Vorsprung. Das Erfolgsrezept der „Drachen“ ist ein makelloses Penalty-Killing (14/0). Überragend bislang auch das Top-Scorer-Duo Leclerc (5G|6A) und Murphy (3G|6A). Der mit zwei Toren in der ersten Begegnung dieser beiden Teams so starke Alex Dostie sollte nach überstandener Verletzungspause wieder im Line-Up stehen.

Fr, 1. Oktober 2021, 19.45 Uhr: HC Pustertal Wölfe – EC Red Bull Salzburg
Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Pardatscher, Seewald. | >> PPV-Livestream <<
Der HC Pustertal Wölfe feiert am Freitag seine Heimpremiere. Erstmals in der bet-at-home ICE Hockey League bestreiten die Südtiroler in der neuen Intercable Arena ein Spiel. Die ersten Trainingseinheiten haben sie am Dienstag absolviert, der erste Gegner ist der EC Red Bull Salzburg. Die beiden Teams weisen eine nahezu idente Bilanz auf: zwei Siege, zwei Niederlagen. Das einzige Auswärtsspiel in dieser Saison haben die „Bullen“ gewonnen (4:0). Während beide Teams vor allem im Penalty-Killing nicht die beste Performance an den Tag gelegt haben, dominiert Salzburg das PP-Ranking mit 36,4%. Die Red Bulls treten bereits am Samstag daheim gegen Hydro Fehérvár AV19 an, fehlen werden Lukas Schreier und Ty Loney. Neo-Goalie Atte Tolvanen, Paul Stapelfeldt und Tim Harnisch stehen wieder im Kader.

bet-at-home ICE Hockey League | 2. Oktober 2021:
Sa, 2. Oktober 2021, 19.15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár AV19
Referees: FICHTNER, TRILAR, Nothegger, Zgonc.

ring-sports.at/ Presseaussendung ICEHL

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL