Die Moser Medical Graz99ers mussten heute auf 7 (!) Spieler verzichten, zeigten aber eine sehr starke Leistung gegen die Black Wings Linz. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson setzte sich gegen Linz mit 2:0 durch.

In den ersten Minuten eine offene Partie zwischen den beiden Mannschaften. Die Grazer mit der ersten guten Chance über Hjalmarsson, der Abschluss jedoch zu harmlos. Die Linzer in der 10.Minute mit der ersten Topchance in diesem Spiel. Pusnik kommt vor Peters zur Scheibe, doch der Torhüter mit einem Big-Save. In der 14.Minute eine schöne Kombination zwischen Kainz, Gordon und Grafenthin. Letztgenannter kommt zum Schuss, der Versuch wird aber im letzten Moment geblockt. Eine Minute später Altmann mit dem Schuss in Richtung Coreau und Hjalmarsson hielt seinen Schläger in diesen Versuch. Coreau hatte aber keine Abwehrprobleme. Mit dem 0:0 ging es in die erste Pause.

In der 24.Spielminute die Führung für die 99ers. Mike Zalewski mit dem Pass von hinter dem Tor in den Slot und Ken Ograjensek (24.) schoss trocken ein. Die Linzer anschließend mit einer guten Chance durch Dzerins, doch der Angreifer verfehlte mit seinem Schlagschuss das Tor. In der 31.Minute die erste Unterzahl für die Grazer in diesem Spiel und in dieser Phase ein Fight zwischen Blood und Rotter, der eindeutig an Ben Blood ging. Für beide Spieler gab es eine 5 plus Spieldauer. Lebler mit zwei guten Möglichkeiten im restlichen Überzahlspiel, Anthony Peters packte jedoch zwei weitere starke Saves aus. Die Grazer in diesem Abschnitt noch mit einer zusätzlichen Strafe, erneut musste Kirchschläger raus. Peters zeichnete sich auch in diesem Unterzahlspiel mehrmals aus und hielt weiterhin die Null. In der 39.Minute Ackered und Zalewski mit der Chance auf das 2:0, der Puck fand aber den Weg nicht ins Tor.

Das Schlussdrittel begann mit dem 2:0 für die 99ers. Die Linzer mit dem Fehler im Spielaufbau und Mike Zalewski (43.) sagte im Slot danke. Die Oberösterreicher versuchten es nun mit rollenden Angriffen, die Grazer versuchten hinten gut zu stehen. In der 56.Spielminute ein Doppelausschluss, Gordon und Lebler auf der Strafbank. Die Oberösterreicher nahmen knapp zwei Minuten vor dem Ende ihren Torhüter zu Gunsten einen sechsten Feldspielers vom Eis. Es blieb allerdings beim Shutout von Peters und dem Sieg der Graz99ers.

6.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – Black Wings Linz 2:0 (0:0)(1:0)(1:0)
Torfolge: 1:0 Ograjensek (24.), 2:0 Zalewski (43.)

ring-sports.at
Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers mussten heute auf 7 (!) Spieler verzichten, zeigten aber eine sehr starke Leistung gegen die Black Wings Linz. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson setzte sich gegen Linz mit 2:0 durch.

In den ersten Minuten eine offene Partie zwischen den beiden Mannschaften. Die Grazer mit der ersten guten Chance über Hjalmarsson, der Abschluss jedoch zu harmlos. Die Linzer in der 10.Minute mit der ersten Topchance in diesem Spiel. Pusnik kommt vor Peters zur Scheibe, doch der Torhüter mit einem Big-Save. In der 14.Minute eine schöne Kombination zwischen Kainz, Gordon und Grafenthin. Letztgenannter kommt zum Schuss, der Versuch wird aber im letzten Moment geblockt. Eine Minute später Altmann mit dem Schuss in Richtung Coreau und Hjalmarsson hielt seinen Schläger in diesen Versuch. Coreau hatte aber keine Abwehrprobleme. Mit dem 0:0 ging es in die erste Pause.

In der 24.Spielminute die Führung für die 99ers. Mike Zalewski mit dem Pass von hinter dem Tor in den Slot und Ken Ograjensek (24.) schoss trocken ein. Die Linzer anschließend mit einer guten Chance durch Dzerins, doch der Angreifer verfehlte mit seinem Schlagschuss das Tor. In der 31.Minute die erste Unterzahl für die Grazer in diesem Spiel und in dieser Phase ein Fight zwischen Blood und Rotter, der eindeutig an Ben Blood ging. Für beide Spieler gab es eine 5 plus Spieldauer. Lebler mit zwei guten Möglichkeiten im restlichen Überzahlspiel, Anthony Peters packte jedoch zwei weitere starke Saves aus. Die Grazer in diesem Abschnitt noch mit einer zusätzlichen Strafe, erneut musste Kirchschläger raus. Peters zeichnete sich auch in diesem Unterzahlspiel mehrmals aus und hielt weiterhin die Null. In der 39.Minute Ackered und Zalewski mit der Chance auf das 2:0, der Puck fand aber den Weg nicht ins Tor.

Das Schlussdrittel begann mit dem 2:0 für die 99ers. Die Linzer mit dem Fehler im Spielaufbau und Mike Zalewski (43.) sagte im Slot danke. Die Oberösterreicher versuchten es nun mit rollenden Angriffen, die Grazer versuchten hinten gut zu stehen. In der 56.Spielminute ein Doppelausschluss, Gordon und Lebler auf der Strafbank. Die Oberösterreicher nahmen knapp zwei Minuten vor dem Ende ihren Torhüter zu Gunsten einen sechsten Feldspielers vom Eis. Es blieb allerdings beim Shutout von Peters und dem Sieg der Graz99ers.

6.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – Black Wings Linz 2:0 (0:0)(1:0)(1:0)
Torfolge: 1:0 Ograjensek (24.), 2:0 Zalewski (43.)

ring-sports.at
Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL