Die Moser Medical Graz99ers feiern einen wichtigen Heimsieg in der Qualifikationsrunde. Die Grazer bezwingen die Bulldogs aus Dornbirn mit 2:1, feiern den ersten Saisonsieg gegen die Vorarlberger.

Die 99ers zu Beginn gleich unter Druck, Yogan verpasste ein Zuspiel nur knapp. In der 4.Minute die erste gute Aktion der Grazer. Latta setzt sich in der Ecke durch, Schiechl mit einem Schuss aus spitzem Winkel, Östlund mit der Schulter zur Stelle. Eine Minute später Setzinger mit dem Schussversuch von der Blauen. Woger blockt diesen Versuch und kann alleine Richtung Nussbacher fahren. Der Schlussmann der Grazer blieb aber Sieger. In der 12.Minute die Führung für die 99ers. Cameranesi lässt liegen für Menshikov (12.) und der hämmerte die Scheibe ins Tor. Die Bulldogs kamen in weiterer Folge zur Ausgleichschance. Die Vorarlberger mit dem Konter, MacKenzie scheiterte aber am glänzend reagierenden Nussbacher. 4:10 Minuten waren im ersten Drittel noch zu spielen. Krainz setzte sich im Mitteldrittel durch und kam auch zum Schuss. Östlund hatte keine Probleme. So ging es mit der 1:0 Führung aus der Sicht der 99ers zum ersten Mal in die Kabinen.

In der 22.Minute war es wieder Menshikov, der gefährlich wurde. Porsberger mit dem Wechselpass, der Russe mit dem Direktschuss, doch dieses Mal zu zentral. Beide Teams neutralisierten sich anschließend, es gab kaum nennenswerte Torchancen. In der 32.Minute Moderer mit dem Schuss, der Puck aber nur an der Stange. In der 34.Minute fälschte Ograjensek einen Versuch von Kainz ab, es blieb aber beim 1:0. Die Gäste am Ende des Drittels noch einmal mit einer Druckphase, es ging allerdings mit dem 1:0 für die 99ers in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt der schnelle Treffer für die 99ers zum 2:0. Wieder die Kombination zwischen Cameranesi und Menshikov (42.) und Letztgenannter trifft unter starker Mithilfe von Östlund mit einem Blueliner zum 2:0. Die Grazer spielten nun weiter stark, versuchten vor allem in der Abwehr sicher zu stehen. Die Dornbirner kamen aber zum Anschlusstreffer. Jevpalovs (50.) wird im Slot vergessen und der trifft zum 1:2. Die 99ers in der 52.Minute mit zwei guten Chancen. Ograjensek und Cameranesi verfehlen jedoch das Gehäuse. In der 56.Minute das erste Powerplay für die 99ers in diesem Spiel. Die 99ers schafften hier nur eine gefährliche Aktion und die Bulldogs überstanden diese Situation unbeschadet. Eine Minute vor dem Ende nahmen die Gäste den Goalie vom Eis, der Ausgleich sollte aber nicht mehr falle. So feierten die Grazer den wichtigen Heimsieg.

Qualifikationsrunde
Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 2:1 (1:0)(0:0)(1:1)
Torfolge: 1:0 Menshikov (12.), 2:0 Menshikov (42.), 2:1 Jevpalovs (50.)

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021
  • 8. Dezember 2021

Die Moser Medical Graz99ers feiern einen wichtigen Heimsieg in der Qualifikationsrunde. Die Grazer bezwingen die Bulldogs aus Dornbirn mit 2:1, feiern den ersten Saisonsieg gegen die Vorarlberger.

Die 99ers zu Beginn gleich unter Druck, Yogan verpasste ein Zuspiel nur knapp. In der 4.Minute die erste gute Aktion der Grazer. Latta setzt sich in der Ecke durch, Schiechl mit einem Schuss aus spitzem Winkel, Östlund mit der Schulter zur Stelle. Eine Minute später Setzinger mit dem Schussversuch von der Blauen. Woger blockt diesen Versuch und kann alleine Richtung Nussbacher fahren. Der Schlussmann der Grazer blieb aber Sieger. In der 12.Minute die Führung für die 99ers. Cameranesi lässt liegen für Menshikov (12.) und der hämmerte die Scheibe ins Tor. Die Bulldogs kamen in weiterer Folge zur Ausgleichschance. Die Vorarlberger mit dem Konter, MacKenzie scheiterte aber am glänzend reagierenden Nussbacher. 4:10 Minuten waren im ersten Drittel noch zu spielen. Krainz setzte sich im Mitteldrittel durch und kam auch zum Schuss. Östlund hatte keine Probleme. So ging es mit der 1:0 Führung aus der Sicht der 99ers zum ersten Mal in die Kabinen.

In der 22.Minute war es wieder Menshikov, der gefährlich wurde. Porsberger mit dem Wechselpass, der Russe mit dem Direktschuss, doch dieses Mal zu zentral. Beide Teams neutralisierten sich anschließend, es gab kaum nennenswerte Torchancen. In der 32.Minute Moderer mit dem Schuss, der Puck aber nur an der Stange. In der 34.Minute fälschte Ograjensek einen Versuch von Kainz ab, es blieb aber beim 1:0. Die Gäste am Ende des Drittels noch einmal mit einer Druckphase, es ging allerdings mit dem 1:0 für die 99ers in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt der schnelle Treffer für die 99ers zum 2:0. Wieder die Kombination zwischen Cameranesi und Menshikov (42.) und Letztgenannter trifft unter starker Mithilfe von Östlund mit einem Blueliner zum 2:0. Die Grazer spielten nun weiter stark, versuchten vor allem in der Abwehr sicher zu stehen. Die Dornbirner kamen aber zum Anschlusstreffer. Jevpalovs (50.) wird im Slot vergessen und der trifft zum 1:2. Die 99ers in der 52.Minute mit zwei guten Chancen. Ograjensek und Cameranesi verfehlen jedoch das Gehäuse. In der 56.Minute das erste Powerplay für die 99ers in diesem Spiel. Die 99ers schafften hier nur eine gefährliche Aktion und die Bulldogs überstanden diese Situation unbeschadet. Eine Minute vor dem Ende nahmen die Gäste den Goalie vom Eis, der Ausgleich sollte aber nicht mehr falle. So feierten die Grazer den wichtigen Heimsieg.

Qualifikationsrunde
Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs 2:1 (1:0)(0:0)(1:1)
Torfolge: 1:0 Menshikov (12.), 2:0 Menshikov (42.), 2:1 Jevpalovs (50.)

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL