Die Moser Medical Graz99ers gastieren am morgigen Freitag in Ungarn. Dort trifft das Team von Headcoach Jens Gustafsson auf Fehervar AV19.

Die Ungarn haben einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt und führen nach 6 Runden die Tabelle mit 15 Punkten an. Generell zählt Fehervar AV19 heuer zum engen Favoritenkreis. Zuletzt setzte es allerdings in Salzburg die erste Niederlage. So musste man sich den Bullen nicht nur mit 0:3 geschlagen geben, sondern man konnte auch zum ersten Mal keinen Treffer erzielen.

In Szekesfehervar hängen die Trauben bekanntlich hoch, doch die Moser Medical Graz99ers haben durch den 2:0 Erfolg über die Black Wings ordentlich Selbstvertrauen getankt. Obwohl 7 Spieler gefehlt haben, konnte man mit Einsatz und Willen diese Begegnung am Ende für sich entscheiden. Torhüter Anthony Peters feierte an diesem Abend sein erstes Shutout im Dress der 99ers.

Die Liste der Ausfälle wurde bis dato nicht kleiner, trotzdem gibt es auch positive News vom Training. „Ich habe schon lange nicht mehr so viele Spieler beim Training auf dem Eis gesehen. Einige Spieler werden bald ihr Comeback feiern, wir wissen aber noch nicht, ob dieses oder nächstes Wochenende. Wir sehen aber das Licht am Ende des Tunnels, jeder ist wieder zurück auf dem Eis und das ist ein gutes Zeichen für uns“, so Headcoach Jens Gustafsson.

Genauer gesagt stehen Joey Martin, Daniel Oberkofler, Zintis Zusevics, Kilian Rappold und auch Michael Boivin bereits wieder auf dem Eis, jedoch im roten Dress. Eine endgültige Entscheidung bezüglich dem Line-Up wird also erst beim morgigen Abschlusstraining fallen.

7.Runde – ICEHL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers
08.10.2021 – 19:15 Uhr

ring-sports.at / Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers gastieren am morgigen Freitag in Ungarn. Dort trifft das Team von Headcoach Jens Gustafsson auf Fehervar AV19.

Die Ungarn haben einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt und führen nach 6 Runden die Tabelle mit 15 Punkten an. Generell zählt Fehervar AV19 heuer zum engen Favoritenkreis. Zuletzt setzte es allerdings in Salzburg die erste Niederlage. So musste man sich den Bullen nicht nur mit 0:3 geschlagen geben, sondern man konnte auch zum ersten Mal keinen Treffer erzielen.

In Szekesfehervar hängen die Trauben bekanntlich hoch, doch die Moser Medical Graz99ers haben durch den 2:0 Erfolg über die Black Wings ordentlich Selbstvertrauen getankt. Obwohl 7 Spieler gefehlt haben, konnte man mit Einsatz und Willen diese Begegnung am Ende für sich entscheiden. Torhüter Anthony Peters feierte an diesem Abend sein erstes Shutout im Dress der 99ers.

Die Liste der Ausfälle wurde bis dato nicht kleiner, trotzdem gibt es auch positive News vom Training. „Ich habe schon lange nicht mehr so viele Spieler beim Training auf dem Eis gesehen. Einige Spieler werden bald ihr Comeback feiern, wir wissen aber noch nicht, ob dieses oder nächstes Wochenende. Wir sehen aber das Licht am Ende des Tunnels, jeder ist wieder zurück auf dem Eis und das ist ein gutes Zeichen für uns“, so Headcoach Jens Gustafsson.

Genauer gesagt stehen Joey Martin, Daniel Oberkofler, Zintis Zusevics, Kilian Rappold und auch Michael Boivin bereits wieder auf dem Eis, jedoch im roten Dress. Eine endgültige Entscheidung bezüglich dem Line-Up wird also erst beim morgigen Abschlusstraining fallen.

7.Runde – ICEHL
Fehervar AV19 – Moser Medical Graz99ers
08.10.2021 – 19:15 Uhr

ring-sports.at / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL