Der HC Orli Znojmo kehrt zur Saison 2021/22 in die bet-at-home ICE Hockey League zurück. Bereits zwischen 2011 und 2020 waren die Tschechen Teil der multinationalen Liga. 2016 stießen die „Adler“ bis ins Finale vor – und feierten damit ihren bislang größten Erfolg.

Der heute als HC Orli Znojmo bekannte Verein wurde 1933 – also vor knapp 90 Jahren – als TJ Sokol Znojmo gegründet und erste 1990 in einen Profibetrieb umgewandelt. 1999 gelang im zweiten Anlauf der Aufstieg in die Extraliga, in der die „Adler“ als größten Erfolg 2006 das Semifinale erreichten. 2009 folgte der Abschied aus der höchsten tschechischen Spielklasse – und zwei Jahre später der Einstieg in die ehemalige Erste Bank Eishockey Liga, der Znojmo neun Spielzeiten lang angehörte. 2016 stießen die Tschechen nach Platz zwei im Grunddurchgang bis ins Finale vor, unterlagen dort dem Champion EC Red Bull Salzburg mit 2:4.

Die Nevoga Arena
Der HC Orli Znojmo trägt seine Heimspiele in der Nevoga Arena aus. Ein rustikales Schmuckkästchen mit viel Charme und richtig geiler Stimmung. 1970 wurde sie als Zimni Stadion Znojmo eröffnet und erhielt sieben Jahre später eine Überdachung. Als reine Stehplatz-Arena bot sie bis 1996 mehr als 10.000 Zusehern Platz. Dann wurde sie auch mit Sitzplätzen ausgestattet und besitzt nun ein Fassungsvermögen von 4.800. Im Rahmen der ehemaligen EBEL haben die „Adler“ 262 Liga-Heimspiele bestritten, 146 davon wurden gewonnen.

Peter Pucher All-Time-Top-Scorer
Znojmos bester Top-Scorer aller Zeiten ist Peter Pucher. Der Weltmeister mit der Slowakei aus dem Jahr 2002 erzielte für die Tschechen in 752 Spielen 616 Punkte – und damit fast doppelt so viele wie sein Verfolger Marek Uram, der ebenfalls 2002 WM-Gold holte. Der mittlerweile 46-Jährige brachte es auf 337 Scorerpunkte. Auf Rang drei rangiert der aktuelle HC TIWAG Innsbruck – Die Haie-Verteidiger Jan Lattner mit 272 Punkten.

Coaches Statement | Jiri Beroun
„Wir freuen uns darauf wieder in die bet-at-home ICE Hockey League zurückzukehren und auf die attraktiven und starken internationalen Gegner. Es wird eine große Herausforderung. Die letzten Wochen waren abwechslungsreich und es ist schwierig und noch etwas zu früh über unsere Ziele zu sprechen – aber wir wollen konkurrenzfähig sein und um die bestmögliche Platzierung kämpfen. Wir bauen ein Team auf, an das wir glauben.“

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Der HC Orli Znojmo kehrt zur Saison 2021/22 in die bet-at-home ICE Hockey League zurück. Bereits zwischen 2011 und 2020 waren die Tschechen Teil der multinationalen Liga. 2016 stießen die „Adler“ bis ins Finale vor – und feierten damit ihren bislang größten Erfolg.

Der heute als HC Orli Znojmo bekannte Verein wurde 1933 – also vor knapp 90 Jahren – als TJ Sokol Znojmo gegründet und erste 1990 in einen Profibetrieb umgewandelt. 1999 gelang im zweiten Anlauf der Aufstieg in die Extraliga, in der die „Adler“ als größten Erfolg 2006 das Semifinale erreichten. 2009 folgte der Abschied aus der höchsten tschechischen Spielklasse – und zwei Jahre später der Einstieg in die ehemalige Erste Bank Eishockey Liga, der Znojmo neun Spielzeiten lang angehörte. 2016 stießen die Tschechen nach Platz zwei im Grunddurchgang bis ins Finale vor, unterlagen dort dem Champion EC Red Bull Salzburg mit 2:4.

Die Nevoga Arena
Der HC Orli Znojmo trägt seine Heimspiele in der Nevoga Arena aus. Ein rustikales Schmuckkästchen mit viel Charme und richtig geiler Stimmung. 1970 wurde sie als Zimni Stadion Znojmo eröffnet und erhielt sieben Jahre später eine Überdachung. Als reine Stehplatz-Arena bot sie bis 1996 mehr als 10.000 Zusehern Platz. Dann wurde sie auch mit Sitzplätzen ausgestattet und besitzt nun ein Fassungsvermögen von 4.800. Im Rahmen der ehemaligen EBEL haben die „Adler“ 262 Liga-Heimspiele bestritten, 146 davon wurden gewonnen.

Peter Pucher All-Time-Top-Scorer
Znojmos bester Top-Scorer aller Zeiten ist Peter Pucher. Der Weltmeister mit der Slowakei aus dem Jahr 2002 erzielte für die Tschechen in 752 Spielen 616 Punkte – und damit fast doppelt so viele wie sein Verfolger Marek Uram, der ebenfalls 2002 WM-Gold holte. Der mittlerweile 46-Jährige brachte es auf 337 Scorerpunkte. Auf Rang drei rangiert der aktuelle HC TIWAG Innsbruck – Die Haie-Verteidiger Jan Lattner mit 272 Punkten.

Coaches Statement | Jiri Beroun
„Wir freuen uns darauf wieder in die bet-at-home ICE Hockey League zurückzukehren und auf die attraktiven und starken internationalen Gegner. Es wird eine große Herausforderung. Die letzten Wochen waren abwechslungsreich und es ist schwierig und noch etwas zu früh über unsere Ziele zu sprechen – aber wir wollen konkurrenzfähig sein und um die bestmögliche Platzierung kämpfen. Wir bauen ein Team auf, an das wir glauben.“

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL