Die Moser Medical Graz99ers unterliegen den Black Wings Linz mit 1:3. Dabei war man 55 Minuten lang das klar bessere Team.

Die 99ers starteten gut in diese Partie. Altmann mit dem starken Vorstoß über rechts. Der Verteidiger zieht vor das Tor, scheiterte allerdings mit der Rückhand an Coreau. Die Grazer weiterhin die klar bessere Mannschaft in der Anfangsphase. Ackered kommt im Slot völlig frei zum Schuss, der Versuch aber zu zentral. Der erste richtige Schuss der Oberösterreicher erst in Minute 8. Lebler versuchte es auf die kurze Ecke, Felix Nussbacher allerdings zur Stelle. In der 12.Minute die verdiente Führung der 99ers. Oberkofler (12.) fängt die Scheibe im Angriffsdrittel ab und trifft ins lange Eck zum 1:0. Die 99ers in der 16.Minute in Unterzahl, die Linzer trafen hier die Latte. 1:14 vor dem Ende des ersten Drittels die Grazer in Überzahl. Die Grazer nahmen 47 Sekunden von diesem Überzahlspiel mit in das Mitteldrittel.

Felix Nussbacher vergisst in dieser Phase die neue Regel, dass man als Torhüter die Scheibe hinter dem Tor nicht mehr annehmen darf. Die Oberösterreicher aus diesem Grund anschließend im Powerplay. Die 99ers überstanden diese Unterzahl schadlos, ließen keine Chancen der Hausherren zu. In der 25.Minute Glück für die Linzer. Die Grazer mit einer richtig starken Kombination, doch der Abfälscher von Gordon bleibt auf der Linie liegen. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson weiterhin die dominierende Mannschaft. Oberkofler und Hjalmarsson sowie Kirchschläger mit guten Chancen. In der 33.Minute Hjalmarsson mit dem Onetimer im Slot. Coreau kann die Scheibe nicht fixieren, Ken Ograjensek den Rebound allerdings nicht nutzen. Nur Sekunden später Gordon mit der großen Möglichkeit, Coreau musste sich gegen den Stürmer der 99ers gleich zwei Mal auszeichnen. In der 34.Minute eine unnötige Härteeinlage von Brian Lebler gegen Clemens Krainz. Der Kapitän der Linzer bekam dafür zwei Strafminuten. Die Grazer können sich zwar mehrmals festsetzen, klare Tormöglichkeiten gab es jedoch nicht. Die Grazer nahmen die knappe Führung mit in das Schlussdrittel.

Im Schlussabschnitt versuchten die Linzer früher den Schuss zu nehmen und die 99ers so unter Druck zu setzen. In der 51.Minute ein weiteres Überzahlspiel für die 99ers, allerdings hatte man Probleme, sich im Angriffsdrittel festzusetzen. 6:01 vor dem Ende eine Strafe gegen Michael Schiechl. Die Oberösterreicher kamen hier zum extrem schmeichelhaften Ausgleich. Sekunden später lässt Nussbacher die Scheibe aus und Rotter stellte auf 2:1. Zwei Minuten vor dem Ende dann noch der Treffer zum 3:1 Endstand.

Testspiel – 09.09.2021
Black Wings Linz- Moser Medical Graz99ers 3:1 (0:1)(0:0)(3:0)
Torfolge: 0:1 Oberkofler (12.), 1:1 Romig (55.PP), 2:1 Rotter (56.), 3:1 Gaffal (58.)

ring-sports.at / Graz99ers

BREAKING NEWS
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 18. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers unterliegen den Black Wings Linz mit 1:3. Dabei war man 55 Minuten lang das klar bessere Team.

Die 99ers starteten gut in diese Partie. Altmann mit dem starken Vorstoß über rechts. Der Verteidiger zieht vor das Tor, scheiterte allerdings mit der Rückhand an Coreau. Die Grazer weiterhin die klar bessere Mannschaft in der Anfangsphase. Ackered kommt im Slot völlig frei zum Schuss, der Versuch aber zu zentral. Der erste richtige Schuss der Oberösterreicher erst in Minute 8. Lebler versuchte es auf die kurze Ecke, Felix Nussbacher allerdings zur Stelle. In der 12.Minute die verdiente Führung der 99ers. Oberkofler (12.) fängt die Scheibe im Angriffsdrittel ab und trifft ins lange Eck zum 1:0. Die 99ers in der 16.Minute in Unterzahl, die Linzer trafen hier die Latte. 1:14 vor dem Ende des ersten Drittels die Grazer in Überzahl. Die Grazer nahmen 47 Sekunden von diesem Überzahlspiel mit in das Mitteldrittel.

Felix Nussbacher vergisst in dieser Phase die neue Regel, dass man als Torhüter die Scheibe hinter dem Tor nicht mehr annehmen darf. Die Oberösterreicher aus diesem Grund anschließend im Powerplay. Die 99ers überstanden diese Unterzahl schadlos, ließen keine Chancen der Hausherren zu. In der 25.Minute Glück für die Linzer. Die Grazer mit einer richtig starken Kombination, doch der Abfälscher von Gordon bleibt auf der Linie liegen. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson weiterhin die dominierende Mannschaft. Oberkofler und Hjalmarsson sowie Kirchschläger mit guten Chancen. In der 33.Minute Hjalmarsson mit dem Onetimer im Slot. Coreau kann die Scheibe nicht fixieren, Ken Ograjensek den Rebound allerdings nicht nutzen. Nur Sekunden später Gordon mit der großen Möglichkeit, Coreau musste sich gegen den Stürmer der 99ers gleich zwei Mal auszeichnen. In der 34.Minute eine unnötige Härteeinlage von Brian Lebler gegen Clemens Krainz. Der Kapitän der Linzer bekam dafür zwei Strafminuten. Die Grazer können sich zwar mehrmals festsetzen, klare Tormöglichkeiten gab es jedoch nicht. Die Grazer nahmen die knappe Führung mit in das Schlussdrittel.

Im Schlussabschnitt versuchten die Linzer früher den Schuss zu nehmen und die 99ers so unter Druck zu setzen. In der 51.Minute ein weiteres Überzahlspiel für die 99ers, allerdings hatte man Probleme, sich im Angriffsdrittel festzusetzen. 6:01 vor dem Ende eine Strafe gegen Michael Schiechl. Die Oberösterreicher kamen hier zum extrem schmeichelhaften Ausgleich. Sekunden später lässt Nussbacher die Scheibe aus und Rotter stellte auf 2:1. Zwei Minuten vor dem Ende dann noch der Treffer zum 3:1 Endstand.

Testspiel – 09.09.2021
Black Wings Linz- Moser Medical Graz99ers 3:1 (0:1)(0:0)(3:0)
Torfolge: 0:1 Oberkofler (12.), 1:1 Romig (55.PP), 2:1 Rotter (56.), 3:1 Gaffal (58.)

ring-sports.at / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL