Die Moser Medical Graz99ers unterliegen dem HC Orli Znojmo mit 1:2. Die Grazer vergeben dabei viele Powerplay-Chancen auf einen möglichen Sieg. 

Die Gäste aus Znojmo hatten in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel und gingen in der 7.Spielminute durch einen Distanzschuss von Bartko mit 1:0 in Führung. Die Grazer benötigten jedoch nur wenige Sekunden um auf 1:1 zu stellen. Pfeffer mit dem Pass durch die Mitte auf Ograjensek (18.) und der Slowene scorte ebenfalls mit einem wuchtigen Weitschuss zum 1:1. Die Tschechen danach mit einem gefährlichen Powerplay, Felix Nussbacher konnte sich in dieser Phase auszeichnen. So ging es mit dem 1:1 in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel gehörte fast durchgehend den Graz99ers. Das Team von Jens Gustafsson erhielt einige Überzahlspiele, allerdings konnte man kein einziges Powerplay nutzen. Unter anderem kassierte Nemec vom HC Orli Znojmo eine 5 plus Spieldauer. Die Grazer kamen über Kainz und Ograjensek zu gefährlichen Aktionen, die Scheibe wollte aber nicht über die Linie und die Torschüssen von der Blauen zu unplatziert.

Im Schlussabschnitt die Grazer erneut mit einigen Einschussmöglichkeiten, jedoch vergab man gute Chancen leichtfertig. Die Gäste kamen etwas glücklich zum 2:1 durch Kvasnica (53.). Headcoach Jens Gustafsson nahm am Ende auch noch Goalie Nussbacher für einen 6.Feldspieler vom Eis, der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen.

8.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo 1:2 (0:0)(0:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Bartko (7.), 1:1 Ograjensek (8.), 1:2 Kvasnica (53.)

ring-sports.at / Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers unterliegen dem HC Orli Znojmo mit 1:2. Die Grazer vergeben dabei viele Powerplay-Chancen auf einen möglichen Sieg. 

Die Gäste aus Znojmo hatten in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel und gingen in der 7.Spielminute durch einen Distanzschuss von Bartko mit 1:0 in Führung. Die Grazer benötigten jedoch nur wenige Sekunden um auf 1:1 zu stellen. Pfeffer mit dem Pass durch die Mitte auf Ograjensek (18.) und der Slowene scorte ebenfalls mit einem wuchtigen Weitschuss zum 1:1. Die Tschechen danach mit einem gefährlichen Powerplay, Felix Nussbacher konnte sich in dieser Phase auszeichnen. So ging es mit dem 1:1 in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel gehörte fast durchgehend den Graz99ers. Das Team von Jens Gustafsson erhielt einige Überzahlspiele, allerdings konnte man kein einziges Powerplay nutzen. Unter anderem kassierte Nemec vom HC Orli Znojmo eine 5 plus Spieldauer. Die Grazer kamen über Kainz und Ograjensek zu gefährlichen Aktionen, die Scheibe wollte aber nicht über die Linie und die Torschüssen von der Blauen zu unplatziert.

Im Schlussabschnitt die Grazer erneut mit einigen Einschussmöglichkeiten, jedoch vergab man gute Chancen leichtfertig. Die Gäste kamen etwas glücklich zum 2:1 durch Kvasnica (53.). Headcoach Jens Gustafsson nahm am Ende auch noch Goalie Nussbacher für einen 6.Feldspieler vom Eis, der Ausgleich sollte aber nicht mehr fallen.

8.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Orli Znojmo 1:2 (0:0)(0:0)(0:1)
Torfolge: 0:1 Bartko (7.), 1:1 Ograjensek (8.), 1:2 Kvasnica (53.)

ring-sports.at / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL