Die Moser Medical Graz99ers feiern in der 4.Runde den ersten Saisonsieg. Die Grazer besiegen den Liganeuling aus Pustertal verdient mit 5:2.

Die Graz99ers bereits nach 25 Sekunden erstmals in Unterzahl. Die 99ers mit dem schönen Konter über Kirchschläger, der setzt auf der rechten Seite Lukas Kainz (2.SH) in Szene und der Stürmer traf ins lange Eck zum 1:0. In der 4.Spielminute fängt Hjalmarsson einen Angriff der Gäste ab, doch die Nummer 11 scheiterte an Sholl. Die Grazer machten weiter Druck auf das Tor der Gäste, Alagic mit einem Onetimer, allerdings zu unplatziert. In der 11.Minute Hjalmarsson in der Kühlbox wegen Beinstellen. Der HC Pustertal erneut ohne Torchance in dieser Phase und die Grazer mit einem starken Penaltykilling. In der 18.Minute die verdiente Führung zum 2:0. Hjalmarsson schnappt sich hinter Sholl die Scheibe, passt perfekt in den Slot und Ograjensek (18.) erhöhte auf 2:0.

Die Gäste zu Beginn mit einer großen Chance. Pfeffer mit dem Fehler im Spielaufbau, allerdings konnte Budish Goalie Nussbacher nicht bezwingen. Danach die Grazer wieder am Drücker. Alagic fälscht einen Schuss von Boivin ab, Sholl kann die Scheibe aber noch entschärfen. In der 27.Minute schnappt sich Zalewski die Scheibe, bringt sie zu Mitte und Hjalmarsson traf zum vermeintlichen 3:0.  Die Schiedsrichter sahen ein Vergehen von Zalewski und die Grazer somit in Unterzahl. Und es kam noch dicker, statt 3:0 stand es dann 1:2. Die 99ers Sekunden später im Powerplay. Die Grazer kombinieren gut und eine Topchance konnte Sholl noch halten, beim Blueliner von Boivin (30.PP) war er chancenlos. Und die 99ers hatten weiterhin nicht genug, erhöhten in der 36.Minute auf 4:1. Gordon legt ab auf Grafenthin, der mit Schuss und Martin (36.) fälschte unhaltbar ab. Zwei Minuten vor dem Ende 2+2 für Michael Boivin. Und die Gäste kamen so zum schmeichelhaften Treffer.

Im Schlussabschnitt konnten die Grazer die restliche Unterzahl unbeschadet überstehen. In der 44.Minute Michael Boivin mit der Chance auf das 5:2. Der Verteidiger wird an der blauen Linie von Alagic ideal freigespielt. Der Defender verzögert lange, Sholl jedoch mit den Schonern zur Stelle. In der 48.Minute die Grazer einen Mann mehr auf dem Eis. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson erneut mit einem guten Powerplay, dieses Mal konnte man diese Möglichkeit nicht nutzen. In der 54.Minute Michael Schiechl auf und davon, allerdings setzte der Stürmer die Scheibe knapp neben das Tor. 3 Minuten vor dem Ende ein weiteres Überzahlspiel für die 99ers. 02:06 Minuten vor dem Ende nahmen die Gäste ihren Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Erik Kirchschläger (59.EN) sorgte hier mit einem Empty-Net-Treffer für den 5:2 Endstand.

4.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal 5:2 (2:0)(2:2)(1:0)
Torfolge: 1:0 Kainz (2.SH), 2:0 Ograjensek (18.), 2:1 Budish (28.PP), 3:1 Boivin (30.PP), 4:1 Martin (36.), 4:2 Stukel (40.PP), 5:2 Kirchschläger (59.EN)

ring-sports.at / Graz99ers

BREAKING NEWS
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 22. Oktober 2021
  • 21. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers feiern in der 4.Runde den ersten Saisonsieg. Die Grazer besiegen den Liganeuling aus Pustertal verdient mit 5:2.

Die Graz99ers bereits nach 25 Sekunden erstmals in Unterzahl. Die 99ers mit dem schönen Konter über Kirchschläger, der setzt auf der rechten Seite Lukas Kainz (2.SH) in Szene und der Stürmer traf ins lange Eck zum 1:0. In der 4.Spielminute fängt Hjalmarsson einen Angriff der Gäste ab, doch die Nummer 11 scheiterte an Sholl. Die Grazer machten weiter Druck auf das Tor der Gäste, Alagic mit einem Onetimer, allerdings zu unplatziert. In der 11.Minute Hjalmarsson in der Kühlbox wegen Beinstellen. Der HC Pustertal erneut ohne Torchance in dieser Phase und die Grazer mit einem starken Penaltykilling. In der 18.Minute die verdiente Führung zum 2:0. Hjalmarsson schnappt sich hinter Sholl die Scheibe, passt perfekt in den Slot und Ograjensek (18.) erhöhte auf 2:0.

Die Gäste zu Beginn mit einer großen Chance. Pfeffer mit dem Fehler im Spielaufbau, allerdings konnte Budish Goalie Nussbacher nicht bezwingen. Danach die Grazer wieder am Drücker. Alagic fälscht einen Schuss von Boivin ab, Sholl kann die Scheibe aber noch entschärfen. In der 27.Minute schnappt sich Zalewski die Scheibe, bringt sie zu Mitte und Hjalmarsson traf zum vermeintlichen 3:0.  Die Schiedsrichter sahen ein Vergehen von Zalewski und die Grazer somit in Unterzahl. Und es kam noch dicker, statt 3:0 stand es dann 1:2. Die 99ers Sekunden später im Powerplay. Die Grazer kombinieren gut und eine Topchance konnte Sholl noch halten, beim Blueliner von Boivin (30.PP) war er chancenlos. Und die 99ers hatten weiterhin nicht genug, erhöhten in der 36.Minute auf 4:1. Gordon legt ab auf Grafenthin, der mit Schuss und Martin (36.) fälschte unhaltbar ab. Zwei Minuten vor dem Ende 2+2 für Michael Boivin. Und die Gäste kamen so zum schmeichelhaften Treffer.

Im Schlussabschnitt konnten die Grazer die restliche Unterzahl unbeschadet überstehen. In der 44.Minute Michael Boivin mit der Chance auf das 5:2. Der Verteidiger wird an der blauen Linie von Alagic ideal freigespielt. Der Defender verzögert lange, Sholl jedoch mit den Schonern zur Stelle. In der 48.Minute die Grazer einen Mann mehr auf dem Eis. Das Team von Headcoach Jens Gustafsson erneut mit einem guten Powerplay, dieses Mal konnte man diese Möglichkeit nicht nutzen. In der 54.Minute Michael Schiechl auf und davon, allerdings setzte der Stürmer die Scheibe knapp neben das Tor. 3 Minuten vor dem Ende ein weiteres Überzahlspiel für die 99ers. 02:06 Minuten vor dem Ende nahmen die Gäste ihren Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Erik Kirchschläger (59.EN) sorgte hier mit einem Empty-Net-Treffer für den 5:2 Endstand.

4.Runde – ICEHL
Moser Medical Graz99ers – HC Pustertal 5:2 (2:0)(2:2)(1:0)
Torfolge: 1:0 Kainz (2.SH), 2:0 Ograjensek (18.), 2:1 Budish (28.PP), 3:1 Boivin (30.PP), 4:1 Martin (36.), 4:2 Stukel (40.PP), 5:2 Kirchschläger (59.EN)

ring-sports.at / Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL