Die ungarischen Teufel lagen bereits nach 15 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Im zweiten Drittel kamen sie allerdings wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielten in nur 20 Minuten 6 Tore, da störte auch der zwischenzeitliche Ausgleich zum 3:3 nicht. Am Ende hieß es 7:4 für die Hausherren.

Fehervar AV19 – HCB Südtirol 7:4 (0:2,6:1,1:1)
Torfolge: 0:1 Catenacci (11.), 0:2 Miceli (15.PP), 1:2 Lahti (23.), 2:2 Bartalis (25.), 3:2 Kahkonen (26.), 3:3 Gazley (28.), 4:3 Kuralt (33.), 5:3 Bartalis (36.), 6:3 Erdely (39.PP), 6:4 Halmo (53.PP), 7:4 Hargrove (57.PP)

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021
  • 16. September 2021

Die ungarischen Teufel lagen bereits nach 15 Minuten mit 0:2 im Rückstand. Im zweiten Drittel kamen sie allerdings wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielten in nur 20 Minuten 6 Tore, da störte auch der zwischenzeitliche Ausgleich zum 3:3 nicht. Am Ende hieß es 7:4 für die Hausherren.

Fehervar AV19 – HCB Südtirol 7:4 (0:2,6:1,1:1)
Torfolge: 0:1 Catenacci (11.), 0:2 Miceli (15.PP), 1:2 Lahti (23.), 2:2 Bartalis (25.), 3:2 Kahkonen (26.), 3:3 Gazley (28.), 4:3 Kuralt (33.), 5:3 Bartalis (36.), 6:3 Erdely (39.PP), 6:4 Halmo (53.PP), 7:4 Hargrove (57.PP)

ring-sports.at