Bei Hydro Fehérvár AV19 erfolgte Anfang August unter Neo-Headcoach Kevin Constantine der Start in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League. Am heutigen Freitag absolvieren die Ungarn gegen Liga-Konkurrent HK SŽ Olimpija ihr erstes Preseason-Spiel.

Nach einer starken ersten Grunddurchgangsphase, die auf Platz drei beendet wurde, kam der Motor bei Hydro Fehérvár AV19 in der letzten Spielzeit ins Stottern. Die Ungarn fielen in der Pick Round auf Rang fünf zurück und mussten sich im Viertelfinale gegen die spusu Vienna Capitals schließlich mit 0:4 geschlagen geben.

Nun starteten die „Teufel“ unter Headcoach Kevin Constantine, der als ehemaligen Headcoach der San Jose Sharks und Pittsburgh Penguins auch über NHL-Erfahrung verfügt, in ein neues Kapitel. Für den 62-jährigen US-Amerikaner ist es das erste Engagement in der Liga. „Ich bin der neue Trainer und wir haben acht neue Spieler. Das braucht Zeit. Ich lerne mit jedem Tag dazu und sehe auch, was ich von den Spielern erwarten kann. Wir hatten einen sehr guten Trainingsstart, alle haben voll mitgezogen. Und ich erwarte mir, dass alle über die gesamte Saison hart arbeiten. Wir müssen offensiv den Weg zum Tor suchen und defensiv körperbetont spielen“, so der Neo-Coach.

Während mit dem Finnen Rasmus Tirronen unter anderem ein neuer Torhüter verpflichtet wurde, kehrte Stürmer Bálint Magosi zu Fehérvár zurück. Unter den acht Neuzugängen sind mit den Verteidigern Gleason Fournier (Bozen) und Henrik Nilsson (Dornbirn) auch zwei Spieler, die von Liga-Konkurrenten kamen.

Die Ungarn bestreiten am heutigen Freitag gegen Liga-Konkurrent HK SŽ Olimpija das erste Vorbereitungsspiel. Im September wurden zudem Tests gegen DVTK Jegesmedvék (Ungarn), Gyergyói HK (Rumänien) und HC Nové Zámky (Slowakei) vereinbart.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

Foto: Nikol Horvath

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021

Bei Hydro Fehérvár AV19 erfolgte Anfang August unter Neo-Headcoach Kevin Constantine der Start in die Vorbereitung auf die Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League. Am heutigen Freitag absolvieren die Ungarn gegen Liga-Konkurrent HK SŽ Olimpija ihr erstes Preseason-Spiel.

Nach einer starken ersten Grunddurchgangsphase, die auf Platz drei beendet wurde, kam der Motor bei Hydro Fehérvár AV19 in der letzten Spielzeit ins Stottern. Die Ungarn fielen in der Pick Round auf Rang fünf zurück und mussten sich im Viertelfinale gegen die spusu Vienna Capitals schließlich mit 0:4 geschlagen geben.

Nun starteten die „Teufel“ unter Headcoach Kevin Constantine, der als ehemaligen Headcoach der San Jose Sharks und Pittsburgh Penguins auch über NHL-Erfahrung verfügt, in ein neues Kapitel. Für den 62-jährigen US-Amerikaner ist es das erste Engagement in der Liga. „Ich bin der neue Trainer und wir haben acht neue Spieler. Das braucht Zeit. Ich lerne mit jedem Tag dazu und sehe auch, was ich von den Spielern erwarten kann. Wir hatten einen sehr guten Trainingsstart, alle haben voll mitgezogen. Und ich erwarte mir, dass alle über die gesamte Saison hart arbeiten. Wir müssen offensiv den Weg zum Tor suchen und defensiv körperbetont spielen“, so der Neo-Coach.

Während mit dem Finnen Rasmus Tirronen unter anderem ein neuer Torhüter verpflichtet wurde, kehrte Stürmer Bálint Magosi zu Fehérvár zurück. Unter den acht Neuzugängen sind mit den Verteidigern Gleason Fournier (Bozen) und Henrik Nilsson (Dornbirn) auch zwei Spieler, die von Liga-Konkurrenten kamen.

Die Ungarn bestreiten am heutigen Freitag gegen Liga-Konkurrent HK SŽ Olimpija das erste Vorbereitungsspiel. Im September wurden zudem Tests gegen DVTK Jegesmedvék (Ungarn), Gyergyói HK (Rumänien) und HC Nové Zámky (Slowakei) vereinbart.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

Foto: Nikol Horvath

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL