Wie jeder Eishockey-Klub benötigt auch das Schiedsrichterteam einen Coach um sich weiterentwickeln zu können. Prominente Unterstützung auf Zeit hat die bet-at-home ICE Hockey League in Tom Kowal gefunden, der bereits mehr als tausend NHL-Spiele geleitet hat. Der 53-jährige Kanadier spricht im PULS 24 Interview über sein Engagement und seine Ziele in der bet-at-home ICE Hockey League.

Die stetige Weiterentwicklung steht in der bet-at-home ICE Hockey League nicht nur bei Spielern bzw. Teams im Vordergrund auch für das Schiedsrichterwesen stellt dies einen zentralen Baustein dar. Um dies bestmöglich zu gewährleisten, ist die Liga seit mehreren Jahren nicht nur Teil von zahlreichen Austauschprogrammen, die neben der Weiterentwicklung für frischen Wind bei Schiedsrichtern und auch Teams sorgen, sondern holt auch immer wieder prominente Expertise in form von Referee-Coaches in die Arenen der bet-at-home ICE Hockey League.

Seit Mitte Jänner analysiert der NHL-Referee zahlreiche Spiele der bet-at-home ICE Hockey League und teilt seine Expertise mit dem Schiedsrichter-Team. Am vergangenen Sonntag stand der 53-jährige Kanadier PULS 24 Frage und Antwort zu seiner Tätigkeit in der multinationalen Liga.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE

BREAKING NEWS

  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021
  • 2. Dezember 2021

Wie jeder Eishockey-Klub benötigt auch das Schiedsrichterteam einen Coach um sich weiterentwickeln zu können. Prominente Unterstützung auf Zeit hat die bet-at-home ICE Hockey League in Tom Kowal gefunden, der bereits mehr als tausend NHL-Spiele geleitet hat. Der 53-jährige Kanadier spricht im PULS 24 Interview über sein Engagement und seine Ziele in der bet-at-home ICE Hockey League.

Die stetige Weiterentwicklung steht in der bet-at-home ICE Hockey League nicht nur bei Spielern bzw. Teams im Vordergrund auch für das Schiedsrichterwesen stellt dies einen zentralen Baustein dar. Um dies bestmöglich zu gewährleisten, ist die Liga seit mehreren Jahren nicht nur Teil von zahlreichen Austauschprogrammen, die neben der Weiterentwicklung für frischen Wind bei Schiedsrichtern und auch Teams sorgen, sondern holt auch immer wieder prominente Expertise in form von Referee-Coaches in die Arenen der bet-at-home ICE Hockey League.

Seit Mitte Jänner analysiert der NHL-Referee zahlreiche Spiele der bet-at-home ICE Hockey League und teilt seine Expertise mit dem Schiedsrichter-Team. Am vergangenen Sonntag stand der 53-jährige Kanadier PULS 24 Frage und Antwort zu seiner Tätigkeit in der multinationalen Liga.

ring-sports.at
Presseaussendung ICE

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL