Der Spielplan für den Grunddurchgang der am 17. September startenden bet-at-home ICE Hockey League ist um die letzten acht Runden erweitert worden. Die Spielpaarungen bis zum Start der erstmals ausgetragenen Pre-Playoffs stehen damit fest. Zudem wurden auch die Beginnzeiten für die Begegnungen der Regular Season fixiert.

Die Spieltermine für den Grunddurchgang der Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League wurden endgültig fixiert. Das Olympische Eishockey Turnier – und damit ein verlängertes IIHF-Break im Februar – wurde bei der Finalisierung des Spielplans nicht berücksichtigt. Die Regular Season endet mit der 52. Runde am 27. Februar 2022.

Beginnzeiten stehen fest
Mit Bestätigung aller Termine des Grunddurchgangs wurden auch die Beginnzeiten der Begegnungen festgelegt. Die Zeiten für das Start-Bully bleiben wochentags vorwiegend 19.15 Uhr und am Sonntag 17.30 Uhr. PULS24-Live-Übertragungen sind unter der Woche für 19.30 Uhr terminisiert und beginnen sonntags weitgehend um 16.30 Uhr.

Zum Auftakt am 17. September starten fünf Begegnungen um 19.15 Uhr. Die Heimspiele vom EC-KAC (19.30 Uhr, PULS24) und dem HCB Südtirol Alperia (19.45 Uhr) beginnen später.

Neuer Modus mit Pre-Playoffs
Nach einer doppelten Hin- und Rückrunde wird der ICE-Grunddurchgang 2021/22 nach 364 Spielen abgeschlossen. Die Top-6 qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale, während die Saison für die Mannschaften auf den Rängen 11 bis 14 endet. Die Teams auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-3“ Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antritt. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Viertelfinale.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3 nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht berücksichtigt wurde. Die Playoff-Serien werden anschließend im Modus „best-of-7“ ausgespielt. Der Champion der bet-at-home ICE Hockey League steht somit nach in Summe maximal 419 Spielen fest.

Hier der Spielplan: _ICE_Game_Schedule_final (3)

ring-sports.at / Presseaussendung ICE

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
Der Spielplan für den Grunddurchgang der am 17. September startenden bet-at-home ICE Hockey League ist um die letzten acht Runden erweitert worden. Die Spielpaarungen bis zum Start der erstmals ausgetragenen Pre-Playoffs stehen damit fest. Zudem wurden auch die Beginnzeiten für die Begegnungen der Regular Season fixiert.

Die Spieltermine für den Grunddurchgang der Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League wurden endgültig fixiert. Das Olympische Eishockey Turnier – und damit ein verlängertes IIHF-Break im Februar – wurde bei der Finalisierung des Spielplans nicht berücksichtigt. Die Regular Season endet mit der 52. Runde am 27. Februar 2022.

Beginnzeiten stehen fest
Mit Bestätigung aller Termine des Grunddurchgangs wurden auch die Beginnzeiten der Begegnungen festgelegt. Die Zeiten für das Start-Bully bleiben wochentags vorwiegend 19.15 Uhr und am Sonntag 17.30 Uhr. PULS24-Live-Übertragungen sind unter der Woche für 19.30 Uhr terminisiert und beginnen sonntags weitgehend um 16.30 Uhr.

Zum Auftakt am 17. September starten fünf Begegnungen um 19.15 Uhr. Die Heimspiele vom EC-KAC (19.30 Uhr, PULS24) und dem HCB Südtirol Alperia (19.45 Uhr) beginnen später.

Neuer Modus mit Pre-Playoffs
Nach einer doppelten Hin- und Rückrunde wird der ICE-Grunddurchgang 2021/22 nach 364 Spielen abgeschlossen. Die Top-6 qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale, während die Saison für die Mannschaften auf den Rängen 11 bis 14 endet. Die Teams auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus „best-of-3“ Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antritt. Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Viertelfinale.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3 nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht berücksichtigt wurde. Die Playoff-Serien werden anschließend im Modus „best-of-7“ ausgespielt. Der Champion der bet-at-home ICE Hockey League steht somit nach in Summe maximal 419 Spielen fest.

Hier der Spielplan: _ICE_Game_Schedule_final (3)

ring-sports.at / Presseaussendung ICE

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL