Bis zum Meldeschluss am heutigen Donnerstag um 12 Uhr haben alle elf derzeit aktiven Vereine der bet-at-home ICE Hockey League für die Saison 2021/22 genannt und die dafür notwendigen Bestätigungen vorgelegt. Da sich mehrere neue Vereine um eine Aufnahme in die internationale Liga beworben haben, wird in den nächsten Wochen eine Entscheidung über die Gesamtzahl an Teilnehmern für die kommende Spielzeit getroffen. 

„Wir sind sehr froh, dass alle Vereine trotz der aktuell schwierigen Situation ihre Meldung für die nächste Saison in der bet-at-home ICE Hockey League abgegeben haben. Es ist eine weitere Bestätigung für unseren Weg und zeigt den Zusammenhalt innerhalb der Liga. Schließlich sind wir inmitten einer Spielzeit, in der nichts so ist, wie wir es in den nun mehr als 20 Jahren seit Neugründung unserer Liga erlebt haben. Die Vorbereitung und Durchführung der Saison 2021/22 wird sicher auch wieder große Herausforderungen für uns alle mit sich bringen. Umso mehr freut es mich, dass sich mehrere Vereine um eine Aufnahme in unsere Liga bewerben. Das zeigt, dass in der bet-at-home ICE Hockey League sehr gute Arbeit geleistet und ein hohes sportliches Niveau geboten wird“, erklärt Liga-Präsident Kommerzialrat Mag. Jochen Pildner-Steinburg. 

Playoff-Spielplan fixiert
In der aktuellen Saison steht die entscheidende Meisterschaftsphase kurz bevor. So sind in der Zwischenrunde bereits die Hälfte der Spiele absolviert. Während die Teams auf den Plätzen sechs bis elf noch um die letzten drei Playoff-Tickets kämpfen, sind die Top-5 schon für das Viertelfinale qualifiziert. Sie duellieren sich um das Pick- und Heimrecht für die Playoffs sowie den zweiten Startplatz in der Champions Hockey League. 

Der Playoff-Pick erfolgt am 7. März 2021 im Anschluss an den letzten Spieltag der Zwischenrunde. Dabei wählen die besten drei Teams ihren Gegner aus den Plätzen 5 bis 8, beginnend mit dem Gewinner der Pick Round. Nach dem – auch durch die Coronavirus-bedingten Spielverschiebungen – intensiven Grunddurchgang wurde vor dem Viertelfinal-Beginn eine mindestens viertägige Spielpause für alle Teams festgelegt. Die Playoffs der bet-at-home ICE Hockey League starten damit am Freitag, den 12. März. Es wurde an den bewährten Spielterminen am Freitag, Sonntag und Dienstag festgehalten – einzig rund um Ostern finden Partien auch an anderen Wochentagen statt. 

Sowohl das Viertel-, Halbfinale als auch das Finale werden „Best of Seven“ ausgespielt. Ein mögliches siebentes Finalspiel soll am Sonntag, den 25. April stattfinden. Wie im bisherigen Saisonverlauf behält sich die Liga jedoch die Möglichkeit vor, flexibel auf pandemiebedingte Einschränkungen zu reagieren.


ring-sports.at / Presseaussendung ICE

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Bis zum Meldeschluss am heutigen Donnerstag um 12 Uhr haben alle elf derzeit aktiven Vereine der bet-at-home ICE Hockey League für die Saison 2021/22 genannt und die dafür notwendigen Bestätigungen vorgelegt. Da sich mehrere neue Vereine um eine Aufnahme in die internationale Liga beworben haben, wird in den nächsten Wochen eine Entscheidung über die Gesamtzahl an Teilnehmern für die kommende Spielzeit getroffen. 

„Wir sind sehr froh, dass alle Vereine trotz der aktuell schwierigen Situation ihre Meldung für die nächste Saison in der bet-at-home ICE Hockey League abgegeben haben. Es ist eine weitere Bestätigung für unseren Weg und zeigt den Zusammenhalt innerhalb der Liga. Schließlich sind wir inmitten einer Spielzeit, in der nichts so ist, wie wir es in den nun mehr als 20 Jahren seit Neugründung unserer Liga erlebt haben. Die Vorbereitung und Durchführung der Saison 2021/22 wird sicher auch wieder große Herausforderungen für uns alle mit sich bringen. Umso mehr freut es mich, dass sich mehrere Vereine um eine Aufnahme in unsere Liga bewerben. Das zeigt, dass in der bet-at-home ICE Hockey League sehr gute Arbeit geleistet und ein hohes sportliches Niveau geboten wird“, erklärt Liga-Präsident Kommerzialrat Mag. Jochen Pildner-Steinburg. 

Playoff-Spielplan fixiert
In der aktuellen Saison steht die entscheidende Meisterschaftsphase kurz bevor. So sind in der Zwischenrunde bereits die Hälfte der Spiele absolviert. Während die Teams auf den Plätzen sechs bis elf noch um die letzten drei Playoff-Tickets kämpfen, sind die Top-5 schon für das Viertelfinale qualifiziert. Sie duellieren sich um das Pick- und Heimrecht für die Playoffs sowie den zweiten Startplatz in der Champions Hockey League. 

Der Playoff-Pick erfolgt am 7. März 2021 im Anschluss an den letzten Spieltag der Zwischenrunde. Dabei wählen die besten drei Teams ihren Gegner aus den Plätzen 5 bis 8, beginnend mit dem Gewinner der Pick Round. Nach dem – auch durch die Coronavirus-bedingten Spielverschiebungen – intensiven Grunddurchgang wurde vor dem Viertelfinal-Beginn eine mindestens viertägige Spielpause für alle Teams festgelegt. Die Playoffs der bet-at-home ICE Hockey League starten damit am Freitag, den 12. März. Es wurde an den bewährten Spielterminen am Freitag, Sonntag und Dienstag festgehalten – einzig rund um Ostern finden Partien auch an anderen Wochentagen statt. 

Sowohl das Viertel-, Halbfinale als auch das Finale werden „Best of Seven“ ausgespielt. Ein mögliches siebentes Finalspiel soll am Sonntag, den 25. April stattfinden. Wie im bisherigen Saisonverlauf behält sich die Liga jedoch die Möglichkeit vor, flexibel auf pandemiebedingte Einschränkungen zu reagieren.


ring-sports.at / Presseaussendung ICE

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL