Am vorletzten Spieltag der Zwischenrunde in der bet-at-home ICE Hockey League können sowohl in der Pick Round als auch in der Qualification Round weitere Entscheidungen fallen. Sollte der EC GRAND Immo VSV nach dem Spieltag am Freitag mindestens drei Punkte Vorsprung auf die Steinbach Black Wings 1992 und mindestens vier Punkte Vorsprung auf die Moser Medical Graz99ers haben, wäre ihnen das achte und letzte Playoff-Ticket sicher. Zudem kann der EC-KAC in der Pick Round das Champions Hockey League-Ticket fixieren. Dafür benötigen die Klagenfurter maximal zwei Punkte.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE:
PICK ROUND:
FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: HYDRO FEHÉRVÁR AV19 – EC RED BULL SALZBURG
REFEREES: FICHTNER, ZRNIC, HRIBAR, RIECKEN. I >> PPV-LIVESTREAM << & >> DIGI SPORT <<

  • Für den EC Red Bull Salzburg ist der Gastauftritt bei Hydro Fehérvár AV19 die letzte Partie in der Pick Round. Der Tabellendritte muss bei den Ungarn gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass der EC-KAC in seinen übrigen beiden Spielen maximal einen Punkt holt, um in der Tabelle noch an den Rotjacken vorbeizuziehen und das zweite Ticket für die Champions Hockey League zu lösen. Gleichzeitig ist den Red Bulls mit einem Sieg bei den Magyaren das Heimrecht im Viertelfinale nicht mehr zu nehmen.
  • Fehérvár ist aktuell Tabellenvierter, punktegleich mit den spusu Vienna Capitals. Beide Teams haben noch zwei Spiele ausständig. AVS ist am Sonntag noch beim EC-KAC zu Gast, VIC muss beim HCB Südtirol Alperia bestehen. Sollten sie Platz vier behaupten, hätte AVS im Viertelfinale Heimrecht.
  • Die aktuelle Form spricht klar für Salzburg. Die Red Bulls setzten sich in vier der letzten fünf Spiele durch. Fehérvár beendete vergangenen Sonntag, beim 6:1-Auswärtssieg in Wien, eine vier Spiele andauernde Niederlagenserie.
  • In den bisherigen fünf Saisonduellen setzte sich immer das Heimteam durch. Am 21. Dezember gelang Fehérvár ein 7:0-Kantersieg. Es war der höchste Sieg in der Geschichte über die Red Bulls. Bislang stand ein 7:1 vom 24. Jänner 2012 in den Geschichtsbüchern. Zudem war es erst das zweite Shutout von AVS gegen RBS in heimischer Halle.
  • Gesamt duellierten sich beide Teams bislang 77 Mal. Die Red Bulls führen im H2H mit 46:31.
  • Beim EC Red Bull Salzburg sind bis auf Taylor Chorney und Paul Huber alle Spieler fit. Verteidiger Alexander Urbom ist ins Lineup zurückgekehrt.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: SPUSU VIENNA CAPITALS – EC-KAC
REFEREES: HRONSKY, SOOS, Konc, Muzsik. >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Im zweiten Spiel der Pick Round treffen die spusu Vienna Capitals auf den EC-KAC. Während die Gastgeber im Fernduell mit Hydro Fehérvár AV19 um Platz vier und somit das Heimrecht im Viertelfinale kämpfen, haben die Gäste das Champions Hockey League-Ticket zum Greifen nahe. Dazu benötigen die „Rotjacken“ maximal zwei Punkte aus den letzten beiden Partien. Sollte Salzburg am Freitag nicht nach regulärer Spielzeit gewinnen, reicht den Klagenfurtern sogar ein Punkt.
  • In den bisherigen beiden Saisonbegegnungen in der Erste Bank Arena feierte der KAC jeweils einen knappen Sieg (0:1 & 2:3). Insgesamt konnten sie in jedem der jüngsten 14 Spiele in Wien punkten (zehn Siege, vier Niederlagen).
  • Das Duell der Capitals gegen die „Rotjacken“ gab es bereits 138 Mal. Die Klagenfurter haben mit 73 Siegen, gegenüber 65 Siegen Wiens, die Nase vorne.
  • Ty Loney (VIC) ist mit 25 Treffern nicht nur zweiter der Torschützenliste, sondern sogar Spitzenreiter in der Plus-Minus-Statistik (+31). Mit Alex Wall folgt ein zweiter Spieler der Caps auf Platz zwei (+26). Aber auch der EC-KAC ist in dieser Statistik top. Nicht weniger als fünf Spieler liegen in den Top-11.
  • Beim EC-KAC fehlt neben David Fischer, Paul Postma und Christoph Tialler nun ein weiterer Verteidiger. Martin Schumnig zog sich im Spiel beim HCB Südtirol Alperia am Dienstag mehrere Verletzungen zu. Im Laufe des Donnerstags stehen für den 31-Jährigen weiterführende Untersuchungen an.

QUALIFICATION ROUND:
FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: HC TIWAG INNSBRUCK – DIE HAIE – MOSER MEDICAL GRAZ99ers
REFEREES: BERNEKER, SIEGEL, Nothegger, Seewald. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie ist das bislang einzige Team, welches keine Chance mehr auf die Playoff-Qualifikation hat. Gegner Moser Medical Graz99ers liegt in der Tabelle einen Platz vor den Tirolern und hat aktuell drei Punkte Rückstand auf den Tabellendritten, den EC GRAND Immo VSV.
  • Um im Rennen für einen Playoff-Platz zu bleiben, darf Graz nach dem Spieltag am Freitag maximal drei Punkte Rückstand auf den VSV haben. Da bei einem möglichen Punktegleichstand am Ende der Qualification Round der Endstand nach Grunddurchgangphase 1 herangezogen wird, könnten die 99ers somit auch am letzten Spieltag noch an den Kärntnern vorbeiziehen.
  • Im ersten Duell der Qualification Round gelang Graz ein knapper 3:2-Heimsieg über die „Haie“. Es war deren dritter Sieg im fünften Saisonduell.
  • Im H2H ist das Duell komplett ausgeglichen. Beide Teams konnten 52 der bis dato 104 Begegnungen gewinnen.
  • Beide Mannschaften warten bereits seit drei Spielen auf einen Sieg. Zudem haben beide Teams eine Heim- bzw. Auswärtsschwäche. Während der HCI nur in einem der letzten fünf Heimspiele siegreich war, gelang G99 von den letzten fünf Spielen in der Fremde nur ein Sieg.
  • Die Achillesfersen von Graz waren über die gesamte Saison hinweg betrachtet die Special Teams. Sowohl im Powerplay (15,7%) als auch im Penalty Killing (77,7%) belegen die Steirer nur den elften und letzten Platz. Innsbruck ist in beiden Statistiken nur unwesentlich besser (PP – 17,3% & PK – 78,6%).
  • Mit Daniel Ciampini haben die „Haie“ den zweitbesten Torschützen (25G) der Liga in ihren Reihen. Der 30-jährige Kanadier hat maßgeblichen Anteil an der hohen Scoring Efficiency der Tiroler. Mit 10,79% liegen sie in dieser Statistik auf dem zweiten Platz.
  • Auf Seiten der 99ers werden Daniel Oberkofler und Dominik Grafenthin weiterhin fehlen, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: EC GRAND IMMO VSV – ICLINIC BRATISLAVA CAPITALS
REFEREES: SMETANA, STERNAT, Bedynek, Gatol. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Gleich in ihrer Premierensaison schafften es die iClinic Bratislava Capitals in die Playoffs. Durch den 3:2-Auswärtssieg am Dienstag bei Graz ist den Slowaken die Post-Season sicher. Der EC GRAND Immo VSV muss um diese noch zittern. Durch die 3:5-Heimniederlage am Dienstag gegen die Steinbach Black Wings 1992 beträgt der Vorsprung auf die Oberösterreicher nur noch zwei Punkte.
  • Villach würde den Playoff-Einzug dann fixieren, wenn sie nach dem Spieltag am Freitag mindestens drei Punkte Vorsprung auf die Black Wings und vier Punkte Vorsprung auf Graz haben.
  • Für Villach war die Niederlage gegen Linz die Erste nach zuvor zwei Siegen am Stück. Bratislava konnte die letzten beiden Spiele für sich entscheiden.
  • In den bisherigen fünf Aufeinandertreffen behielten die Capitals vier Mal die Oberhand. Lediglich beim ersten Duell der Pick Round konnten sich die „Adler“ durchsetzen (5:3). Der 30-jährige Kanadier Jordan Caron erzielte dabei zwei Treffer. Insgesamt hat der Angreifer 25 Punkte am Scoreboard. Sein Scoringstreak beläuft sich auf vier Spiele.
  • In Sachen Scoring Efficiency liegt der VSV mit 7,87% nur auf dem elften und letzten Platz. Dennoch sind sie mit 29 erzielten Toren, jenes Team mit den meisten erzielten Treffern in der Qualification Round.
  • Bei Villach stehen neben den Langzeitverletzten Benjamin Lanzinger, Daniel Wachter, Patrick Bjorkstrand, Philipp Kreuzer und Christof Wappis nun auch Renars Krastenbergs und Benedikt Wohlfahrt (beide Oberkörperverletzung) für die kommenden Spiele nicht zur Verfügung.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: STEINBACH BLACK WINGS 1992 – DORNBIRN BULLDOGS
REFEREES: OFNER, PIRAGIC, Bärnthaler, Kontschieder. I >> SKY SPORT AUSTRIA <<

  • Das Sky Sport Austria-Livespiel bestreiten am Freitag die Steinbach Black Wings 1992 und die Dornbirn Bulldogs. Während die Black Wings einen Sieg brauchen, um im Rennen für den letzten Playoff-Platz zu bleiben, sind die Bulldogs bereits fix für die Post-Season qualifiziert.
  • Dornbirn ist aktuell Tabellenführer der Qualification Round, punktegleich mit den iClinic Bratislava Capitals. Linz liegt auf Platz vier. Der Rückstand auf den drittplatzierten EC GRAND Immo VSV und somit den letzten Playoff-Platz beträgt zwei Punkte.
  • Die Black Wings bleiben im Rennen für die Playoffs, wenn sie nach dem Spieltag am Freitag maximal zwei Punkte Rückstand auf den VSV haben.
  • Beim ersten Duell in der Qualification Round behielten die Black Wings mit 4:1 die Oberhand. Es war der zweite Sieg in Folge bei den Vorarlbergern. Beide Saisonspiele in der Keine Sorgen Eisarena in Linz konnte Dornbirn für sich entscheiden.
  • Aktuell sind beide Teams in guter Form. BWI gewann drei der letzten fünf Spiele, DEC konnte die letzten drei Spiele allesamt für sich entscheiden.
  • In heimischer Halle sind die Oberösterreicher momentan eine Macht. Fünf Siege aus den vergangenen fünf Spielen sprechen eine Sprache für sich.
  • Im H2H hat BWI klar die Nase vorne. Von den bisherigen 43 Aufeinandertreffen konnten die „Stahlstädter“ 29 für sich entscheiden.
  • Mit Brian Lebler hat Linz den Liga-Top-Torschützen in seinen Reihen. Durch einen Hattrick in der letzten Partie hält der 32-jährige bereits bei 31 Saisontreffern. Damit hat der Rechtsaußen als erster Spieler der Saison die 30-Tore-Marke geknackt. In vier der vergangenen fünf Spielzeiten erzielte der österreichische Nationalspieler immer mindestens 30 Treffer.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Am vorletzten Spieltag der Zwischenrunde in der bet-at-home ICE Hockey League können sowohl in der Pick Round als auch in der Qualification Round weitere Entscheidungen fallen. Sollte der EC GRAND Immo VSV nach dem Spieltag am Freitag mindestens drei Punkte Vorsprung auf die Steinbach Black Wings 1992 und mindestens vier Punkte Vorsprung auf die Moser Medical Graz99ers haben, wäre ihnen das achte und letzte Playoff-Ticket sicher. Zudem kann der EC-KAC in der Pick Round das Champions Hockey League-Ticket fixieren. Dafür benötigen die Klagenfurter maximal zwei Punkte.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE:
PICK ROUND:
FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: HYDRO FEHÉRVÁR AV19 – EC RED BULL SALZBURG
REFEREES: FICHTNER, ZRNIC, HRIBAR, RIECKEN. I >> PPV-LIVESTREAM << & >> DIGI SPORT <<

  • Für den EC Red Bull Salzburg ist der Gastauftritt bei Hydro Fehérvár AV19 die letzte Partie in der Pick Round. Der Tabellendritte muss bei den Ungarn gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass der EC-KAC in seinen übrigen beiden Spielen maximal einen Punkt holt, um in der Tabelle noch an den Rotjacken vorbeizuziehen und das zweite Ticket für die Champions Hockey League zu lösen. Gleichzeitig ist den Red Bulls mit einem Sieg bei den Magyaren das Heimrecht im Viertelfinale nicht mehr zu nehmen.
  • Fehérvár ist aktuell Tabellenvierter, punktegleich mit den spusu Vienna Capitals. Beide Teams haben noch zwei Spiele ausständig. AVS ist am Sonntag noch beim EC-KAC zu Gast, VIC muss beim HCB Südtirol Alperia bestehen. Sollten sie Platz vier behaupten, hätte AVS im Viertelfinale Heimrecht.
  • Die aktuelle Form spricht klar für Salzburg. Die Red Bulls setzten sich in vier der letzten fünf Spiele durch. Fehérvár beendete vergangenen Sonntag, beim 6:1-Auswärtssieg in Wien, eine vier Spiele andauernde Niederlagenserie.
  • In den bisherigen fünf Saisonduellen setzte sich immer das Heimteam durch. Am 21. Dezember gelang Fehérvár ein 7:0-Kantersieg. Es war der höchste Sieg in der Geschichte über die Red Bulls. Bislang stand ein 7:1 vom 24. Jänner 2012 in den Geschichtsbüchern. Zudem war es erst das zweite Shutout von AVS gegen RBS in heimischer Halle.
  • Gesamt duellierten sich beide Teams bislang 77 Mal. Die Red Bulls führen im H2H mit 46:31.
  • Beim EC Red Bull Salzburg sind bis auf Taylor Chorney und Paul Huber alle Spieler fit. Verteidiger Alexander Urbom ist ins Lineup zurückgekehrt.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: SPUSU VIENNA CAPITALS – EC-KAC
REFEREES: HRONSKY, SOOS, Konc, Muzsik. >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Im zweiten Spiel der Pick Round treffen die spusu Vienna Capitals auf den EC-KAC. Während die Gastgeber im Fernduell mit Hydro Fehérvár AV19 um Platz vier und somit das Heimrecht im Viertelfinale kämpfen, haben die Gäste das Champions Hockey League-Ticket zum Greifen nahe. Dazu benötigen die „Rotjacken“ maximal zwei Punkte aus den letzten beiden Partien. Sollte Salzburg am Freitag nicht nach regulärer Spielzeit gewinnen, reicht den Klagenfurtern sogar ein Punkt.
  • In den bisherigen beiden Saisonbegegnungen in der Erste Bank Arena feierte der KAC jeweils einen knappen Sieg (0:1 & 2:3). Insgesamt konnten sie in jedem der jüngsten 14 Spiele in Wien punkten (zehn Siege, vier Niederlagen).
  • Das Duell der Capitals gegen die „Rotjacken“ gab es bereits 138 Mal. Die Klagenfurter haben mit 73 Siegen, gegenüber 65 Siegen Wiens, die Nase vorne.
  • Ty Loney (VIC) ist mit 25 Treffern nicht nur zweiter der Torschützenliste, sondern sogar Spitzenreiter in der Plus-Minus-Statistik (+31). Mit Alex Wall folgt ein zweiter Spieler der Caps auf Platz zwei (+26). Aber auch der EC-KAC ist in dieser Statistik top. Nicht weniger als fünf Spieler liegen in den Top-11.
  • Beim EC-KAC fehlt neben David Fischer, Paul Postma und Christoph Tialler nun ein weiterer Verteidiger. Martin Schumnig zog sich im Spiel beim HCB Südtirol Alperia am Dienstag mehrere Verletzungen zu. Im Laufe des Donnerstags stehen für den 31-Jährigen weiterführende Untersuchungen an.

QUALIFICATION ROUND:
FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: HC TIWAG INNSBRUCK – DIE HAIE – MOSER MEDICAL GRAZ99ers
REFEREES: BERNEKER, SIEGEL, Nothegger, Seewald. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie ist das bislang einzige Team, welches keine Chance mehr auf die Playoff-Qualifikation hat. Gegner Moser Medical Graz99ers liegt in der Tabelle einen Platz vor den Tirolern und hat aktuell drei Punkte Rückstand auf den Tabellendritten, den EC GRAND Immo VSV.
  • Um im Rennen für einen Playoff-Platz zu bleiben, darf Graz nach dem Spieltag am Freitag maximal drei Punkte Rückstand auf den VSV haben. Da bei einem möglichen Punktegleichstand am Ende der Qualification Round der Endstand nach Grunddurchgangphase 1 herangezogen wird, könnten die 99ers somit auch am letzten Spieltag noch an den Kärntnern vorbeiziehen.
  • Im ersten Duell der Qualification Round gelang Graz ein knapper 3:2-Heimsieg über die „Haie“. Es war deren dritter Sieg im fünften Saisonduell.
  • Im H2H ist das Duell komplett ausgeglichen. Beide Teams konnten 52 der bis dato 104 Begegnungen gewinnen.
  • Beide Mannschaften warten bereits seit drei Spielen auf einen Sieg. Zudem haben beide Teams eine Heim- bzw. Auswärtsschwäche. Während der HCI nur in einem der letzten fünf Heimspiele siegreich war, gelang G99 von den letzten fünf Spielen in der Fremde nur ein Sieg.
  • Die Achillesfersen von Graz waren über die gesamte Saison hinweg betrachtet die Special Teams. Sowohl im Powerplay (15,7%) als auch im Penalty Killing (77,7%) belegen die Steirer nur den elften und letzten Platz. Innsbruck ist in beiden Statistiken nur unwesentlich besser (PP – 17,3% & PK – 78,6%).
  • Mit Daniel Ciampini haben die „Haie“ den zweitbesten Torschützen (25G) der Liga in ihren Reihen. Der 30-jährige Kanadier hat maßgeblichen Anteil an der hohen Scoring Efficiency der Tiroler. Mit 10,79% liegen sie in dieser Statistik auf dem zweiten Platz.
  • Auf Seiten der 99ers werden Daniel Oberkofler und Dominik Grafenthin weiterhin fehlen, ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: EC GRAND IMMO VSV – ICLINIC BRATISLAVA CAPITALS
REFEREES: SMETANA, STERNAT, Bedynek, Gatol. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Gleich in ihrer Premierensaison schafften es die iClinic Bratislava Capitals in die Playoffs. Durch den 3:2-Auswärtssieg am Dienstag bei Graz ist den Slowaken die Post-Season sicher. Der EC GRAND Immo VSV muss um diese noch zittern. Durch die 3:5-Heimniederlage am Dienstag gegen die Steinbach Black Wings 1992 beträgt der Vorsprung auf die Oberösterreicher nur noch zwei Punkte.
  • Villach würde den Playoff-Einzug dann fixieren, wenn sie nach dem Spieltag am Freitag mindestens drei Punkte Vorsprung auf die Black Wings und vier Punkte Vorsprung auf Graz haben.
  • Für Villach war die Niederlage gegen Linz die Erste nach zuvor zwei Siegen am Stück. Bratislava konnte die letzten beiden Spiele für sich entscheiden.
  • In den bisherigen fünf Aufeinandertreffen behielten die Capitals vier Mal die Oberhand. Lediglich beim ersten Duell der Pick Round konnten sich die „Adler“ durchsetzen (5:3). Der 30-jährige Kanadier Jordan Caron erzielte dabei zwei Treffer. Insgesamt hat der Angreifer 25 Punkte am Scoreboard. Sein Scoringstreak beläuft sich auf vier Spiele.
  • In Sachen Scoring Efficiency liegt der VSV mit 7,87% nur auf dem elften und letzten Platz. Dennoch sind sie mit 29 erzielten Toren, jenes Team mit den meisten erzielten Treffern in der Qualification Round.
  • Bei Villach stehen neben den Langzeitverletzten Benjamin Lanzinger, Daniel Wachter, Patrick Bjorkstrand, Philipp Kreuzer und Christof Wappis nun auch Renars Krastenbergs und Benedikt Wohlfahrt (beide Oberkörperverletzung) für die kommenden Spiele nicht zur Verfügung.

FR, 05.03.2021, 19:15 UHR: STEINBACH BLACK WINGS 1992 – DORNBIRN BULLDOGS
REFEREES: OFNER, PIRAGIC, Bärnthaler, Kontschieder. I >> SKY SPORT AUSTRIA <<

  • Das Sky Sport Austria-Livespiel bestreiten am Freitag die Steinbach Black Wings 1992 und die Dornbirn Bulldogs. Während die Black Wings einen Sieg brauchen, um im Rennen für den letzten Playoff-Platz zu bleiben, sind die Bulldogs bereits fix für die Post-Season qualifiziert.
  • Dornbirn ist aktuell Tabellenführer der Qualification Round, punktegleich mit den iClinic Bratislava Capitals. Linz liegt auf Platz vier. Der Rückstand auf den drittplatzierten EC GRAND Immo VSV und somit den letzten Playoff-Platz beträgt zwei Punkte.
  • Die Black Wings bleiben im Rennen für die Playoffs, wenn sie nach dem Spieltag am Freitag maximal zwei Punkte Rückstand auf den VSV haben.
  • Beim ersten Duell in der Qualification Round behielten die Black Wings mit 4:1 die Oberhand. Es war der zweite Sieg in Folge bei den Vorarlbergern. Beide Saisonspiele in der Keine Sorgen Eisarena in Linz konnte Dornbirn für sich entscheiden.
  • Aktuell sind beide Teams in guter Form. BWI gewann drei der letzten fünf Spiele, DEC konnte die letzten drei Spiele allesamt für sich entscheiden.
  • In heimischer Halle sind die Oberösterreicher momentan eine Macht. Fünf Siege aus den vergangenen fünf Spielen sprechen eine Sprache für sich.
  • Im H2H hat BWI klar die Nase vorne. Von den bisherigen 43 Aufeinandertreffen konnten die „Stahlstädter“ 29 für sich entscheiden.
  • Mit Brian Lebler hat Linz den Liga-Top-Torschützen in seinen Reihen. Durch einen Hattrick in der letzten Partie hält der 32-jährige bereits bei 31 Saisontreffern. Damit hat der Rechtsaußen als erster Spieler der Saison die 30-Tore-Marke geknackt. In vier der vergangenen fünf Spielzeiten erzielte der österreichische Nationalspieler immer mindestens 30 Treffer.

Presseaussendung bet-at-home ICE Hockey League

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL