Die Moser Medical Graz99ers stellen sich in der neuen Saison breiter auf und gehen auch in der AlpsHL an den Start. Möglich macht das eine Kooperation mit den spusu Vienna Capitals.

Die Rückkehr der Vienna Capitals Silver in die Alps Hockey League bringt auch eine Neuerung mit sich. Denn in der kommenden Saison kooperiert Wien auf Farmteam-Ebene mit den Moser Medical Graz99ers. Konkret: Fünf Grazer Nachwuchs-Cracks werden vollumfänglich in den Trainings- und Spielbetrieb der Vienna Capitals Silver integriert, können allerdings jederzeit von ihrem Heimatverein nach Graz zurückbeordert sowie durch andere steirische Talente ersetzt werden.

„Gerade im Nachwuchs geht es darum beste Voraussetzungen für die Ausbildung zukünftiger Eishockey-Hoffnungsträger zu schaffen. Dabei gilt es auch über Landesgrenzen hinwegzublicken und Vereinsschranken aufzuheben. Die Kooperation mit Graz ist für uns Caps, aber auch für die Organisation der Moser Medical Graz99ers eine „Win-Win-Situation“. Fünf Nachwuchs-Talente der 99ers können sich auf Farmteam-Ebene für höhere Aufgaben bei ihrem Verein empfehlen, und unsere Vienna Capitals Silver bekommen fünf Verstärkungen für eine herausfordernde Saison in der Alps Hockey League“, so Kalla. Heimspielstätte für das Farmteam bleibt Halle 1 der Erste Bank Arena, wobei geplant ist, einige Heimspiele auch in Graz auszutragen.

Bernd Vollmann, General Manager der Moser Medical Graz99ers: „Nach der Gründung der „Eishockey Akademie Steiermark“ in Graz vor drei Jahren, ist die Kooperation mit den Vienna Capitals mit einer gemeinsamen AHL Mannschaft der nächste Schritt, um die Ausbildung für Eishockey Talente weiter zu professionalisieren. Die fünf Plätze in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse bedeuten für unsere Organisation eine große Chance. Hervorheben muss man die schnelle und unkomplizierte Entwicklung des AHL-Projektes mit den Vienna Capitals – hier steht eindeutig die Weiterentwicklung des österreichischen Eishockeys im Vordergrund!“

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021
  • 4. Dezember 2021

Die Moser Medical Graz99ers stellen sich in der neuen Saison breiter auf und gehen auch in der AlpsHL an den Start. Möglich macht das eine Kooperation mit den spusu Vienna Capitals.

Die Rückkehr der Vienna Capitals Silver in die Alps Hockey League bringt auch eine Neuerung mit sich. Denn in der kommenden Saison kooperiert Wien auf Farmteam-Ebene mit den Moser Medical Graz99ers. Konkret: Fünf Grazer Nachwuchs-Cracks werden vollumfänglich in den Trainings- und Spielbetrieb der Vienna Capitals Silver integriert, können allerdings jederzeit von ihrem Heimatverein nach Graz zurückbeordert sowie durch andere steirische Talente ersetzt werden.

„Gerade im Nachwuchs geht es darum beste Voraussetzungen für die Ausbildung zukünftiger Eishockey-Hoffnungsträger zu schaffen. Dabei gilt es auch über Landesgrenzen hinwegzublicken und Vereinsschranken aufzuheben. Die Kooperation mit Graz ist für uns Caps, aber auch für die Organisation der Moser Medical Graz99ers eine „Win-Win-Situation“. Fünf Nachwuchs-Talente der 99ers können sich auf Farmteam-Ebene für höhere Aufgaben bei ihrem Verein empfehlen, und unsere Vienna Capitals Silver bekommen fünf Verstärkungen für eine herausfordernde Saison in der Alps Hockey League“, so Kalla. Heimspielstätte für das Farmteam bleibt Halle 1 der Erste Bank Arena, wobei geplant ist, einige Heimspiele auch in Graz auszutragen.

Bernd Vollmann, General Manager der Moser Medical Graz99ers: „Nach der Gründung der „Eishockey Akademie Steiermark“ in Graz vor drei Jahren, ist die Kooperation mit den Vienna Capitals mit einer gemeinsamen AHL Mannschaft der nächste Schritt, um die Ausbildung für Eishockey Talente weiter zu professionalisieren. Die fünf Plätze in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse bedeuten für unsere Organisation eine große Chance. Hervorheben muss man die schnelle und unkomplizierte Entwicklung des AHL-Projektes mit den Vienna Capitals – hier steht eindeutig die Weiterentwicklung des österreichischen Eishockeys im Vordergrund!“

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL