Die Moser Medical Graz99ers müssen in den kommenden Wochen auf Zintis Zusevics verzichten. Der Stürmer musste sich einer Operation unterziehen.

Bei Zusevics wurde im Sommer ein Tumor im Kniebereich diagnostiziert, man wusste allerdings nicht, ob er gut- oder bösartig ist. Aus diesem Grund wurde rasch entschieden, Zintis Zusevics zu operieren. “Nach dem Training hatte ich Schmerzen im Knie und anschließend ein MR. Dabei hat man herausgefunden, dass es sich um einen Tumor handelt. Ich habe zuerst gedacht, es ist nichts Schlimmes, auch weil der Schmerz nicht groß war. Ich wusste zuerst nicht einmal, dass es sich um einen Tumor handelt, dass habe ich erst später realisiert”, so Zusevics.

Die Ärzte haben den 27-Jährigen anschließend operiert und am Ende war es Glück im Unglück. Der Tumor war gottseidank gutartig, nun arbeitet Zusevics bereits an seinem Comeback. “Das er gutartig ist, habe ich erst ca. zwei Wochen nach der Operation erfahren. Und diese zwei Wochen sind richtig auf die Psyche gegangen, aber es ist alles gut gegangen. Es war aber eine sehr stressige Zeit.” Wie lang genau der Angreifer ausfallen wird, ist derzeit noch nicht sicher. Zusevics selbst würde gerne spätestens Ende August wieder auf dem Eis stehen, allerdings muss man noch abwarten, wie schnell er sich von der Verletzung erholen wird.

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

BREAKING NEWS

  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021
  • 19. Oktober 2021

Die Moser Medical Graz99ers müssen in den kommenden Wochen auf Zintis Zusevics verzichten. Der Stürmer musste sich einer Operation unterziehen.

Bei Zusevics wurde im Sommer ein Tumor im Kniebereich diagnostiziert, man wusste allerdings nicht, ob er gut- oder bösartig ist. Aus diesem Grund wurde rasch entschieden, Zintis Zusevics zu operieren. “Nach dem Training hatte ich Schmerzen im Knie und anschließend ein MR. Dabei hat man herausgefunden, dass es sich um einen Tumor handelt. Ich habe zuerst gedacht, es ist nichts Schlimmes, auch weil der Schmerz nicht groß war. Ich wusste zuerst nicht einmal, dass es sich um einen Tumor handelt, dass habe ich erst später realisiert”, so Zusevics.

Die Ärzte haben den 27-Jährigen anschließend operiert und am Ende war es Glück im Unglück. Der Tumor war gottseidank gutartig, nun arbeitet Zusevics bereits an seinem Comeback. “Das er gutartig ist, habe ich erst ca. zwei Wochen nach der Operation erfahren. Und diese zwei Wochen sind richtig auf die Psyche gegangen, aber es ist alles gut gegangen. Es war aber eine sehr stressige Zeit.” Wie lang genau der Angreifer ausfallen wird, ist derzeit noch nicht sicher. Zusevics selbst würde gerne spätestens Ende August wieder auf dem Eis stehen, allerdings muss man noch abwarten, wie schnell er sich von der Verletzung erholen wird.

ring-sports.at
Presseaussendung Graz99ers

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL