70 Jahre ist es her, seit ein rein-österreichisches Duo den Doppelbewerb des Kitzbühler Turniers gewinnen konnte, noch einmal fünf Jahre länger, seit ein Tiroler sich einen Turniertitel beim Heimturnier sicherte: Mit ihrem Sieg im Doppel-Bewerb des Generali Open Kitzbühel gelang dem Tiroler Alexander Erler und dem Niederösterreicher Lucas Miedler heute ein historischer Erfolg.

Alexander Erler und Lucas Miedler schafften heute die Sensation und sicherten sich den Titel im Doppelbewerb des Generali Open Kitzbühel 2021.Rund 5000 Zuschauer jubelten am Center Court über den ersten Sieg eines rein-österreichischen Doppels auf Kitzbüheler Sand seit 1951. Damals waren es die beiden Wiener Hans Redl und Fred Huber, die sich die begehrte Trophäe sichern konnten.

Der Tiroler und der Niederösterreicher setzten sich im Finale gegen Roman Jebavy und Matwe Middelkoop mit 7:5 und 7:6 (5) durch: „Es ist unglaublich, dass wir das geschafft haben und ich bin wahnsinnig stolz. Die Stimmung war einfach nur geniall“, jubelte Erler. Die beiden Österreicher waren von den Veranstaltern mit einer Wildcard für den Doppelbewerb ausgestattet worden und schlugen beim Generali Open Kitzbühel zum ersten Mal Seite an Seite auf.

„Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nichts zu verlieren haben. Wir wollte die Atmosphäre genießen und von Punkt zu Punkt spielen. Egal, was am Platz passiert ist, wir haben daran geglaubt und da sieht man, was dabei rauskommen kann – natürlich auch, dank der Unterstützung der Fans”, so Miedler.

Der 23-jährige Kufsteiner Alexander Erler ist mit dem Erfolg im Doppelbewerb des Generali Open Kitzbühel zudem der erste Tiroler Turniersieger in Kitzbühel seit 75 Jahren.

Presseaussendung Generali Open Kitzbühel/Foto: Alexander Scheuber

ring-sports.at

BREAKING NEWS

  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL
POPULÄRE BEITRÄGE:
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021
  • 5. Dezember 2021

70 Jahre ist es her, seit ein rein-österreichisches Duo den Doppelbewerb des Kitzbühler Turniers gewinnen konnte, noch einmal fünf Jahre länger, seit ein Tiroler sich einen Turniertitel beim Heimturnier sicherte: Mit ihrem Sieg im Doppel-Bewerb des Generali Open Kitzbühel gelang dem Tiroler Alexander Erler und dem Niederösterreicher Lucas Miedler heute ein historischer Erfolg.

Alexander Erler und Lucas Miedler schafften heute die Sensation und sicherten sich den Titel im Doppelbewerb des Generali Open Kitzbühel 2021.Rund 5000 Zuschauer jubelten am Center Court über den ersten Sieg eines rein-österreichischen Doppels auf Kitzbüheler Sand seit 1951. Damals waren es die beiden Wiener Hans Redl und Fred Huber, die sich die begehrte Trophäe sichern konnten.

Der Tiroler und der Niederösterreicher setzten sich im Finale gegen Roman Jebavy und Matwe Middelkoop mit 7:5 und 7:6 (5) durch: „Es ist unglaublich, dass wir das geschafft haben und ich bin wahnsinnig stolz. Die Stimmung war einfach nur geniall“, jubelte Erler. Die beiden Österreicher waren von den Veranstaltern mit einer Wildcard für den Doppelbewerb ausgestattet worden und schlugen beim Generali Open Kitzbühel zum ersten Mal Seite an Seite auf.

„Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nichts zu verlieren haben. Wir wollte die Atmosphäre genießen und von Punkt zu Punkt spielen. Egal, was am Platz passiert ist, wir haben daran geglaubt und da sieht man, was dabei rauskommen kann – natürlich auch, dank der Unterstützung der Fans”, so Miedler.

Der 23-jährige Kufsteiner Alexander Erler ist mit dem Erfolg im Doppelbewerb des Generali Open Kitzbühel zudem der erste Tiroler Turniersieger in Kitzbühel seit 75 Jahren.

Presseaussendung Generali Open Kitzbühel/Foto: Alexander Scheuber

ring-sports.at

www.sport-bilder.at
MATHY UNIVERSAL