Bei den Ligaverantwortlichen gab es eine weitere Telefonkonferenz. Ein heißes Thema bleibt natürlich die kommende Saison und hier arbeitet man weiterhin an Möglichkeiten, die Saison zu starten.

Der Starttermin im September wird aus jetziger Sicht wohl nicht halten, anvisiert ist eher ein Termin im Oktober. Geisterspiele auf längere Sicht wird es wohl keine geben, auch weil die Teams das finanziell nicht überleben würden. Laut der „Krone“ hat man nun sogar schon überlegt, dass alle Spieler mit einem Vollvisier (allerdings kein Gitter) spielen müssen. Dadurch wäre ein gewisser Schutz gegeben.

Grundsätzlich muss man weiterhin abwarten, wie die Regierung entscheidet. Die Grundfragen ob mit oder ohne Zuseher, gibt es ein Einreiseverbot usw. müssen zuvor geklärt werden. Es bleibt aber aktuell doch noch genug Zeit und die Stimmung war zuletzt zumindest positiver. Auch die Formel 1 wird zum Beispiel in Österreich abgehalten und hier müssen doch einige Menschen eingeflogen werden.

 

ring-sports.at
Ring-hockey.at