Weiterhin warten heisst es bezüglich Transfers in der „bet-at-home“ Eishockeyliga. Die General Manager der jeweiligen Klubs haben sich dazu entschieden, den Transferstop auszuweiten.

RH hatte erst vor kurzem berichtet, dass ein weiterer Transferstop in der Liga bevorsteht. Nun haben sich die GMs auf eine Erweiterung geeinigt. Bis zum 30.Juni 2020 wird es von Seiten der Klubs keine Transfers oder Vertragsgespräche geben. Somit hängen gleichzeitig natürlich auch die Spieler ohne Vertrag weiterhin in der Luft. Ein Nachteil wird es für die Klubs aber aus jetziger Sicht wohl nicht sein, denn auch andere europäische Ligen denken über einen Transferstop nach.

 

ring-hockey.at