VSV - Vienna Capitals Zauner - Cijan Foto: EC VSV/Krammer

Die Kaderplanung beim EC GRAND Immo VSV schreitet zügig voran: Verteidiger Sebastian Zauner, der im Vorjahr aus der DEL2 zu den Blau-Weißen wechselte, wird auch in der kommenden Saison das „Adler“-Trikot tragen. Die Adler bestätigen damit den exklusiven Bericht von Ring Sports.


Sebastian Zauner ist gebürtiger Berchtesgadener und Eishockey-Österreicher. Von 2010 bis 2015 spielte er im Nachwuchs von Red Bull Salzburg. Als 21-Jähriger erfolgte dann der Schritt in die DEL2. Bei den Dresdner Eislöwen war er fünf Jahre aktiv und absolvierte exakt 300 DEL2-Spiele, in denen er 18 Treffer erzielte, 47 vorbereitete und 218 Strafminuten sammelte.


In der Vorsaison wechselte der 26-Jährige nach Villach und hat sich in seiner ersten Saison in der bet-at-home ICE Hockey League zu einem robusten und sehr verlässlichen Verteidiger entwickelt, der auch das Körperspiel nicht scheut. Besonderes Plus: Sebastian Zauner hat trotz seiner harten und körperbetonten Spielweise kein einziges Match versäumt, stand bei allen Saisonspielen am Eis. Seine persönliche Bilanz: 55 Spiele, sechs Punkte, ein Tor und 34 Strafminuten.
„Ich freue mich sehr, dass Headcoach Rob Daum und die ganze Organisation des VSV mir weiterhin das Vertrauen schenken, und ich auch in der kommenden Saison das ,Adler ́-Trikot tragen darf. Hoffentlich dann auch wieder mit den stimmgewaltigen VSV-Fans in der Halle“, so Sebastian Zauner.

Nicht mehr das Trikot der Villacher „Adler“ wird in der kommenden Saison hingegen Raphael Wolf tragen.

ring-sports.ar / EC VsV