SALZBURG,AUSTRIA,12.SEP.14 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, EC Red Bull Salzburg vs HC Bozen. Image shows Jaroslaw Huebl (Bozen) and Zdenek Kutlak (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner - For editorial use only. Image is free of charge.

Im Rahmen der virtuellen Saisonabschlussfeier haben die EVL-Verantwortlichen um Cheftrainer Leif Carlsson und dem sportlichen Leiter Axel Kammerer bekanntgegeben, dass elf Spieler des EV Landshut kein neues Vertragsangebot für die DEL2-Saison 2021/22 erhalten. Darunter ist auch ein ehemaliger EBEL-Goalie.

Neben Hofbauer und Brandl werden auch die Torhüter Jaroslav Hübl und Kristian Hufsky, die Verteidiger Christian Ettwein und Phillip Messing, sowie die Stürmer Jere Laaksonen, Drew Melanson, Robin Palka, Nicolas Sauer und Arturs Kruminsch den EV Landshut verlassen. „Wir möchten uns bei allen Spielern ganz herzlich für ihren Einsatz in dieser ungewöhnlichen und schwierigen Saison bedanken. Wir wünschen allen für ihren weiteren sportlichen und beruflichen Weg alles Gute“, erklärt Ralf Hantschke. Bei allen übrigen Spielern sind die Gespräche und Planungen bezüglich einer möglichen Weiterverpflichtung noch nicht abgeschlossen.

Jaroslav Hübl stand drei Jahre lang im Kasten beim HCB Südtirol in der EBEL, wurde in der Saison 2013/2014 auch Meister.

ring-sports.at
Presseaussendung Landshut